1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Saturn und Mars im 7. Haus Waage

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Devadasi, 18. Mai 2005.

  1. Devadasi

    Devadasi Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    61
    Werbung:
    Hallo!

    Kann mir jemand vielleicht etwas dazu sagen? Soweit ich weiß, sind dass zwei ziemlich gegensätzliche Kräfte und ich würde gerne rausfinden, was mich blockiert. Vielleicht ist da ja ein Ansatz.

    Ausserdem hab ich noch Pluto in 7H Waage und Jupiter in 7H Skorpion.

    Vielen Dank schon mal im Vorraus :daisy:
    Deva
     
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Oh ja, da schließ ich mich gleich mal an, ich hab das nämlich auch, außer den Jupiter, der steht bei mir im 10ten Haus...

    Da bin ich aber echt gespannt auf Antwort :banane:

    lg Annie_star
     
  3. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Devadasi :)

    schön, dich auch mal wieder zu sehen. :)

    Uncharmant ausgedrückt ist Mars-Saturn eine "Knochenbrecher"-Konstellation. Mit Ausdauer zum Ziel, sich durchbeißen, die gebremste Schubkraft sind Begriffe, die mir spontan in den Sinn kommen.

    Magst du Bilder? Wenn ja, schau mal hierher.

    Bei dir würde ich Mars ein relativ hohes "Gewicht" geben, da er der Herrscher deines Aszendenten ist. Wenn es darum geht, dich durchzusetzen, dich spontan zu zeigen, könntest du schwanken zwischen Draufgängertum und dem Zweifel an deiner Eigeninitiative. Oder du gehst Neues besonders forsch an - so forsch, dass andere sich überrollt fühlen (Saturn in der Überkompensation).

    Bitte doch andere mal um eine Rückmeldung zu deinem Gang, deiner Gestik, Mimik und der Art, wie du sprichst. Könnte aufschlussreich sein.

    Lieben Gruß
    Rita
     
  4. Devadasi

    Devadasi Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    61
    Hallo Rita :),

    ebenfalls schön dich zu lesen, und danke für deine Antwort :)

    Knochenbrecher-Konstellation klingt ja fies! Was bei mir ganz stark ausgeprägt ist, ist das Gefühl zu wollen, aber nicht zu können, dann widerum aufzugeben, bis ich dann plötzlich wieder will, aber trotzdem nicht kann... und das in einem fort. Ganz schön anstrengend.
    Wenn es stimmt was auf der Karte steht muss ich also rausfinden was meine Bestimmung ist, um mit meiner Energie etwas Sinnvolles anfangen zu können:

    "Du solltest lernen, Deine Energien in Einklang zu bringen mit dem, was das Schicksal vonDir fordert. D.h. dein subjektives Wollen wird sich einer höheren Absicht beugen, und dadurch kannst du deine Energien (in eine neue Richtung) wieder zum Fließen bringen. Du öffnest Dich für den Willen des Schicksals."

    Leider ist das nicht grad einfach. Vielleicht kann jemand erkennen, welche Richtung für mich geeignet wäre. Nichts lieber als das würd ich gern etwas finden dem ich mich vollen Herzens widmen kann um nicht ständig in der Sinnlosigkeit gefangen zu sein.

    So ist es. Ich hab das Gefühl, wenn ich meinen Energien freien Lauf lasse(n kann), dann walze ich alles und jeden neben mir platt. Ich denke fast, das Schicksal will, dass ich als Einzelgänger durch die Welt gehe. Oder auch nur so lange, bis ich das gefunden habe was ich suche um dann auf Gleichgesinnte zu treffen. Oft wünsch ich mir halt, ganz normal zu sein, denn wer gehört nicht gern einfach dazu. Aber andererseits kann ich die gedankenlose Normalität gar nicht ertragen und tue unbewusst Dinge, die dafür sorgen, dass ich nicht dazu gehöre. Was widerum schmerzhaft ist. Das sind wohl die zwei Fische, wo jeder in die entgegengesetzte Richtung schwimmt... :rolleyes:

    Ohje, da kommt sicher bei raus, dass alles gar nicht zusammen passt... aber ist ne gute Idee, werd ich mal ausprobieren. :)

    Liebe Grüße,
    Deva
     
  5. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Devadasi :)

    es gibt hier einige Forenmitglieder mit der Konstellation Mars-Saturn, ich denke, die können dir besser als ich beschreiben, wie sich das anfühlt. Ich habe zwar Mars in 10 (was auch eine Entsprechung ist) und habe mir auch schon ein paar Gräten gebrochen, aber ich halte die Konjunktion für "gewichtiger". Es ist ein wenig wie Gas geben und auf die Bremse treten zugleich - und dann ruckelt es ziemlich oder das Getriebe ist im A****. ;)

    Mir scheint, es geht auch darum, zu lernen, die Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen und nicht etwas mit Gewalt oder Konzentration der Kräfte erzwingen zu wollen. Das wird zum Krampf und endet häufig im Frust oder dem Gefühl der Sinnlosigkeit.

    Was ist für dich Sinnlosigkeit? Wann ist etwas für dich ohne Sinn? Was Menschen tun, hat für sie selbst immer Sinn. "Menschen handeln subjektiv sinnvoll" - nur ist das nicht immer objektiv sinnstiftend.

    Ich denke nicht, dass du dazu bestimt bist, immer allein zu sein, aber es gibt Wege, die kann jeder Mensch nur allein beschreiten. Jeder aber darf die Hand nehmen, die ihm gereicht wird, um den Weg zu bewältigen und ihn zu gehen.

    Wenn Kräfte in dir in verschiedene Richtungen drängen, ist das für mich (weil ich es selbst so gut kenneund ziemlich nervig finde) eine Art Aufforderung zu schauen, wo ich etwas integrieren kann. Diese Ambivalenz überhaupt wahrzunehmen, ist der erste Schritt. Was du ja bereits tust. :)

    Alles Liebe
    Rita
     
  6. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    hi devadasi!

    ich hab's auch im 7. - mars-saturn-pluto in konjunktion, allerdings noch im löwen (bin halt doch ein bisserl älter :), und auch den AC-herrscher - in meinem fall allerdings saturn - dabei. dass ich zu rechthaberischen auseinandersetzungen tendiere, hat ja der eine oder die andere hier im forum schon bemerkt... (mars kommt aus 3). was mir so aus dem ärmel geschüttelt dazu noch einfällt:
    impulsives stößt immer auf ein gegenüber - und wenn ich das gegenüber von einem marsischen impuls aus dem begegnungsraum bin, dann empfinde ich das rasch auch als verletzung mit der tendenz, mich beleidigt ins schneckenhaus zu verkriechen (spitze von 7 ist noch krebs).
    die auseinandersetzung mit den ordnungsmächten ist bei mir eklatant ... ich hatte die längste zeit den mechanismus drauf, mir unnötige konflikte mit der obrigkeit einzuhandeln (wobei ich ja auch noch eine anarchisch-chaotische fische-sonne einbringen kann). das äußerst sich allerdings nicht, wie sich mit mars in auch vermuten ließe, in raufereien etc. (da hab ich überhaupt keine resonanz, ich komm mit den ärgsten schlägern problemlos klar), sondern dadurch, dass ich die ordnungsmacht-konflikte z.b. in form von bis zur exekution nicht bezahlten strafmandaten inszeniere.
    eine andere ebene - die sich auch im quadrat von ma/sa auf venus exakt an der spitze von 4 ausdrückt - war eine strafende, prügelnde, cholerische mutter.
    die herausforderung, das potenzial? ich habe gelernt und lerne, menschen und mächten mit meiner zwar eigenen (leo), aber doch ordnung(sa) zu begegnen und dabei mars als energiereservoir zu nutzen - und diesen formen (sa) so tief wie möglich auf den grund zu gehen (pl) und sie auch emotional zu integrieren (7 krebs) bzw. meine übersteigerte empfindlichkeit (7 krebs, quadrat ma/sa/pl auf ve/IC) für mich begrenzende(sa), manipulierende(pl), verletzende(ma) begegnungen zu wandeln durch das bemühen, projektionen(7) meinerseits wahrzunehmen.
    und es kann auch eine power-konstellation sein ... in manchen situationen genügt ein ein- und ausatmen und ein entsprechender blick, um verstanden zu werden...

    soviel erstmal...

    alles liebe, jake
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hey Leute,

    kann mir da eventuell gleich mal jemand sagen, was Mars Saturn Konjunktion im Haus 7 bedeutet?
    Soviel ich weiß bedeutet Saturn in 7, dass man entweder einen älteren Partner kriegt, oder überhaupt erst spät einen...

    Ich bitte um Ergänzungen :)

    Annie_star
     
  8. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Was ich vergaß: Das ganze im Skorpion ;)
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.288
    Ort:
    Achtern Diek
    Hey,

    ganz spontan fällt mir zu Saturn, Mars und Pluto in 7 ein: Mit dieser Konstellation sollte mann/frau eine Partnerschaft oder Ehe nicht als etwas betrachten, wo es wie im Märchen heißt:" Und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende?"
    Mit anderen Worten: Durch die Liebe werden tiefgehende emotionale Störungen aufgedeckt, vielleicht auch noch aus früheren Zeiten (für den, der an Karma und Reinkarnation glaubt).
    Gemäß Wechselwirkung können so tiefe Gefühle wie Rücksichtslosigkeit, Lug, Trug, Eifersucht,Neid ec. aber auch
    durch Projektion auf den Partner oder Lebensgefährten übertragen werden, der dann all diese Gefühle für einen auslebt.... (Kenne einige dieser Beispiele).
    Es ist dann der Partner, der beherrschen, besitzen und kontrollieren will......

    Aber zum Beispiel für Heiler, Berater, Psychologen eine gute Stellung.

    LG
    Urajup
     
  10. mitsy

    mitsy Guest

    Werbung:
    hallo.
    zur konjunktion fehlen mir die erfahrungswerte.
    zu saturn in 7 faellt mir ein: der saturn in 7 wird ja vom HE vorerst einmal ausserhalb der eigenen persoenlichkeit wahrgenommen. das heisst die verantwortung sieht er nicht bei sich selber, sondern die wird in das gegenueber projeziert. d.h. die person lebt ziemlich "verantwortungslos", die unagenehmen themen treten durch andere menschen an ihn heran. (die anderen sind die spielverderber).
    mehr weiss ich auch nicht.
    lg mitsy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen