1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schamane

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von deka, 20. Juli 2014.

  1. deka

    deka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo Nimoeh, gibt es dich noch hier und kannst du mir helfen?
    LG
    Detlef
     
  2. maiila

    maiila Guest

  3. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Nachrichten schreiben geht doch noch nicht mit 2 Beiträgen. :autsch::tongue::D;)
     
  4. aquarianleo

    aquarianleo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2013
    Beiträge:
    293
    Hallo hört mich jemand und wo bin ich hier überhaupt??
     
  5. Nimoeh

    Nimoeh Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2011
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Mainz, Rheinland-Pfalz
    Hallo deka !
    Ja es gibt mich noch ? Grins ! Die Sonne scheint so schön und bin lieber draußen als am PC ! Wobei glaubst Du denn das ich Dir helfen könnte ?
     
  6. deka

    deka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo Nimohe, danke für deine Antwort.
    Ich bin seit 11 Monaten von meiner Lebensgefährtin getrennt, bin aber erst seit 4 Wochen bei ihr ausgezogen. Wir haben auch einen 13-jährigen Sohn zusammen. Dazu kommt , dass ich seit 5 Tagen für noch weitere 2 - 3 Wochen hier in Sao Paulo zum arbeiten bin. Ich bin total verzweifelt und weiß nicht wie ich das schaffen soll. Ich liebe meine "Frau" noch so sehr und kann an nichts anderes denken. Schon gar keinen klaren Gedanken für meine Arbeit fassen. Ich denke, helfen kann mir hierbei niemand. Aber ich habe jetzt wenigsten einmal mit jemandem geredet.
    Lieben Gruß
    deka
     
  7. Nimoeh

    Nimoeh Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2011
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Mainz, Rheinland-Pfalz
    Lieber deka,
    Was ist denn da zwischen Dir und Deiner Frau ?
    Dein Sohn braucht Dich, gerade in diesem Alter, … Ist es tatsächlich ( nur ) die Arbeit die Euch trennt ? Oder dient dieser "Umstand" einer ausweichenden Bewegung ?
    Gibt es eine Fehlgeburt ? Oder die Spirale ? Was wird hier ausgeblendet ?…
    Bist Du Deutscher oder oder Latein-Amerikaner ?
    Gruß, Nimoeh
     
  8. deka

    deka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    4
    Hallo Nimoeh,
    Meine Frau hatte vor ca. 15 Jahren eine Abtreibung aber danach kam unser Sohn wo nach ich mich meiner Frau zu liebe habe sterilisieren lassen. Sie ist 50 und ich bin 56 Jahre alt. Wir sind auch beide Deutsche.
    Um alles besser für dich erklären zu können schicke ich dir einen Brief den ich meiner Frau/Lebensgefährtin (wir waren nicht verheiratet) vor 10 Tagen geschrieben habe.
    .................................................................................................................
    Hallo mein Schatz,
    es tut noch richtig weh aber ich habe eingesehen, dass ich dich ganz verloren habe und wenn ich zurück denke wir mir auch klar, dass du mich schon sehr lange nicht mehr geliebt hast.
    Ich habe mir so gewünscht noch einmal die Chance zu haben, mit dir morgens aufzuwachen und als Familie mit dir und Noah zusammen zu sein. Es ist für mich auch schwer zu verstehen, dass es dir egal ist wie es mir geht und wie ich mich fühle.
    Vielleicht, irgendwann, viel später, wenn du den Brief von mir noch einmal liest, kannst du auch sagen, dass unsere siebzehn Jahre zusammen auch schöne Momente hatten und was ich alles für uns getan habe.
    … erinnerst du dich noch an unsere erste Zeit?
    Es war so schön wenn du morgens vor deiner Arbeit bei Uli in Niedererbach mich erst noch besucht hast und du dich nochmal zu mir gekuschelt hast. Jeden Morgen konnte ich es nicht erwarten bis du gekommen bist. Ich war so verliebt wie ich es noch nie in meinem Leben erlebt habe.
    Wenn ich zu meiner Arbeit gefahren bin, hast du mir deine selbstgebackenen Nussecken und heimlich einen Brief in meinen Tasche gesteckt. Und wenn ich es dann unterwegs bemerkt hatte, das Gefühl, dass da jemand ist der mich liebt, war einfach unbeschreiblich und völlig neu für mich. Das werde ich mein ganzes Leben nie vergessen. Auch als du mich in Herzberg im Harz überrascht hast. Das war so toll von euch eingefädelt, das ich fast aus allen Wolken gefallen bin als ihr die Tür herein gekommen seid.
    Lübeck, in Hamburg die Elbefahrt und das Musical, Lüneburg in unserem Turmzimmer, Rom, das sind für mich wahnsinnig schöne Erinnerungen. Wir hatten uns und für mich war es so klar, dass ich dich für immer an meiner Seite haben wollte.
    Als Noah auf die Welt kam war alles so, wie ich es mir immer gewünscht hatte. Mit dir zusammen ein Kind haben und endlich eine richtige Familie sein. Ich wollte zusammen mit dir das haben, was ich noch nie hatte, unseren Sohn aufwachsen sehen und ihm eine richtige Familie geben. Obwohl uns da die finanziellen Sorgen schon eingeholt hatten und für mich heute auch klar ist, dass mich das unbewusst verändert hatte. Ich wollte immer nur das Richtige machen, dich nicht damit belasten und habe viel zu oft dann genau das Gegenteil damit erreicht. Vor lauter Sorgen habe ich dann auch immer öfter meinen Frust bei dir abgelassen, was ich mir heute nie mehr verzeihen kann. Das Ganze hat sich dann wie ein roter Faden durch den Rest unserer Beziehung gezogen. Es macht mich heute traurig und verzweifelt, wenn ich sehe, was ich dir damit angetan habe. Darum habe ich in den letzten Monaten versucht unsere Beziehung zu retten und dich davon zu überzeugen, dass ich nicht so bin, wie du mich immer noch siehst. Du musst mir glauben, ich bin in Wirklichkeit immer noch der Mann, den du am Anfang unserer Beziehung kennen gelernt hast. Mir geht alles viel mehr zu Herzen als ich es dir jemals gezeigt und für möglich gehalten habe. Weinen war für mich ein absolutes Tabu und wenn ich heute zurück denke, kommen mir immer wieder die Tränen und ich kann nichts dagegen tun.
    Aber das bedeutet nicht, dass ich schwach bin.
    Nein, es bedeutet einfach, dass ich momentan mehr fühle, als mein Herz ertragen kann.
    Du bedeutest mir alles.
    Und jetzt sitze ich hier in Niedererbach, niemand für den ich das Frühstück machen und dabei reden und lachen kann. Abends alleine zu sein und wieder mit niemandem reden können. Die Einsamkeit hier in Niedererbach macht mich einfach Krank. Wenn ich morgens wach werde, denke ich als erstes an dich und mit deinem Bild vor Augen schlafe ich auch ein, in der Hoffnung, dass am nächsten Morgen alles nur ein schlechter Traum war.
    Du hast gesagt, die letzte Zeit, die ich noch bei dir wohnen durfte, hätte ich ausgesessen, aber es war bei mir die Liebe die ich nicht verlieren wollte, obwohl ich tief in mir wusste, dass du mit mir abgeschlossen hast. Ich habe in meinem Leben schon so viel Schlimmes erlebt aber du warst wirklich für mich alles was ich mir jemals gewünscht habe. Glaub mir, das tut so weh alles zu verliere. Mir ist auf einmal so bewusst das ich nie mehr mit euch Frühstücken kann, dir mittags nach dem Essen nie wieder sagen darf wie gut du wieder gekocht hast und abends mit dir zusammen sitzen und dir deine Füße streicheln kann. Das alles vermisse ich so sehr und weis auch jetzt genau, was ich alles verloren habe. Weihnachten mit dir und Noah hat mir alles bedeutet. Wenn ich unsere Bekannten oder andere Familien am Wochenende mit ihren Kids sehe oder wie sie zusammen in Urlaub fahren, bricht in mir alles wieder auf.
    Ich hätte vor Jahren wahrscheinlich alles nochmal drehen können aber keine Ahnung warum ich es nicht getan habe. Und jetzt sitze ich hier und bin einfach nur verzweifelt. Nie hätte ich gedacht, dass mir so etwas noch einmal passieren könnte aber ich habe es begriffen dass es zu spät für mich ist. Für dich sind das alles nur Worte die Morgen schon wieder vergessen sind, aber für mich ist es alles was mir je in meinem Leben irgendetwas bedeutet hat.
    Das ich jetzt hier alleine in Niedererbach sitze und keine Familie mehr habe, niemanden der auf mich wartet, ist für mich am aller schlimmsten.
    Ich hätte mir so sehr auch nur wenigstens einen kleinen Hoffnungsschimmer gewünscht.
    Du warst doch auch damals jemand, dem die Familie wichtig war und über alles ging, warst sogar kirchlich engagiert und immer darauf bedacht dass es uns gut ging was ich so an dir bewundert habe.
    Niemand konnte uns etwas, wir waren ein gutes Team. Es ist ja auch wunderbar dass dir dein neuer Job so viel Spaß macht und dir gefällt aber ich sehe auch, dass alles was dir früher einmal wichtig war, heute nichts mehr zählt und das kann ich nicht verstehen.
    Wenn du mich auch nur noch ein kleines bisschen magst, dann gib uns doch eine Chance. Es muss auch nicht sofort sein. Niedererbach wäre nicht umsonst, ich habe eine gute Arbeit. Es könnte uns jetzt richtig gut gehen und ich würde wirklich alles dafür tun, damit du wieder stolz auf mich sein kannst. Jedes Jahr könnten wir in Urlaub fahren und uns Dinge leisten, die wir uns nie leisten konnten.
    Du fehlst mir jeden Tag und jede Sekunde. Ich möchte so gerne mit dir nochmal ausgehen, mit dir tanzen gehen, all das was wir viel zu wenig gemacht haben. Ich weiß sehr gut, dass ich nichts erzwingen kann und das habe ich auch eingesehen.
    Für mich wird es nie wieder eine andere Frau geben als dich.
    Ich liebe dich doch so sehr und möchte so gerne wieder mit dir zusammen sein.
    Dein
    Detlef
    ...................................................................................................................
    Ich hoffe hiermit kannst du es besser verstehen
    Ganz lieben Gruß
    Detlef
     
  9. -Hime-

    -Hime- Guest

    Das geht ziemlich ins Private. Meinst du wirklich, du willst darüber hier öffentlich schreiben? Mag sein, dass du noch keine PN's schreiben kannst, dann würde ich aber E-Mail empfehlen.
     
  10. Nimoeh

    Nimoeh Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2011
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Mainz, Rheinland-Pfalz
    Werbung:
    … Es weiß ja keiner wer wir sind . … Und es ist gut wenn es hier auch mal um ECHTE Probleme gehen darf, und vielleicht haben andere Menschen auch solche Fragen, und finden hier eine Antwort !...

    Lieber Detlef,

    Die erste Abtreibung Deiner Frau, war das Kind von Dir ??? …
    Kannst Du die Sterilisation wieder rückgängig machen ? Das würde ich Dir empfehlen ! Du bist doch als Mann nicht in Deiner Kraft , so wie es jetzt ist ! Es gibt Frauen deren Hass auf "die Männer" so groß ist, das es diese Männer zumindest energetisch das Leben kostet !
    Du liebst Sie, …. Liebst Du SIE ? … Oder wo bist Du in Liebe verstrickt ? … Was war mit Mama ? … Dein Sohn ist wichtig , denn der braucht Dich viel mehr als die Mutter, denn er ist auch ein Mann .
    Und wenn er sich nicht mit Dir identifizieren kann, wird er es mit der Mama, und dann ist er gebunden und kann auch keine echte Beziehung leben.

    Liebe Grüße, Nimoeh
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2014
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen