1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Saturn Return bei Saturn Quadraten im Radix

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Athena, 6. August 2008.

  1. Athena

    Athena Guest

    Werbung:
    Hallo,

    mein Saturn macht bald seine Runde fertig.
    Momentan quadriert er noch die Radix Sonne und dann ist er einmal mit allen Aspekten durch.
    Ich habe Saturn im Radix zu vielem im Quadrat.

    Meine Frage, werden nun die Spannungen des Geburtshoroskops erfahrungsgem. leichter? Bei Liz Greene habe ich sowas im Saturn Buch gelesen. Dass man die Sonne mehr entfalten kann nachdem Saturn mal alle Häuser und Zeichen durch hat.

    Nichts hat mehr bestand, von allen bin ich enttäuscht, nichts ist mehr etwas wert, nichts von dem was ich gemacht habe und die Leute zeigen ihr wahres Gesicht.
    Mein ganzer Optimismus wird immer mehr erschüttert.
    Ich kann mir nicht vorstellen dass das nachher leichter wird.

    Wie ist es euch bei Saturn Return gegangen?

    Liebe Grüße,

    Athen
     
  2. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.047
    Hallo Athena,

    tut mir leid, dass du so desillusioniert bist. Ich denke, du hast eine genaue Beschreibung eines Sonne-Saturn-Quadrats geliefert. Ist deine Sonne im Schützen oder in Zwillinge? Auf jeden Fall ist die Kommunikationsachse betroffen, weder Schütze noch Zwillinge lieben die Beschränkung ihrer Ausdrucksfähigkeit.
    Die Aussage von Liz Greene ist nachvollziehbar, weil nach dem 1. return jeder Lebensbereich die saturnischen Energien erfahren hat oder erleiden musste.
    Rückblickend kann ich sagen, dass ich nach meinem 1. Satrundurchlauf ein ähnliches Gefühl, wie du es beschreibst, hatte. Wir mussten damals unser Haus verkaufen, weil die Zinsen uns auffraßen, es war wirklich eine Zeit, in der ich mit der Realität konfrontiert wurde, vernünftige Entscheidungen treffen und mich von einigen Illusionen verabschieden musste.
    Danach haben wir unser Leben völlige neu ausgerichtet, ein Kind bekommen u.s.w. Ein Kind in die Welt zu setzen, hat ja viel mit Übernahme von Verantwortung zu tun, auch eine Angelegenheit Saturns. Bis dahin hatten wir das Thema weit von uns geschoben. Vom Zweisitzer zur Familienkiste. Plötzlich gab es aber bei uns beiden den Wunsch, ein Kind zu haben. Da mein Mann und ich gleich alt sind, haben wir ziemlich zu gleicher Zeit den ersten Saturnübergang erlebt. Das war auch eine schwierige Zeit für unsere Ehe.




    Bei mir wars so, dass danach vieles leichter wurde, allein dadurch dass wir unser Haus loswurden und dadurch finaziell wieder viel besser gestellt waren.
    Die Blauäugigkeit ist weg, man ist nach dem Durchgang in der Lage viele Dinge realistischer und damit lebensnaher zu betrachten. Ich sehs rückblickend schon so, dass sich mit Beginn des zweiten Durchlaufs einfach Türen auftun, die es ermöglichen, viele Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.
    Bin gespannt wie mein zweiter Übergang verläuft, der steht nämlich bald an.

    Liebe Athena, versuch die Chancen zu sehen, die dieser Transit dir eröffnet.
    Wenn Bekannte jetzt ihr wahres Gesicht zeigen, dann ist es doch eher so, dass du jetzt in der Lage bist, dieses zu erkennen und deine Konsequenzen daraus zu ziehen.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  3. Athena

    Athena Guest

    Hallo Gabi,

    danke für deine Antwort. Der Ballast, der von einem fällt, stimmt eventuell auch bei mir, nur hab ich mir von dem Abfall mehr Freiheit erwartet, darauf hingearbeitet.
    Immer wieder im Schützeoptimismus mit diesen und jenen Möglichkeiten geliebäugelt.
    Jetzt, werden die Grenzen die man nunmal hat bewußt, das unendliche, jeder kann machen was er will, wenn er es nur wirklich will und sich anstrengt, sehe ich nicht mehr, und das hat mich stark motiviert, jugendliches Kapital an Narrenfreiheit etc. Jetzt zeigen sich die Grenzen und Pflichten die man einfach in dem Leben zu erfüllen hat auf.
    Das ist auch irgendwie ein Einrahmen, nach dem ich mich eh schon lange gesehnt habe, ist aber trotzdem ein endgültiger Rahmen an den man sich mal gewöhnen muss.
    Aber der erste Schock ist am abgehen, jetzt sehe ich mir an, was sich so alles in dem Rahmen befindet und zu entdecken gibt.
    Beginnen sein Leben wirklich zu leben, erstmals seine Rolle hier annehmen und erfüllen.
     
  4. SpiritChaser

    SpiritChaser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    1.607
    Ort:
    Berlin
    NICHTS

    im leben ist endgültig - solange das leben fortbesteht!

    leichter wirds nicht unbedingt - wäre deine hoffnung auf erleichterung ausgerichtet gewesen, so würde/müsste saturn darauf sicherlich desillusionierend wirkend, denn das ist eine seiner funktionen.

    saturn setzte ich am allerliebsten mit bewusstheit gleich, und bewusstheit ist - nach meiner erfahrung - über weite, weite strecken desillusionierend. saturn klärt. als mundaner gegenspieler vom mond bringt er die - oftmals unbequeme und durchaus zunächst auch schmerzhafte - erkenntnis, das etliche züge abgefahren und etliche träume (desillusionierend) ausgeträumt sind.

    saturn braucht eigentlich ein wofür, also letztlich einen sinn - und somit jupiter. die astrologische tradition "beschimpft" saturn als den grossen beender. ist er auch - er beendet unwesentliches, nicht-essentielles. er macht das in seiner eigenschaft als konzentrierer - er will den, nein, er will nicht nur, er bewirkt unaufhörlich, den fokus des menschen mehr und mehr auf wesentliches zu lenken - zu konzentrieren.

    er trennt die spreu vom weizen. und macht bewusst, das plänen, idealen und worten auch konkrete taten folgen müssen.

    schliesslich - das sollte man nicht vergessen - steht saturn auch für weisheit. weisheit ist wissen, welches gelebt wird...

    ich wünsch dir alles gute :)

    namoh
    spirit
     
  5. Myrgrun

    Myrgrun Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    90
    Ort:
    BW
    Als Saturn das erste mal da war hab ich auch mein erstes Kind bekommen, das habe ich überhaupt nicht schlimm empfunden, da ich gerne Verantwortung übernehme.

    Aber jetzt ist Saturn in meinem 7. Haus , schon seit September 2007.
    Das macht mich alle !
    Ja, Saturn trennt, was nicht mehr zusammen gehört, er lässt nicht locker.
    Mein Mann und meine Tochter sind mir so fremd, wir sprechen verschiedene Sprachen, ich sehe sie so wie sie wirklich sind, oder anders rum zeigen sie mir ihren wahren Charakter.

    Die Familie zerbricht, das tut wehh......aber Saturn lässt nicht locker, da gibt es kein jammern, saturn schaut immer wieder nach bis alles geregelt ist.

    Ein strenger autoritärer Lehrer, ohne Gefül, so kommt er mir vor.

    Liebe Grüße

    Myrgrun
     
  6. Athena

    Athena Guest

    Werbung:
    Hallo Myrgrun,

    ja, ein strenger autoritärer Lehrer, ohne Gefül, so kommt er mir auch vor.

    Im Moment jedenfalls.

    Wenn ich mich aber zurückerinnere ca 7 Jahre davor war er im Quadrat zu Saturn und auch in Opposition zu vielen Planeten bei mir, das war auch sehr enttäuschend und sich von allen nur ausgenützt und abgelehnt fühlen, ich hab dann die Dinge in die Hand genommen und sie ein Stückweit so geändert, dass sie mir mehr entsprechen, so dass ich mich mehr entfalten kann, hab Leute gefunden, bei denen ich ich sein kann etc.

    Über einen längerfristigen Zeitraum gesehen hat es sich für mich gebessert. Im Moment ist es halt traurig, wenn die Sicht so offen ist und man auf vieles ungefiltert hinschaun kann und mache Dinge unweigerlich weggehen müssen.

    Liebe Grüße,

    Athena
     
  7. Myrgrun

    Myrgrun Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    90
    Ort:
    BW
    Werbung:
    Hallo Athena,

    Ja, Du hast Recht. Der" Braune " zeigt genau mit dem Finger drauf, was nicht stimmt und man muß sich damit auseinandersetzen und es ändern.
    Und dann läuft er auch noch so langsam, man hat der Ausdauer !

    Zwei Leidensgenossen, zwar verschieden Themen, aber ich fühle mit Dir.

    Alles Liebe

    Myrgrun :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen