1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamanen mit Todesursache unheilbare Krankheit

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Maurynna, 6. November 2012.

  1. Maurynna

    Maurynna Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Hannover
    Werbung:
    Hallöchen ihr Lieben!
    In einem anderen Forum habe ich diesen Thread schoneinmal eröffnet, und da würde mich eure Meinung auch zu interessieren.
    In diesem Forum gab es einen Beitrag, dass die Lehrerin eines Mitglieds mit 48 an Nierenversagen starb.
    Da fällt mir Sun Bear ein, der an Krebs starb mit 68..Dann kommt mir Axel Brück in den Kopf, der auch vor 2 Jahren ziemlich jung verstarb.
    Das ganze ist für mich eine Dissoziation: Sollten diejenige, welche als Heiler arbeiten, nicht sich selbst auch heilen können? Oder ist gerade das ihnen versagt? Ist es vielleicht ihre Aufgabe, die Demut annehmen zu können, nicht allmächtig auf diesem Gebiet zu sein?
    Oder liegt es an nicht genügendem Schutz bei Extraktionen o.Ä., sodass der Heiler selbst diese Energien aufnimmt?
    Ich erlebe das Ganze bei mir weniger mit Schamanischem, mehr mit Reiki: Ich gebe mir selbst kein Reiki mehr, nachdem ich bei Selbstbehandlungen bei den ersten beiden Malen heftige Migräneattacken damals bekam und beim 3. Mal bei einer beginnenden Mandelentzündung Reiki darauf gab, und sich daraufhin eine solche Entzündung entwickelte, dass mir das Trommelfell platzte.
    Hängt das alles irgendwie zusammen? Was meint ihr dazu?
    Es grüßt euch
    Maurynna
     
  2. Shania

    Shania Guest


    du hast eine andere möglichkeit nicht in betracht gezogen: vielleicht ist es mit den heilkünsten der sogenannten heiler doch nicht sooo gut bestellt??
     
  3. WeißerRabe

    WeißerRabe Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Niederbayern
    Du hast schon viele Fragen selbst beantwortet. Viele Heiler sind auf andere Heiler angewiesen um sich selbst zu heilen und manche sind unachtsam und fangen sich bei dem Kunden etwas ein. Das EGO spielt bei uns Heilern eine große Rolle und dies müssen wir zügeln lernen.

    Ich kenne aber auch einen Heiler der von einem Indianer einen Schlangenbiss übernehmen sollte, damit der Indianer zu einem wichtigen Termin könnte ( dabei ging es um das Resavat wo sein Stamm lebte. Wäre er nicht erschienen, hätten sie das Resavat nicht behalten können).
     
  4. Palo

    Palo Guest

    Allenthalben sind es alles auch nur Menschen und keine Götter.
     
  5. Terrorelf

    Terrorelf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1.025
    Mae govannen, Maurynna!

    Abgesehen von den vorherigen Antworten: überleg mal, mit was für Geschlonz man in einer schamanischen Sitzung konfrontiert wird. Aus dem Grund ist das Extrahieren durchaus Kriegsmagie - wie schütze ich mich selber und sorge dafür, daß der Dreck nicht auf mich überschwappt? Ich könnte mir vorstellen, daß der eine oder andere es mit der Hygiene in der Hinsicht nicht so genau nimmt und halt die Rechnung dafür bekommt. Ist mit einer der Gründe, warum ich es ganz klug finde, sich einmal im Jahr vom Kollegen des Vertrauens auseinandernehmen zu lassen.

    Cuio vae,
    T.
     
  6. WeißerRabe

    WeißerRabe Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Niederbayern
    Werbung:
    Ja, da stimme ich Terrorelf zu und wenn man viele Kunden hat und wenig Zeit für sich, würde ich sogar 2mal im Jahr vorschlagen.
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    Es ist auch recht hilfreich, von dem Trip runter zu kommen, Heiler jeglicher Coleur haben gesund und munter, möglichst jugendlich und voller Spannkraft über 100 zu werden, weil sie ja so heilig sind.

    ;)
     
  8. Maurynna

    Maurynna Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Hannover
    Ich habe sie nicht in betracht gezogen weil es in meinem Fall um diejenigen Heiler geht, die ziemlich oft bewiesen haben, dass sie einiges drauf haben. ;)

    Das mit der "Hygiene" ist mir auch immer sehr wichtig..Und ich glaube, da muss man sehr drauf achten.
    Aber ich sehe auch den "Ist die Aufgabe auf der Erde beendet, ist sie beendet" als guten Grund dafür an. Vielleicht hat "man" noch andere Pläne mit ihnen?
     
  9. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Die erste Frage wäre ob diese Annahme überhaupt stimmt. Liegt beim Heiler ein besonderer Focus darauf. Wo lebt der Schamane, viele leben in anderen VErhältnissen als wir in Europa.
    Übrigens wurde Maria Sabina über 90 Jahre alt :D.

    Ansonsten werfe ich mal den Vergleich mit Ärzten ins Feld, wieviele behandeln sich selber, geschweige denn operieren sich selber ;) Sind Ärzte gesünder als der Durchschnitt, erkranken weniger an unheilbaren Krankheiten ?

    Also mein Hausarzt hat Parkinson, zwei frühere waren Übergewichtig einer starb am Herzinfarkt. Ein vierter hatte Depressionen und nahm sich früh das Leben.

    LG Siegmund
     
  10. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.471
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:

    :D

    Du solltest mal deine Hausärzte genauer ansehen, bevor du ständig wechseln mußt. :lachen::lachen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen