1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamanische Reise oder Phantasie?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Qilin, 22. Februar 2006.

  1. Qilin

    Qilin Guest

    Werbung:
    Da das Geld relativ knapp ist, belegte ich zwei Kurse bzgl. Schamanismus in der VHS (die ja - und das wohl zurecht, qualitätsmäßig umstritten ist). Egal. Jedenfalls kämpfe ich dadurch auch ein wenig gegen meine kleine Sozialphobie.

    Irritiert hat mich sehr, dass, egal, was auch immer die Teilnehmer hinterher berichteten, es hiess, das sei eine Reise gewesen. Auch, wenn jemand gar nichts wahrnahm: Es war eine Reise. Und das hat mich eigentlich ziemlich sauer gemacht, und so hatte ich auch gar keine Lust von dem zu schreiben, was ich "sah", denn ich gehe davon aus, dass es KEINE Reise ist. Nun interessiert mich aber, wie ihr das seht.

    Nachdem ich sagte: "Startplatz" wurde ich von irgendetwas runtergezogen, ohne erkennen zu können, was es war, aber dennoch in dem Vertrauen, dass es seine Richtigkeit hat (weil ich ja auch sowieso davon ausgehe, dass es nur meine Phantasie ist). Es ging durch einen sehr langen, feuchten und dunklen Tunnel. Fakt ist aber, dass ich irgendwann keine Lust mehr hatte durch den Tunnel zu sausen und "zack" war ich dort, wo ich immer hinkomme, wenn ich versuche zu reisen. Rote Erde. Hoch oben. Ein Canyon. Das Schlagen der Trommel animiert mich dort zu tanzen, aber ich sage mir: Wenn Du hier weiter tanzt, wirst Du kaum deinen Geistführer finden. Im nächsten Moment bin ich wieder der Adler, der durch die Lüfte fliegt und gar nicht mehr aufhören möchte Ich sehe NIE den Adler, ich bin der Adler. (Aber mir sagte mal jemand mein Krafttier sei ein Rehähnliches Wesen, deshalb kann ich den Adler auch gar nicht einordnen, sondern denke nur, es ist mein Wunsch, ein Adler zu sein.) Unter mir die rote Erde, über mir der strahlende Himmel und das Gefühl grenzenloser Freiheit. Wieder der Gedanke, dass ich aufhören muss, denn in der Luft werde ich auch niemanden finden. Aus dem Nichts erscheint plötzlich ein riesiger Baum links von mir..........er muss mindestens 300 Meter hoch sein. Stark und knorrig, aber völlig kahl. Ich setze mich in seine Krone und wieder der Gedanke: Typisch, und wie bitte willst du hier jemanden finden? Und "zack" bin ich wieder auf dem Canyon. Ich möchte höher. Über mir bildet sich eine Art undurchsichtiger Nebel und ich bewege meine Hand um ihn eine Spirale bilden zu lassen, die mich hoch zieht. (Parallel fällt mir ein, dass ich das bei einem anderen Versuch zu reisen schon mal hatte, nur dass sich die Spirale da von alleine bildete). Oben angekommen, steht dort eine weiss gekleidete Gestalt, leuchtend und mit weissen Haaren. Früher sah ich mal einen Indianer, aber da ich das lächerlich klischeehaft fand, kickte ich ihn weg. (Vorallem, weil ich kurz vorher träumte, ein Indiander gebe mir einen Medizinbeutel. Aber, das sind wohl Dinge, die zwangsläufig passieren, wenn man sich mit dem Schamanismus beschäftigt). Ebenso kickte ich diese weisse Gestalt weg und zurück bleibt............frustrierendes Nichts. Es geht nicht mehr weiter.

    Ich habe das Gefühl, als hinge ich da in einer Schlaufe der eigenen Phantasie fest. Und das meine Gedanken unweigerlich eine Änderung der Situation ergeben, halte ich auch für einen Hinweis, dass es keine Reise ist. Andererseits wäre es natürlich schön zu hören, dass vielleicht doch Ansätze da sind.

    Was meint ihr?

    Liebe Grüße
    Qilin
     
  2. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Also erstens, liebe Qilin, meine ich, dass du dir ziemlich wenig zutraust. Das alles liest sich wie eine ziemlich "normale" Reise. Fürs erste Mal hättest du ziemlich viel gelesen.

    Zweitens frage ich mich, wie du das hier meinst:
    Inwiefern ergeben deine Gedanken eine Änderung der Situation?

    Drittens frage ich mich, wieso die ein Wesen "wegkickst", dem du begegnest. Bedeutet das, du hast es getreten? Warum?

    Viertens frage ich mich, warum du die Wege unterbrichst, auf denen du bist? Du bist offenbar sehr ungeduldig.

    Liebe Qilin, ich kenne die Zweifel, ob das, was man da sieht, selber ausgedacht ist, oder obe es eine "echte" Reise ist. Dazu habe ich nur einen Rat: mach weiter. Die Fähigkeit, zwischen ausgedachtem und passiertem zu unterscheiden wird sich einstellen. Das fordert ein bisschen Übung und ist eine Intuitionsfrage. Du könntest parallel deine Intuition üben.


    ... außerdem frage ich mich, warum du einen VHS-Kurs besuchst, wenn du den ohnehin für schlecht hältst? Und warum VHS-Kurse eigentlich schlecht sein müssen?

    Qilin, glaubst du daran, dass du schamanisch reisen kannst?

    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
  3. Qilin

    Qilin Guest

    Liebe Raeubertochter :)

    Du hast mir sehr, sehr geholfen mit Deinem Posting. Ich glaube, den nächsten Reiseversuch kann ich etwas offener angehen und mit etwas weniger Zweifeln.

    Nun, z.B. wenn mir der Weg durch den Tunnel zu lang erscheint und ich endlich woanders sein möchte, dann bin ich sofort dort. Als lenke mein Denken die Situation. Denn eigentlich müsste ich doch erst das Ende des Tunnels sehen um anschliessend den Weg zu meiner Stelle gehen zu können.


    Oh nein, um Himmelswillen. Ich blende mich nur weg. Blende die Situation aus, weil ich ihr (mir) nicht vertraue. Die Reise endet dann.

    Auch, ja, leider. Vielleicht auch die Angst mich an etwas festzubeissen, dass meinem Ich zulässt an etwas zu glauben, das nicht für mich bereitsteht :(

    Das werde ich. Hatte schon -aus verschiedenen Gründen - alles hingeschmissen vor einem Jahr, aber jetzt gehts doch wieder weiter :) Es wird schon seinen Sinn haben.


    Weil ich spürte, dass ich aktiv werden muss. Und weil jeder hin und wieder eine Antwort oder Bestätigung braucht, die man nicht in Büchern findet. Hier in Düsseldorf sind die Möglichkeiten leider sehr, sehr begrenzt.
    Was die VHS-Kurse betrifft, denke ich halt, dass sie nicht sehr tiefgehend sind. Themen werden sehr, sehr oberflächlich abgehandelt und ein tieferes Verständnis nicht vermittelt. Wer sich vorher nichts angelesen hat, wird dort ziemlich ins Leere fallen und von der eigentlichen Lehre überhaupt nichts begreifen können.


    Die Frage hats aber in sich...
    Ich glaube nicht an mich oder irgendein Können von mir. Aber, wenn ich davon ausgehe, dass alles miteinander verbunden ist, alles Eins und alles Wissen tief in uns verankert, dann hoffe ich, dass mein Selbstzweifel dem auch irgendwann weichen kann :)

    :danke: :umarmen:
    Liebe Grüße
    Qilin
     
  4. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Liebe Qilin,

    gerne :) Die meisten Fragen hast du dir glaube ich beantwortet.

    Eins noch: "Springen" halte ich für recht normal - dass also du ganz plötzlich in einer anderen Situation bist. Du steuerst deine "Bewegung" schließlich mit dem Willen. Wenn dein Wille aus einer Szene raus will, dann klappt das meist - auch sprunghaft. Dann vergibst du dir aber natürlich die Chance, dich dort in Ruhe umzusehen. Oft geschieht das aber auch unabsichtlich: Man stellt eine Frage und schwupps ist man in einer anderen Szene. Versuch doch einfach mal, nicht so ungeduldig sein, sondern einfach anzusehen, was da auf dich zukommst. Was hast du dabei schon zu verlieren?

    Du brauchst dir ja kein Vertrauen einzureden, das hat ohnehin keine Zweck. Aber lass doch einfach zu, was du da siehst. Und wenn du dich doch rausgezogen hast, mach dir keine Vorwürfe. Du hast doch gesehen, dass du immer wieder neu starten kannst.

    Liebe Grüße

    Raebertochter

    P.S.: Eins noch - wie ist es mit einem Krafttier? Es wäre eigentlich schön, wenn du dich dort begleiten ließest. Dann könntest du auch einfacher mal nach dem richtigen Weg fragen - auch wenn deine Intention schon ein guter Führer ist.
     
  5. Sitanka

    Sitanka Guest

    also so wie ich das sehe, war das auf alle fälle eine reise. im grunde ist es ja so, dass es keine vorgaben gibt, aber das was du hier erzählst, war eindeutig eine reise.

    keine ahnung wie es die anderen sehn. aber dafür, dass es dein erstes mal war, denke ich hast du es recht gut gemacht. klar fehlt dir noch das vertrauen, du kannst dich noch nicht so fallen lassen, aber wenn du im reisen mal geübter bist, kommt das von alleine.

    man kann sich eh nicht einreden, so und jetzt vertraue ich und bin nicht mehr mit dem kopf dabei, du wirst sehn, es geht dann von alleine und du tust dich dann nicht mehr schwer, dich einfach reinfallen zu lassen.
     
  6. Qilin

    Qilin Guest

    Werbung:
    :banane: :banane: :banane: :banane: :banane: :banane: :banane: :banane: :banane:

    Freu Freu Freu!!!

    Danke Euch!!!! Dann kanns ja voller Elan (und mit etwas mehr Geduld) weitergehen!


    :schaf:
    Liebe Grüße
    Qilin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen