1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Saturn-Transit in Waage, kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Sebastian999, 25. November 2011.

  1. Sebastian999

    Sebastian999 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Werbung:
    Hallo fortgeschrittene Astrologen,

    der T-Saturn in meinem Waage-Zeichen macht mir zu schaffen. Obwohl er schon über meine Sonne hinweg ist (9.Haus) "verschlimmern" sich die Ereignisse. Innerhalb kürzester Zeit passierten mir Fehler auf der Arbeit die vorher in zehn Jahren nicht passiert sind. Daher stehen jetzt einige Arbeitsverhältnisse (Selbständigkeit) auf der Kippe. Habe jetzt natürlich Angst wohin das alles führen soll. Zwar mochte ich die Stellen sowieso nicht so richtig, aber es war immer sicheres Geld und auch viel. Andererseits fehlen mir momentan irgendwie die Perspektiven, die Visionen, wo ich hin will. Alles persönliche stagniert, ich arbeite nur noch wie im Uhrwerk, mein geliebtes Yoga ist weggebrochen und ich dreh langsam durch. Kann unter diesen Umständen nicht mehr. Irgendwie auch Depressionen und Burn-Out. Wo soll das arbeitsmäßig hinführen, wenn er erstmal auf dem MC ist und dann das 10te Haus transitiert? Wisst ihr Bescheid?

    Vielen Dank!

    Liebe Grüße
     
  2. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Sebastian

    ich bezweifle, dass ein Mensch mit Sonne/Pluto eine Depression bekommt. :D

    Wenn der Saturn über Pluto geht, stellt man sein ganzes bisheriges Leben in Frage. Wenn man sich an etwas klammert, das keinerlei Fortschritt bringt, dann wird das einem "mit Gewalt" genommen. Der Übergang bewirkt eine Trennung von Menschen, die einem nicht gut tun, aber auch Trennung von Vorstellungen und Idealen, denen man geopfert hat. Es geht um Erneuerung. Damit Neues Platz hat, muss Altes, Unbrauchbares weg.
    Kurz gesagt: Aufräumen und Ausmisten.
    Wer sich weigert, sich von alten Vorstellungen der Dinge und Menschen zu trennen, erlebt diese Trennung schmerzhaft.
    und deswegen bricht es dir weg. Du weisst schon länger, dass dir der Beruf keine Freude bereitet. Da kann man sich längere Zeit überlegen, in welche Richtung man sich orientieren könnte.

    T-Neptun Opp Saturn: Saturn ist Herr von 2 und zeigt Werte und Selbstwerte an. Mit Neptun in Opposition spielen sich tiefgreifende Prozesse im Unterbewusstsein ab. Alte Ängste können wieder hervorkommen. Frage dich, von welchen Menschen und Dingen du abhängig bist.
    Es ist die Auseinandersetzung mit der Frage, welchen Stellenwert du Statussymbolen und Prestigedenken einräumst. Sich selbst gesetzte Grenzen können jetzt aufgelöst werden.
    Versteh ich nicht. Yoga kann man immer und überall machen. Das kann gar nicht wegbrechen. :rolleyes:
    Schau doch mal genau hin. In einem Jahr steht Saturn in 10 und bildet eine Konj. mit Uranus. Da es zwei gegensätzliche Energien sind, könnte es sehr turbulent zugehen. Aber: T-Saturn bildet ein Trigon zu Jupiter, T-Jupiter bildet Trigone zu deinem Stellium in Waage, t-Neptun bildet ein Trigon zum MC.

    Da läuft einmal etwas nicht so rund, wie du es gewohnt bist, schon jammerst du. Nimm dein Leben in die Hand, mit Uranus durch 3 müsstest du 1000 Ideen haben. Versuche einige davon zu verwirklichen. Gefühlsmässig fährst du Achterbahn, vielleicht daher die depressive Neigung? :D

    LG Floo :)
     
  3. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Hallo Sebastian,

    als Hobbyastrologin erlaube ich mir, Dich darauf hinzuweisen, dass
    tNeptun in Opposition zu Deinem rSaturn und tJupiter in Opposition zu Deinem MC stehen.

    Außerdem hast Du derzeit noch tUranus/rMond- und tPluto/rJupiter-Oppositionen.

    Alle Oppositionen sind Auslaufmodelle und haben sich verflüchtigt,
    wenn tSaturn über Deinen MC läuft und tNeptun ein Trigon zum MC bildet.

    Halt die Ohren steif, es kann nur besser werden.

    Alles Gute
    Christel
     
  4. Sebastian999

    Sebastian999 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Wow, tolle Nachrichten. Es geht mir schon direkt besser. :)

    Klingt alles sehr nachvollziehbar.

    Wieso haben denn Sonne/Pluto-Leute keine Depressionen? Der Aspekt ist mir sowieso etwas rätselhaft... Obwohl Pluto gerade durch mein erstes Haus geht.

    Vielen Dank für Eure Antworten. Sehr schön! :danke:
     
  5. WildSau

    WildSau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    303
    sorry wenn ich hier einfach so reinschneie, aber bei deiner aussage (fett unterlegt) drängte sich mir eine frage auf:

    in welchem zeitraum rund um den transit gilt denn das ? und woher hast du diese information?
    ich hatte diesen transit auch gerade erst. war am 26.oktober exakt, hab eh einen thread dazu eröffnet. und was du ganz oben schreibst, trifft auf mich hundertprozentig zu. allerdings auf eine positive weise. ich erfahre dinge über mein leben, die ich nie geahnt hätte. plötzlich ergibt all mein bisheriges leiden sinn - und hat ein ende. ich schwebe im glück. :)
    diese entwicklung hat bei mir etwa anfang oktober angefangen und kommt jetzt gerade, also etwa ein monat nachdem der saturn exakt auf dem radix-pluto gestanden hat zu ihrer vollen blüte.
    ich hab viel in den erdzeichen stehen, d.h. jupiter bildet schon seit einiger zeit immer wieder trigone zu merkur, sonne und nordknoten. aber ob der alleine das auszurichten vermag? es gab zeiten in meinem leben, da hab ich von einem jupitertransit nicht mal ansatzweise was gespürt. und jetzt? :D
    für eine antwort wär ich dankbar!
     
  6. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Der Zeitraum ist unterschiedlich, je nachdem ob der transitierende Planet schnell vorüberzieht oder ob er hin und her pendelt. Auch ist es ein Unterschied, ob der Radixplanet spannungsreiche Aspekte hat oder nicht.

    Die Informationen hab ich
    a) aus persönlicher Erfahrung
    b) durch Mitteilung anderer, die den gleichen Transit hatten.
    Es kann auch passieren, dass "aus heiterem Himmel" Menschen aus der Vergangenheit auftauchen und beim Ende des Transites wieder sang- und klanglos verschwinden.
    Wir tragen alle einen Rucksack, in dem wir viele Dinge aus der Vergangenheit mit uns herumschleppen, weil wir ihnen noch einen Wert geben. Wer sich vor dem Transit schon freiwillig von dem "Plunder" getrennt hat, da braucht nichts mehr entfernt werden. Deswegen erleben wir oft viele Spannungsaspekte nicht als negativ.
    Wir erleben Jupitertransite auch oft nicht als positiv, weil wir uns bei Jupitertransiten so richtig gut fühlen. Da fehlt der Antreiber, der uns veranlasst, uns vom Sofa zu erheben und was zu tun. So ein Antreiber ist z.B. Saturn. Ohne Daten kann ich allerdings nicht mehr dazu sagen.

    LG Floo :)
     
  7. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Mit Sonne/Pluto steht einem eine grosse Kraft zur Verfügung. Man könnte "Bäume ausreissen", nimmt alles in Angriff, kein Ziel ist zu hoch. Andere und Gegenmeinungen werden überrannt.
    Ich habe viele Leute mit diesem Aspekt als rücksichtslos erlebt, die Machtansprüche stellen und manipulieren wollen. Sie merken nicht, dass sie dominant sind. Wer so von sich überzeugt ist, kann keine Depressionen bekommen. Es sei denn, er überschätzt sich total und bricht dann zusammen.

    Da man sich selbst gegenüber blind ist, kann man diese Aspekte besser bei anderen beobachten.

    LG Floo :)
     
  8. Sebastian999

    Sebastian999 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Ja, das stimmt. Wenn ich nur eine eindeutige Richtung hätte, für die ich mich entscheiden könnte, dann "könnte" ich Bäume ausreissen. Dominieren stimmt auch. Manipulieren, mmmh, ja. Stimmt auch. Will da allerdings von weg, weil die Outside-World mich dann ja auch manipuliert.

    Floo, Du scheinst mir ´ne super Astrologin zu sein. Machst Du das professionell? Hätte glatt Lust mich noch tiefer mit Dir auszutauschen. Klingt sehr transparent, wie Du das so sagst...

    LG Sebastian
     
  9. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Du kannst dich ja weiter mit mir austauschen. Super? - äh - ich bin einfach nur ehrlich. Das heisst, ich urteile nach meinem Empfinden, also astrologisch gesehen ziemlich unprofessionell. :D

    Jeder hat seine eigenen Wahrheiten, jeder hat seine eigenen Ideale und ich möchte keinen bekehren, sondern animieren, hinzusehen womit sich jemand identifiziert.

    Niemand ist verkehrt!!! Doch das Ego ist oft recht schnell beleidigt. Das ist alles ein Lernprozess. Ich hab auch über 50 Jahre gebraucht, um das zu begreifen.

    LG Floo :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen