1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schade, keine AKE mehr

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Axel, 13. Mai 2014.

  1. Axel

    Axel Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo,

    es ist nun schon einige Jahre her, wo ich bei vollem Bewusstsein, den Körper verlassen habe. Seit dem, hat sich in meinem Leben, sehr viel verändert.

    Was ich hier nun mitteilen möchte ist, das es mir einfach nicht mehr gelingt, den Körper zu verlassen. Es ist echt zum (ja ich sage es mal) kotzen.

    Ich liege sehr oft da und versuche in den Schwingungszustand zu kommen. Der Körper ist total entspannt und trotzdem passiert überhaupt nichts mehr.
    Manchmal liege ich ca. 2 Stunden nur so da. Bewege den Körper nicht ein bischen. Liege total entspannt über sehr lange Zeit einfach nur so bewegungslos da. Aber passieren tut NICHTS. Irgendwann habe ich dann keine Lust mehr und auch keine Zeit mehr, da ich ja auch wieder aufstehen muss und zur Arbeit gehen muss.

    Ich finde es soooooo schade, nicht mehr den Körper verlassen zu können/dürfen. Ich weiß, das ICH nicht der Körper bin und trotzdem klebe ich an ihm, wie ein Kaugummi das sich nicht mehr lösen kann.

    Ich habe schon viel herrum experimentiert, aber nichts hat geholfen.
    Ich wollte das einfach nur mal los werden.

    Liebe Grüsse,
    Axel
     
  2. mcfly

    mcfly Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    121
    moin Axel ... du vermisst bestimmt die von dir gefühlte Realität dieser außerkörperlichen Erfahrungen, stimmts!? ich kenne dieses Gefühl nur zu gut!

    ich habe mich oft nach einer ATE gefragt, warum ich diese gerade in der Nacht erleben durfte und kam in der Summe zu dem Ergebnis, das stets eine bestimmte Gefühlswelt in mir vorhanden sein muss, um eine ATE zu erleben, diese können aber recht unterschiedlich sein.

    was mir noch aufgefallen ist = es gibt verschiedene Arten von Träume ... mit dieses "Träumen" habe ich mich lange beschäftigt ... zuletzt konnte ich selbst in meinen Träumen meditieren ... ein Beispiel = da war ein Traum, den ich für mich beeinflussen konnte (laaanger Traum darum überspringe ich in bis kurz vorm Ende) dort verlasse ich eine Lagerhalle und gehe durch das große Rolltor hindurch ... draußen scheint die Sonne und ich dachte mir "ne, das ist mir nun zu hell!" drehe mich um und laufe zum Lichtschalter, der seitlich am Rolltor zu sehen war ... ich betätigte den Schalter und augenblicklich wars Nacht ... ich bewegte mich wieder von dieser Lagerhalle weg und schaute im Nachthimmel ... ich sah die Sterne am funkeln und auch der Mond schien in voller Pracht und ich dachte mir so "kann es möglich sein, das ich selbst hier im Traum meditieren kann?!" ich habe mich augenblicklich darauf konzentriert, das ich einen Lichtpunkt am Nachthimmel erzeugen konnte ... dazu zogen sich all die Sterne und auch der Mond zur Mitte hin zusammen... danach zoomte ich mich ins Licht hinein und war anschließend an dem Ort, den ich nur zu gut kannte (woher auch immer) .... dann passiert aber immerzu das Gleiche, nämlich das mein Verstand mich zurückholt.

    was ich damit sagen will ist, dass das richtige Träumen eine sehr wichtige Grundvoraussetzung für eine bewusst erlebte AKE ist (nach meiner Meinung)

    meine Träume sind mittlerweile sehr abgedreht ...das jetzt nicht vom Inhalt her, sondern von der Art und Weise, wie ich sie erlebe ... ich unterteile diese Träume (wenn sie für mich wichtig sind) in maximal 4 Sequenzen ...das musst du dir so vorstellen, als wenn du dir einen Film von 120 Minuten anschauen willst, hast aber nur 30 Minuten dafür Zeit ...ünmöglich sagst du nun bestimmt?! aber genau das mache ich ab und an in meinen Träumen ... bei diesen Ansammlungen von Informationen kannst du dir bestimmt auch vorstellen, wie viel mehr ich in der Nacht als am Tage erlebe....

    die AKEs sind immerzu etwas ganz besonderes, da es für mich ein Vorgeschmack unserer neuen Daseinsform ist

    schöne Grüße
    Charly
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2014
  3. 0bst

    0bst Guest

    Hi Axel,

    bist du umgezogen in eine neue Wohngegend mit Elektrosmog durch Handymasten, Überlandleistungen oder dicke Stromkabel an der Wohnung? Wohnst du neuerdings unter dem Dach? Ist die Ernährung verändert?

    Was meinst du, woran könnte das liegen?
     
  4. Ich mochte es nie bis auf ein paar mal, und als ich es dann eben akzeptierte durfte ich es nicht mehr erleben.
    Seit ich die Angst verloren habe, ist es vorbei.
    Dabei bräuchte ich so einige Erfahrungen, damit ich in meiner Hinsicht weiß woran ich jetzt glauben soll.
    Ich hatte Gestern Abend nach einem Vollbad, aber das wars nicht es war das Wetter, eine derartige Müdigkeit, das ich mehrmals eingeschlafen und aufgewacht bin.
    Auffällig waren Bewegungsunfähigkeit und Gliederschmerzen, schnarchen, und ein luzider Traum, wenigstens, aber der war leider schrecklich.
    Und zwar habe ich in einer Amerikanischen küche den Drang gehabt, die Ofenschalter zu testen.
    Nur wusste ich nachher nicht mehr wie ich sie wieder ausschalten muss damit nichts zu brennen anfängt.
    In meiner Verzweiflung, hatte ich die Schalter hin und her gedreht, bis ich im diffusen Lichtschein sah wann die Schalter ausgeschaltet waren.
    Ach ja, ich hatte zusätzlich noch unangenehmes Ohrenrauschen, bis zur Schmerzgrenze.
     
  5. Axel

    Axel Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo liebe Freunde,
    ich danke Euch für Eure Antworten.

    Wisst Ihr was mich immer wieder nachdenklich macht?

    Ich habe 2 nahstehende Menschen, einer davon ist meine Frau und der andere ist ein Arbeitskollege von mir. Ich gab beiden ein Buch über Astralreisen zu lesen und beide hatten schon in der ersten Nacht (nach dem lesen nur weniger Seiten), seltsame Phänomene beim Einschlafen gehabt. Beide hatten laute Geräusche gehört und meine Frau konnte sich nicht mehr bewegen (Schlafstarre).

    Wie ist so etwas möglich? Beide haben gar nicht vor gehabt, diesen Zustand zu erreichen und trotzdem kam er.

    Ich liege Monate/Jahre nun schon da und stelle alles mögliche an, um diesen Zustand wieder zu erreichen (schaffe es aber nicht) und andere lesen zwei,drei Seiten in einem Buch und kommen völlig unbeabsichtigt in den Schwingungszustand. Wie ist das möglich???

    Manchmal glaube ich, das wir überhaupt gar keinen Einfluss da drauf haben, ob es passieren soll oder nicht. Wenn es für den jenigen aud seinem Weg so vorgesehen ist, wird es sich ereignen, wenn nicht, dann kann man anstellen was man will, es wird sich nicht mehr ereignen.

    Was ich aber nicht verstehe ist, ich weiß das ich nicht der Körper bin, sehe mich auch nicht mehr als diesen an (Ich weiß, hört sich komisch an) und trotzdem gelingt es mir nicht, mich von diesen Körper (obwohl es möglich ist!!!) zu trennen.

    Muß ich denn wirklich noch so lange warten, bist dieser Körper stirbt, damit ICH endlich wieder "Raus kann"? Ich finde es ungerecht. ICH bin nicht dieser Körper, kann mich aber trotzdem nicht "bei vollen Bewusstsein" von ihm trennen.

    Liebe Grüsse,
    Axel
     
  6. mcfly

    mcfly Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    121
    Werbung:
    hi Alex ... du fragst dich, ob wir Einfluss auf unsere Astralreisen haben ...nun, ich denke nicht, dass wir das haben ... was ich dir vorher erklärt habe ist ja das luzide Träumen, also träumen mit vollem Bewusstsein ... Astralreisen fühlen sich aber ganz anders an .... nach jeder Astralreise empfinde ich das Erlebte als Geschenk und ich glaube, dass es das auch ist

    z.B. erlebte ich eine Astralreise im Bezug zu meiner Frau ... die Geister tauschten sich untereinander aus ... mir wurde es erlaubt, dieses Ereignis astral zu erleben, wobei ich aber nicht wusste, was für Informationen ausgetauscht wurden, da ich keinen Ton davon hörte ... am nächsten Morgen war ich dann überrascht darüber, was mein Geist für Informatrionen preisgegeben hat ... meine Frau wusste von dieser Unterhaltung nichts, da sie nichts davon bewusst mitbekommen hat ... ich denk mir, das einjeder Mensch in der Nacht astral auf Reisen geht, zumindestens der geistige Teil von ihm ... das ich davon dann ab und an Erinnerungen in mir trage, beziehe ich auf das beherrschen des luziden Träumen und der Tatsache, was uns, von wem auch immer, es erlaubt wird, was wir bewusst erleben dürfen

    ich weiß, dass sich das schräg anhört, aber es ist das, was ich erlebe, ob ich will oder nicht

    auch das verstehe ich nur zu gut, denn ich stecke voller Sehnsucht nach diesem Ort, das sich wie "Zuhause" angefühlt hat ... für die Schönheit dieses Ortes gibt es keine irdischen Worte ... aber eins musst du mir glauben, du musst und sollst tunlichst deine Aufgabe hier auf Erden erfüllen, um nach deinem Tode unsterblich zu sein ... unsterblich ist deine Seele ja eh, aber nicht dein jetziges Bewusstsein, dein jetiges ICH, mit dem könntest du nur auf unendlicher Reise gehen, wenn du das göttliche Ziel erreicht hast.

    und auch das hört sich für andere bestimmt total bekloppt an, aber auch das musst du mir glauben = ich habe die Info aus erster Hand

    Spinnerei werden nun viele sagen, denn bei einer NTE gaukelt dein Gehirn dir etwas vor ... darauf sage ich nur : wenn ihr nur wüsstet, wie anders sich dieses neue Dasein angefühlt hat, dann würdet ihr anders reden ... dieses Leben hier auf Erden ist im Gegensatz dazu unwirklich, aber diese Lebens- Aufgabe zu bestehen wird von uns verlangt

    da, lieber Alex, hast du ein Thema angeschnitten, wo ich selbst meine Frau allein im Wohnzimmer zurückgelassen hab, tztztz ...geht nun mal gar nicht ;) ... ich muss hinne

    lg
    Charly
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen