1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamanische Reise - was ist das?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Iakchus, 22. November 2005.

  1. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo liebe Freunde, Sucher und Finder!

    Ich habe desöfteren etwas von einer schamanischen Reise gehört.

    Was kann ich mri darunter vorstellen?

    Was würdet ihr sagen, ist eine schamanische Reise? :rolleyes:

    Was bezeichnet dabei das Wort "Reise", welche Merkmale hat diese Reise???

    Erdheil` Grüße! :)
    Antidisch.
     
  2. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Ich zitiere mich :daisy: :
    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
  3. Sitanka

    Sitanka Guest

    hallo antidisch,


    ich werde dir einmal meine sicht der dinge über das schamanisch reisen erklären, doch soll es keine verallgemeinerung sein, weil es sich vielleicht teilweise von den völkern und den menschen her unterscheidet und jeder hat sicher eine andere sicht der dinge was eine schamanische reise ist und vor alles kommt es drauf an, welche reise du antrittst.

    bei der reise zu deinem krafttier (indianische sicht) ist es so, dass du dir einmal einen gemütlichen platz wo du dich wohl fühlst suchst. es ist gut, die umgebung zu reinigen zu räuchern und du brauchst trommelmusik, monotone trommelmusik. diese trommelmusik bringt dich in eine ganz bestimmte frequenz in eine art trance, wo du dir bildlich so gut wie alles mögliche in deinem inneren vorstellen kannst. wenn du jemanden hast der dich begleitet, dann kannst du dir von diesem menschen diese reise mit leiser stimme vorreden lassen, damit man sich leichter tut sich bilder oder situationen vorzustellen. das interessante daran ist aber, das du zwar in einer trance ist, aber man hat die möglichkeit wenn es einem zuviel ist, jederzeit auszusteigen und zurückzukehren.

    es gibt aus schamanischer sicht mehrere welten, die sogenannten welten die es parallel zu unserer gibt. ich weiß nicht wie es in anderen schamanischen traditionen ist, aber im indianischen gibt es eine paralellwelt die oberhalb ist und eine die quasi unter der erde ist, so du auch dein krafttier findest. wenn man jetzt eine heilung vornimmt und sich auf die reise begibt, dann weiß ein schamane, ob er sich in der oberen oder in der unteren welt hilfe und unterstützung holt.

    boa das ist jetzt lang geworden, ich hoffe du hast ein wenig was darüber erfahren und es war nicht zu kompliziert meine erklärung, aber ich denke, es sind sicher noch andere, die die schamanische reise auch erklären können, auch von anderer sicht.
     
    LynnCarme gefällt das.
  4. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Hallo Sitanka,

    mE geht es gerade nicht darum, sich etwas vorzustellen, sondern zu "sehen". Also Bilder einfach zulassen. Das ist ein Unterschied, den man mit etwas Übung leicht feststellen kann.

    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
    LynnCarme gefällt das.
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Raeubertochter :) und Sitanka :) !

    Nun komme ich dem langsam näher.

    Ist der Trommelschlag wegen dem Herzrythmus/Puls vielleicht so wichtig?

    Ich hatte jetzt im Halbschlaf ein seltsames Erlebnis und mein Puls trommelte, es dauerte aber eine Zeit, bis ich merkte, dass es mein Puls war. Es war wie ein Pong Pong Pong Pong Pong....

    Es war ziemlich heftig von der Wirkung, geheimnisvoll... es war mir wie eine Botschaft oder Omen, denn so etwas meldet sich nicht ohne Grund...

    Gruß!
    Ad.
     
  6. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Guten Morgen Antidisch.

    Ich habe mich auch schon gefragt warum solche Trommelrythmen diese Wirkung zeitigen. Ich habe gelesen, dass sie das Gehirnwellenmuster beeinflussen, was man dann eben auch mit dem Wechsel des Bewußtseinszustandes beschreiben könnte. Ob das jetzt so stimmt oder nicht, spielt im Endeffekt natürlich keine Rolle, immerhin ist es ein äußerst wirksames Hilfsmittel.
    Das sollte man allerdings beachten, denke ich. Denn ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es auch ohne solche Hilfmittel möglich ist eine Reise zu machen. Dennoch werfe ich, wenn ich die Möglichkeit dazu habe, meine Trommel CD in den CD Spieler. Warum auch auf eine Erleichterung verzichten? Der Übergang in den Zustand selbst, also der Begin der Reise, ist ja eben nur das, der Begin. Die eigentlichen Herausforderungen stellen sich ja erst auf der Reise. (Oder wenn man wieder zurück ist in dieser unserer gemeinsamen Welt.) Jedenfalls ist das meine Meinung dazu.

    Zurück zu deiner Idee. Der Gedanken an sich, dass eine Verbindung mit dem Herzschlag besteht liegt natürlich nahe. Als ich deinen Beitrag gelesen habe, ist mir dazu noch ein neuer Aspekt eingefallen.
    Es gibt doch eine Lebensphase, in der man ständig einen Herzschlag hört, glaube ich. Es gilt ja als erwiesen, dass Kinder im Mutterleib bereits hören können, darum experimentiert man ja auch mit Musik herum. Ich bin kein Mediziner, darum weiß ich es nicht, aber ich könnte mir eigentlich gut vorstellen, dass das Kind im Mutterleib auch den Herzschlag der Mutter wahrnimmt.
    Unter dieser Annahme, wäre es vielleicht möglich, dass hierin der Grund für die Wirkung von Rythmusinstrumenten liegt?

    Ich werde jetzt hier mal nicht weiter dazu ausführen, ich muss jetzt auch langsam los damit ich meinen Zug noch erwische.

    Liebevolle Grüße
     
    LynnCarme gefällt das.
  7. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo!

    Das war ein gutes Puzzlestück.

    Es mag so sein oder anders. Was du da gesagt hast, das klingt plausibel.

    Wir kommen vielleicht auch mit Urprägungen in Berührung, Kontakt mit den Urerfahrungen im Mutterleib, die Matrix, Nährboden für unsere Psyche. Da könnten auch Misstimmigkeiten der Mutter sein. Die sich auf uns übertrugen. So stelle ich es in meinem Falle mir vor.

    Aber weitaus vorgelagerter ist bei der ganzen Geschichte mit dem Trommelschlag analog Herzschlag etwas ganz archaisches, nehme ich an:
    ein Impuls, den wir mitbekommen, von Anfang an, wo unser Körper in der Gebärmutter aufwächst.

    Was meine Wahrnehmung letztens angeht, wo es so heftig trommelte, das war auch sehr merkwürdig in diesem Halbschlaf, Halbtraum.
    In Wirklichkeit war ich in meinem Zimmer, mein Bett ist aber etwas abseits des Zimmers, von einer Schrankwand mit dem Zimmer getrennt. Wie auch immer, ich war also in einem Traum eigentlich - in meinem Zimmer - und es gab dieses monotonen Trommelrythmus. Gleichzeitig flogen diverse Dinge zu mir. Dinge, mit denen ich mich tagswärts beschäftigte. Aber die Atmosphäre dieses Traums war, wie ich etwas aus dieser "Botschaft" in die alltäglichen Aktivitäten transportieren sollte. Ich glaube, es geht dabei tatsächlich um ein Verschieben de Wahrnehmug, vielleicht sogar tasächlich eine schamanische Reise. Das wäre dann auch kein Zufall mehr. Ich spürte, dass dann auch irgendetwas für mich klar werden wird, würde, oder ich zu etwas fähig bin, wahrscheinlich so etwas banales: wie die Wahrnehmung der sonst alltäglichen Welt zu verändern.

    Weiters könnte es gut sein, dass dieser Trommelschlag und rythmische Stimulation die Wahrnehmung verändert, aber du sagtest das schon, durch die Gehirnwellen.

    Beides - Körper und Gehirn (Geist, Psyche) - in Übereinklang könnte dann die Reise möglich machen.
    Also sehr interessant. Ich fühle mich schon seit sehr langer Zeit zu solchen Berührungen mit Schamanistischem hingezogen. Es gab immer nur das Problem, nicht die richtigen Anschauungen zu finden.
    Für mich standen immer folgende Begriffe vor Augen:
    Naturvölker, diese Trance-Reisen, die Heilung, der Kontakt mit anderen Sphären, vielleict sogar Geistwesen, die eigene Abklärung des Seins, eine Mischung also zwischen Demut und Unbeirrbarkeit...; die schamanische Reise als solche, möglicherweise war es damals - als ich begann mich dafür zu interessieren - noch nicht meine Zeit. Es standen zu viele Hürden auf dem Alltagspodest.

    Liebe Grüße! :)
    Antidisch.
     
  8. Subhadda

    Subhadda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    185
    Ort:
    z.Z. Sydney/ Surry Hills - NSW
    ... anzugeben. Auf deinem Mist ist das nämlich nicht gewachsen !
     
  9. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Ach... auf wessen denn???? Google es doch mal. Du wirst diesen Text mehrfach finden, immer von mir verfasst.
     
  10. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    @Antidisch, das hast du ganz richtig gespürt. die trommel wird bei einer schamanischen reise geschlagen, weil es den rythmus von mutter erde widerspiegelt, also den unsrigen auch.

    die trommel wird in einem bestimmten rythmus geschlagen, damit sich der körper auf diese frequenz einstimmt und darauf reagiert. und wie räubertochter schon gesagt hat, es geht ums sehen, zuzulassen was kommt und das auch wieder gehen zu lassen.
     
    LynnCarme gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen