1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Saturn Quadrat MC

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Ketnatti, 3. Oktober 2011.

  1. Ketnatti

    Ketnatti Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    he liebe Leute...

    was genau kann ich mir unter einen T saturn Quadrat MC vorstellen???

    habe demnächst..

    Saturn in Konjuntion zum Aszendenten..

    und was ich bisher darüber gelesen habe...hat mich völlig überrrascht denn vor ca. einen Monat... habe ich noch total in der Luft gehangen und wusst oftmals nicht weiter und zuckte quasi immer mehr zusammen...
    einfach nichts wollte klappen, meine Frustration war riesig und ich hatte große Mühe gehabt mich aufzurappeln und dann klappte auch das nie wirklich .. aber seit kurzer Zeit kann ich mich nicht beschweren...
    und traue mir auf einmal sachen zu...hätte nie gedacht, das ich jemals zu solchen Sachen in der Lage gewesen wäre....


    und nun weiß ich nicht , was es mit dem Quadrat zum Mc auf sich hat...

    kann mir vielleicht jemand etwas dazu sagen??
    bricht denn jetzt wieder irgendwas zusammen oder komme ich wieder nicht vorran? was hat es nun zu bedeuten??
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    ich würde es gar nicht erst beobachten. Selbst kenne ich nur noch die Konjunktionen, davon gibt es genug, wenn ich alle Auslösungen nehme.

    Aber: man kann sich mit Wissen auch unnötig das Leben schwer machen.
    Aus Angst.
    womit ich wieder beim Saturn bin.
    Angst vor dem Bild in der Öffentlichkeit,
    Angst vor dem Chef.
     
  3. Plutonic

    Plutonic Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    335
  4. Monetarisieren

    Monetarisieren Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2011
    Beiträge:
    298
    Das Buch der Transite" zum abnehmenden Quadrat generell:

    "... Auf jeden Fall bezeichnet das weichende Quadrat eine Zeit der Krisen, daher sein unerfreulicher Ruf in den alten Büchern. Eine Krise an sich bedeutet aber noch kein Unglück, sie kann sogar eine äußerst produktive Zeit sein. Der bei der letzten Konjunktion begonnene Prozeß unterliegt jetzt einer Prüfungszeit, während der sich seine Schwachpunkte offenbaren, in der überlegt werden sollte,ob Modifikation an der bislang eingeschlagenen Richtung angebracht erscheinen oder nicht. Wem klar wird, daß die Richtung zu ihm und seinem Leben nicht paßt, wird Vorgänge und Veränderungen erleben, die es ihm unmöglich machen, seinen Weg fortzusetzen. Es sollte immer im Auge behalten werden, daß eine psychische Veränderung in einem Menschen auch ein Ereignis ist. Leider wird man sich nicht immer über ein Versagen klar werden. Denn man kann wohl ein nicht existenzfähiges Gebäude zusammenkleistern, so daß es eine Zeitlang hält. In solch einem Falle wird die Zeit der Opposition die Auflösung mit sich bringen. Wem es aber gelingt, jetzt so realistisch wie nur irgend möglich zu sein, der sollte von allen vergeblichen Anstrengungen ablassen und sich umschauen nach einem neuen Kurs. Für den, der das schafft, wird die Opposition eine Zeit des Neubeginns bringen, ebenso wie eine Konjunktion.

    Ein Quadrat kann aber auch eine Zeit großer Vorwärtsbewegungen anzeigen, die zu einer Kulmination von gemachten Anstrengungen zur Zeit der nächsten Opposition führen, wenn der Betroffene nur mit den durch das Quadrat aufgewiesenen Herausforderungen fertig wird."



    http://www.agape-thelema.de/magick/55-die-planeten/178-der-saturn-in-der-astrologie

    Saturn im Transit durch das 12. Haus

    Der Transit von Saturn durch diesen Lebensbereich bedeutet eine Phase, in der wir den Resultaten all der Gedanken, der Taten, der Wünsche und der Aktivitäten begegnen, mit denen wir uns während des Saturn-Zyklus durch die anderen Häuser beschäftigt haben.
    Nun ist möglich, dass bestimmte Werte, Prioritäten, Aktivitäten und Glauben, die unserem Leben und Richtung geben oder gegeben haben, beginnen sich aufzulösen. Saturn fordert uns auf, neue Werte und verfeinerte Einstellungen zum Leben zu bilden und sie zu festigen. Daher ist eine Zeit, unsere Ideale und geistige Orientierung zu definieren. Viele Menschen versuchen nun, neue Wege zum Leben zu finden, nachdem alte Bindungen abgelegt wurden, die sich als ziemlich leer erwiesen haben.
    Es ist also eine Zeit, die transzendenten Dimensionen des Lebens zu klären, die die innerste Quelle der Kraft bilden, die uns in diesem Leben helfen.
    Das 12. Haus wird auch traditionell das Haus der Isolation genannt. Daher ist es bei dem Transit von Saturn irgendeine Art von physischer Isolation recht häufig. Es kann das Gefühl eines emotionalen Alleinseins, isoliert von der äußeren Welt, die fern und unwirklich erscheint, aufkommen. Saturn fordert uns auf, uns nach innen zu wenden, um unsere Quellen der emotionalen und spirituellen Kraft zu spüren. Es ist eine gute Zeit für spirituelle und mystische Themen. Viele Menschen fühlen sich jetzt auch zur Musik, zur Poesie oder zur Malerei hingezogen. Ihre Gefühle entziehen sich nun logischer oder rationaler Begriffe und können besonders gut in Bilder, Schwingungen oder Intuitionen ausgedrückt werden. Auch das Arbeiten mit Bildern in Form von Träumen, Phantasien, Visionen und Symbolen gehört zum 12. Haus. In diesem Lebensabschnitt können ebenso humanitäre Aktivitäten und Dienstleistungen ein Mittel sein, im eigenen Leben einen Wert zu finden.
    Das Alte wird in dieser Zeit aufgelöst, um für die Geburt einer neuen Lebensorientierung und einer neuen Lebensstruktur Platz zu schaffen. Schwierig kann es sein, weil es eine Periode des Wartens, des Träumens und der Erforschung des Inneren ist, während der Mensch keine fest Grenzen und keine soliden Stützen hat, an die er sich halten kann. Kann man jedoch innere Stärke aus der Erkenntnis gewinnen, dass ein ganz neues Ich geschaffen wird - frei von vielen nutzlosen Belastungen – dann können wir leichter und glücklicher werden und unser Dasein in Verbundenheit mit der Natur, dem Leben und dem Kosmos erleben. Hier geht es um das Vertrauen in das Leben an sich.

    --------------------------------------------------------------------------------

    Mit Ende des 12. Hauses und dem weiteren Übergang Saturn über dem AC schließt sich der Kreis und ein neuer Zyklus beginnt auf einer anderen Ebene. Die Saturn-Zyklen liefern den Menschen ein besonders vollständiges und nützliches Symbol des Wachstums, der Leistung und des Reifens der Persönlichkeit.


    Saturn im 3. Feld (Gemini, Werdegang)

    Zur Deutung Saturns im Felde nun berichtet die Tradition vom »Einfallstor des Schicksals«, was zu kurz freilich greift, ist erst die duale Natur des Prinzips begriffen. Wir finden jenen Konzentrations-Schwerpunkt bezeichnet, in dem Lebensgrund und Verwirklichungsstreben ineinanderwogen, Ehrgeiz und Conditio sine qua non - »Bedingung ohne die nicht« - zu gleichen Teilen, »schicksalshaft« dann, wenn selbstgesetzter Anspruch und Wirklichkeit einander verfehlen.
    Es bleibt Philosophie, ob dem Einzelnen in jenen Themen, die ihm zu unbedingten werden, Widrigeres widerfährt als einem anderen, ob er vielmehr geneigt ist zu hadern mit dem Scheitern darin.
    Es geraten zu existenzieller Bedeutung bei Saturn im 3. Felde, die Weiterentwicklung und Differenzierung von Fähigkeiten, die Erschließung der Umwelt, die Aneignung von Wissen, die Aufnahme, Verwendung und Weitergabe von Information und Nachricht, je nach Interesse und Entwicklungshöhe auf eigenem Niveau. Ferner Lehre und Studium, geistigem Austausch, was dem Erwerb von Kenntnissen dient oder Neuigkeiten in Umsatz bringt, die Differenzierung des mündlichen und schriftlichen Ausdrucks, die Ausbildung logisch-formaler Intelligenz. Die Persönlichkeit, in ihrem Werden an anderen sich sprachlich, geistig entwickelnd.
    Schicksal meint Leben im Spannungsfeld von Forderung und Fähigkeit, im unerlösten Falle Widerstände darin, hindernde Umstände, verpasste Gelegenheiten.

    Schlüsselbegriffe: diszipliniert, sachlich, exakt, berechnend, streng, strukturiert, realistisch. Das Integrationsprinzip im Zeichen seines Domizils, hier der Einbau von Zeitlosem »so weit als möglich absehend vom Erlebniston, Tatsachen denkfähig formuliert behaltend«. Temperament und Zeichen bedingen zwei Jahrgänge eines konzentrativ sachlich bestimmten Über-Ichs, lenksam durch Validität und Nachweis, objektivistisch im Urteil, der Eigennatur gemäß sich verwehrend gegen Erneuerung, sperrig gegen Ungeplantes.

    Saturn im Transit durch das 1. Haus

    Oft wird zu Beginn des 1. Hauses der Saturn-Transit als recht seltsam erlebt, da ja Saturn aus dem 12. Haus kommt. Solange er durch das 12. Haus lief, hatten wir uns in unsere Innenwelt zurückgezogen. Unser Unbewusstes war stark aktiviert und nun rückt auf einmal die Außenwelt in den Vordergrund. Wenn Saturn in Konjunktion mit unserem Aszendenten steht, erleben wir oft etwas, was uns wieder auf die Erde zurückbringt. Der Transit von Saturn über den AC kann ein regelrechtes ´Erwachen´ aus der Welt der Träume, Phantasien und Spirituellen bewirken. Alles wird nun greifbarer und lässt sich wieder bewusster steuern.

    Das 1. Haus stellt unser Auftreten nach außen dar, unsere persönlichen Kontakte mit der Außenwelt und auch unseren Körper, besonders unsere körperliche Erscheinung. Da wir es aber mit Saturn zu tun haben, bringt er natürlich auch im 1. Haus seine Aufgaben und ´Prüfungen´ mit sich. So ist möglich, dass wir in anderen Menschen Widerstand hervorrufen. Unser Auftreten kann nun distanzierter wirken, wir können eher etwas Abwehrendes ausstrahlen und weniger zugänglich als sonst sein. Vorhandene Probleme mit den anderen können sich verstärken. Die Wahrscheinlichkeit von Missverständnissen und Zurückweisungen ist groß.

    Beim Transit von Saturn durch das 1. Haus werden wir mit unserer inneren Stabilität konfrontiert. Beruht unser Auftreten und unsere persönliche Erscheinung auf der eigenen, inneren Kraft oder auf Angst vor der Außenwelt? Zeigen wir uns so, wie wir wirklich sind oder haben wir uns zu sehr angepasst? Dieser Transit fordert uns nun auf, innere Standfestigkeit und Sicherheit in unserem Auftreten zu entwickeln und Verantwortung für uns selbst und unser Handeln zu übernehmen.

    Es ist also eine Zeit, wo wir uns selbst sehr aufmerksam beobachten, in der wir uns selbst besser kennen lernen. Dadurch können wir innerlich stark werden und ein tiefes Gefühl für unsere persönlichen Verantwortungen bekommen.
     
  5. Monetarisieren

    Monetarisieren Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2011
    Beiträge:
    298
    Konjunktionen durch Transite von Tracy Marks

    Wenn ein Transit-Planet in Konjunktion zu einem Radix-Planeten steht, wird der Ausdruck dieses Planeten in Übereinstimmung mit diesem Transit verwandelt. Durch Jupiter wird sich unsere Kraft ausdehnen und durch Saturn einschränken. Durch Uranus wird sie stark stimuliert oder befreit, durch Neptun übersensibilisiert und durch Pluto intensiviert. Wenn wir dem Radix-Planeten erlauben, die Energie des laufenden Planeten zu absorbieren und zu kanalisieren, entdecken wir neue Ausdrucksformen und Mittel, die Bedürfnisse dieses Planeten zu erfüllen. Im Verlaufe eines Lebens kann sich jeder unserer Radix-Planeten die Lehren einverleiben, die er durch die Konjunktion mit drei, vier oder fünf äußeren Planeten erhalten hat. Wenn wir Venus in der Waage haben und innerhalb kurzer Zeit erleben, wie Pluto, Jupiter und Saturn zu ihr eine Konjunktion bilden, können wir einen Intensivkurs in menschlichen Beziehungen durchmachen. Wir finden vielleicht heraus, wie wir den Verlust einer Liebe bewältigen können, was es bedeutet, eine Verpflichtung einzugehen, und wie wir mit einer quälenden Beziehung fertig werden. Oder wir entdecken, wie wir ein erfülltes Sexualleben haben können, wie wir neue Menschen erreichen und großzügig von uns selbst geben können. Wenn wir die Lektionen jedes Transits gründlich lernen, wird uns die Venus in der Waage befriedigendere Beziehungen in der Zukunft möglich machen.


    Quadrate und Oppositionen


    Ein Transit-Planet im Quadrat zu einem Radix-Planeten kann Konflikte im Ausdruck dieses Planeten hervorrufen, indem er uns zwingt, in Übereinstimmung mit dem Transit-Planet und seiner Hausposition neue Ausdrucksmöglichkeiten zu entwickeln. Der laufende Saturn im 6. Haus, im Quadrat zu Venus in den Zwillingen im 3. Haus, fordert von uns, daß wir uns mehr auf berufliche Verantwortung konzentrieren und nicht so viel Zeit im Gedankenaustausch mit Kollegen verbringen. Daraus können wir lernen, die sozialen Bedürfnisse der Venus in den Zwillingen dadurch zu befriedigen, daß wir an Arbeitstagen häufiger Verabredungen zum Mittagessen treffen oder an Abendkursen teilnehmen, wo wir die verschiedensten Leute treffen und kennenlernen können.

    Ein Transit-Planet in Opposition zu einem Radix-Planeten kann uns zwingen, den Transit-Planeten in unsere Beziehungen zu integrieren. Zum Beispiel kann der laufende Pluto im 10. Haus in Opposition zum Radix-Mond im 4. Haus in uns das Gefühl auslösen, von unserem Chef überfordert zu werden. Das kann zu Unstimmigkeiten führen, weil dieser Chef so viel unserer Freizeit beansprucht, daß unser Privatleben beeinträchtigt wird. Dies zwingt uns, einen Weg zu finden, die Befriedigung emotionaler Bedürfnisse und die Erfahrung persönlicher Macht während der Arbeit und auch zu Hause möglich zu machen. Wenn ein Transit in Opposition zu einem Radix-Planeten steht, erleben wir häufig einen anderen Menschen als hemmend oder fühlen uns irgendwie durch äußere Umstände behindert; haben wir erst einmal den laufenden Planeten und seine Hausposition als einen Teil von uns selbst verinnerlicht, können wir anfangen, ihn in den Ausdruck des aspektierten Radix-Planeten zu integrieren. Im obigen Beispiel müssen wir uns über unsere Beziehung zur Arbeit klar werden, die von tiefer Bedeutung ist und auch auf andere Menschen Auswirkungen hat; möglicherweise müssen wir den Pluto und den Mond integrieren, indem wir einen wirksamen Ausdruck für eigene intensive Gefühle und Ziele finden.

    http://www.esoterikforum.at/forum/blog.php?b=3898
     
  6. Kornblume9

    Kornblume9 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    731
    Werbung:
    Ich will gar nicht bestreiten, dass man deutlich bemerkt, wenn Saturn über den AC geht. Aber ich bin auch ein großer Fan von Vehlow-Häusern (sie passen einfach so perfekt) und daher der Meinung, dass Saturn nicht sozusagen immer tiefer "in das 12. Haus hineinrutscht", sondern man bereits deutlich vor dem AC-Übergang die Wende spüren kann. Wenn T-Saturn schon das erste Vehlow-Haus betritt, steckt er ja laut Placidus häufig noch mitten im 12..
    Hoffentlich ist es kein "Beweis" für die Trivialität der Astrologie, wenn sich verschiedene Häusersysteme als "zutreffend" erweisen...
     
  7. Ketnatti

    Ketnatti Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    ich bedanke mich für all eure Antworten...

    damit kann ich sehr viel anfangen...

    und wie soll ich das verstehen... wenn der Saturn in konjunktion zum Ac steht...
    beginnt ein neuer lebensabschnitt?

    und was ist wenn andere Planeten auch durch das erste oder Ac läuft??
    beginnt dann wieder etwas neues?? wie ist das genau??
    und wie viele Jahre stehen dazwischen z.B. wie lange dauert es bis saturn dann wieder mein Ac durchläuft?

    hmm interessant....!!:)

    ich hatte immer gedacht.. wenn Saturn durch einen Planeten läuft, beginnt eine schwierige Phase...

    deswegen hat es mich auch wenig interessiert..
    es war unglaublich zu merken...
    ich war ziemlich verwzeifelt und alles was ich anpackte wurde zu Pech...:-(
    ich hatte die Schnauze sowas von voll...!
    und diesmal fühle ich eine leichtigkeit und es wird was bewegt bzw.das ich Vertrauen haben kann....
    es ist deutlich zu merken..:))( wie es wohl ist wenn der genaue Zeitpunkt wohl gekommen ist..)

    und warum wird kurz vorm Ac alles eingerissen oder so Unsicher????? ist das bei allen Planeten so?

    wie war es denn für euch?
    habt ihr den Wechsel auch so stark gemerkt?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen