1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Saturn, Mars und Pluto bekriegen sich

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Nemesis5, 4. Juni 2011.

  1. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    Werbung:
    Hallöchen :umarmen:

    Ich trage es schon länger mit mir rum, und heute will ich es mal anpacken. Ich habe mein Radix mit Smaragdengel schon ein wenig durchleuchtet, und es sind immer mehr Fragen aufgetaucht, wo auch sie nicht mehr weiter wusste.

    Hier habe ich erst mal mein Radix.

    Fangen wir mal mit den einfachen Dingen an. Mein Wassermann-Mond. Je nach dem, mit welchem Häusersystem man arbeitet, ist er mal in Haus 7 oder wie hier in Haus 8. Wenn ich die Deutungen ankucke, es kommen nach wie vor beide Häuser irgendwie in Betracht (Smaragdengel zog Rosch und Felber dazu) . Am Mond sind wir deswegen hängen geblieben, weil ich anscheinend immer von dem abhängig bin, was mir vom Außen entgegen gebracht wird. Sei es mit Denkanstößen oder auch was mir ganz dolle nachrennt, die Wert-/Geringschätzung. Ich selber empfinde es schon als belastend. Und nu war auch die Frage, was kann ich an mir ändern, dieses Muster aufzulösen. Es scheint so ein richtiges "Komm her - Geh weg" Syndrom zu sein. Kann da jemand was im Radix erkennen, oder ob man das überhaupt lösen kann? Denn irgendwie, wenn ich so zurück schaue, waren alle Partnerschaften irgendwie gleich geschnitzt, ich habe mich immer irgendwie angepasst und untergeordnet ... die olle Waage wieder, des lieben Friedens Willen, etc.

    Also inzwischen habe ich schon verstanden, dass ich innerlich wohl mit dem Engelchen und dem Teufelchen kämpfe, dass ich meine Bedürfnisse durchzusetzen habe. Ich hoffe, ich habe es jetzt noch richtig im Kopf ... Saturn hat Hemmungen und Ängste und ... oh Gott, wer war das jetzt ... Pluto oder Mars .. einer von beiden sagt "njet ... setze Dich jetzt durch, steh zu Deinen Bedürfnissen". ja, bin ich auch bei, ich trenne mich von meinem Gatten. Und auch da werde ich auf eine Probe gestellt wie es mit meiner Geduld aussieht ... er findet keine Wohnung. Man kann sich vorstellen, wie es in mir aussieht. Zumal Saturn und Pluto aktuell noch bis mitte September rückläufig sind. Ja, und wie sagte dann Smaragdengel ... ob man das überhaupt lösen kann, denn die Waagesonne will ja auch gelebt werden.

    ich denke öfter mal, ich bin wohl nicht recht Beziehungsfähig ... meine Lieben versorgen ja, aber alles weitere? :confused: Ich fühle mich auch sehr oft Antriebslos und ausgelaugt, weil mir einfach alles zuviel ist.

    Weiter habe ich ein massiges Problem mit der Öffentlichkeit, sprich überwiegend mit den Behörden. Ich renne da seit Jahren permanent gegen eine Wand ... auch wenn ich Sachverhalte belegen kann, so werden sie einfach unter den Tisch gekehrt und ich steh dumm da. Es zieht sich durch alle Behörden, ob nun Gerichte (da wird auch schon mal Rechtsbeugung begangen oder ich werde bedroht dass man mich strafrechtlich verfolgen lässt, wenn ich nicht aufhöre Beweise zu liefern, dass ich recht habe) oder eben Ämter. Zur Zeit ganz heftig Jugendamt, welches mir mit fadenscheinigen Gründen meine Kinder wegnehmen will. Ich streite mich eigentlich nicht, ich wehre mich nur. Oftmals wird es mir astrologisch nachgesagt, dass ich mir überlegen soll, ob ich mich weiter streiten möchte, wegen des Streitens willens. Wie gesagt, das tue ich nicht, ich wehre mich nur. Ich komm dann mit mir in einen Konflickt ... denn man könnte es auch so auslegen, ob ich unbedingt Recht haben will, dass ich mich deswegen bis zum erbrechen wehre. Dies kommt mir jetzt während des Schreibens grad so in den Sinn. Es ist diese Ungerechtigkeit, die mir entgegen gebracht wird, was mich dann in regerechter Ohnmacht fallen lässt, und mir auch die Luft zum Atmen nimmt. Und dann steh ich da .. was mache ich? Gibt es überhaupt ein Mittelweg?

    Smaragdengel fiel dabei eben das 10. Haus auf, indem mein lieber Saturn sitzt, und das auch noch Rückläufig. Dabei hat sie mal die Radix Saturn Aspekte rausgesucht:

    Saturn in Widder im 10. Haus
    - Herrscher von 7
    Saturn Quinkunx Venus (3.H)
    Saturn spQuadrat Mars (6.H)
    Saturn spOpposition Pluto (4.H)


    Sie meint, dass dies was damit zu tun haben könnte, aber wie sich das im Radix eben verhält, das wusste sie nicht. Also da meinte sie, dass diese Spielelpunkte etwas aussagen können, aber was genau, da war sie überfragt.

    Mir ist schon viel daran gelegen, mich selber zu verstehen, warum bei mir sovieles gegen die Wand läuft ... wo habe ich Denkfehler, wo bin ich eingefahren, etc ... wie das alles lösen? Ich arbeite aber schon länger an mir, und so lockern sich bei mir doch schon etliche Bereiche, was vorher festgefahren war.

    Hat jemand eine Idee dazu? Um jede Anregung bin ich dankbar. Oder haben wir anderes noch übersehen, was einem Erfahrenen sofort ins Auge springt?

    Seid lieb umärmelt :umarmen: [​IMG]
     
  2. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.055
     
  3. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    Hallo Gabi,

    danke, dass Du Dich meiner angenommen hast. :kiss4:

    Nu, ich meinte mit einfach ... isses eher Haus 8 oder Haus 7 :). Neee, aber haste Recht, ich sagte ja immer, ein widerlicheres Sternezeichen Waage mit AC Krebs gibt es nicht. War schon immer mein Reden ... nur jetzt weiß ich eben auch warum. :rolleyes:


    Ja, Smaragdengel hat mir da geholfen. Man tauschte sich halt irgendwie aus, kam von einem Thema zu anderen, und dann kam halt auch das Radix auf den Tisch. Und da wir uns net schlüssig waren, welches Haus denn nun, so hat Smaragdengel fast ne halbe Nacht lang aus ihrem tollen Mond-Buch von Rosch und auch von Felber geschrieben. Und durch mein Feedback dazu, klickte es sehr oft im Kopf. Oftmals liegt es bei mir auch an der Wortwahl ... einige erreichen mich, ander wieder nicht. Aber hier ist quasi ne Bombe eingeschlagen und ich konnte es nachvollziehen und mich dann auch besser verstehen, nachdem man dann bei sich selber gewühlt hatte, nach Beispielen.

    Ja, das mit den 2 Seelen in der Brust empfinde ich auch heftig. Gerade das tief einlassen ... eine Never-Ending-Story :rolleyes: Ich denke schon, dass ich das kann, nur dann muss der Gegenpart auch dazu stimmen.

    Da bin ich bei. Dazu bedarf es bei mir aber ein "Außen", der mir die Impulse gibt. So blöde es sich auch anhört, aber ich denke über das Gesagte nach und dann kann ich es auch verarbeiten.

    Ich kam da in letzter Zeit sehr oft in Konflikt mit mir ... an jeder Ecke kann man hier doch lesen: "Du brauchst nur Dich, sonst niemand" ... und da stellten sich bei mir die Nackenhaare, weil ich es eben anders empfinde. Und dann ging die Spirale los in mir ... bin ich falsch gewickelt? Habe nur Fehler gesucht bei mir und das Chaos wurde immer größer. Aber ich habe es nu auch erkannt und vieles bekomme ich auch schon hin, aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Habe ja auch meine Helferleins dazu ... denen auch einen herzlichen Dank.

    Das stimmt auch, bislang. Nur fange ich jetzt an, mich durchzusetzen. Sage: "Stop, bis hier her und net weiter, es tut mir nicht gut." Und dann auch dabei bleiben.

    Das heißt, es findet sich ein Gegenpol ein, und die Haushaltswaage kommt auf den Tisch :lachen:.... ne Spaß beiseite. Faire Kompromisse, denke ich ist das Zauberwort. Drüber reden, wie man es sich vorstellt, auf beiden Seiten und da schauen, was macht man draus. Oder aber alleine bleiben.

    Zumindest weiß ich definitv, was ich nicht will. Smaragdengel war schon soweit, dass sie zu dem Schluß kam, mir reicht auch ein geistiger/Seelischer Kontakt. Wenn ich ehrlich bin, ist das nicht mal gelogen. Wo ich aber denke, dass es einen bitteren Beigeschmack hat, man kann sich so wieder durchmogeln. Denn es ist sehr wohl ein Unterschied, ob man sich real auf die Füße tritt oder eben mental. Und da wäre es für die Wischiwaschi Waage ja leichter, mit einem mentalen Kontakt. Ja, irgendwie muss ich mich ja austricksen, damit ich in die Hufe komme, in die richtige Richtung :)

    Also Thema wie gehabt, zu mir stehen, mich durchsetzen und richtig abwägen und auch bescheid geben, wenn mir was nicht schmeckt und auch beharrlich bleiben und net des lieben Friedens Willen runter schlucken. Hoffe ich doch, dass ich das jetzt so richtig verstanden habe. Auch Thema: Sich trauen, zu sagen was in mir ist ... das hat dann wieder mit dieser Tiefe zu tun, was ich im Gespräch zumindest kaum kann. Hat aber mit dem Mundtot machen zun tun, ein Vater-Thema .. das haben wir auch schon soweit herausbekommen.

    Ich danke Dir. Also grad diese Mondgeschichte war mir doch wichtig, ich bin net falsch gewickelt, das ist eben so.

    Sei ganz lieb umärmelt, Grüße [​IMG]
     
  4. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Hi Neme :)

    Das war nicht meine Idee mit dem Geistigen Kontakt, das hattest du doch von dir selbst aus gemeint und ich meinte, ja das kann sein wegen dem Wassermannmond und hatte auch gleichzeitig die Zweifel die du ja oben auch beschreibst..

    Dass du lernen musst dich mehr durchzusetzen habe ich dem Saturn in Widder entnommen und dem Mars-Pluto-Quadrat, den du sonst passiv über andere erleben würdest, wenn du da keinen Konstruktiven Weg für findest ihn auszudrücken.

    Und dann noch der Spiegelpunkt des Saturn auf den Mars und Pluto ist vielleicht der Grund warum diese Energie allzusehr zurückgehalten wurde in der Vergangenheit in der Partnerschaft vor allem (oder?) und das dann über die Männer (Mars) angezogen wurde!?

    Was meinst du Gabi oder ihr andern Leuts?

    Liebe Grüße
    Smaragdengel
     
  5. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Ich frage mich wie der ständige Stress mit den Behörden zustande kommt, also wie das im Horoskop abzulesen ist bei Nemesis.

    Hoffe da hat vielleicht noch jemand eine Idee.
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.710
    Werbung:
    Hallo,

    also ich würde bei Behörden oder Ämtern beim 10.Haus anfangen und naja,
    Saturn scheint wohl Thema zu sein.

    LG
    flimm
     
  7. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.710
    Nachtrag :D :

    Und ein Saturn im Widder ist doch auch ein wenig Saturn-Mars.
    ich denke es bedarf einiger Entwicklung bis man den Saturn selbst in die Hand nehmen kann und selbst bestimmend wirken kann.
    Da vermute ich bei einer Waage doch die Schwierigkeit, das man zu friedvoll und vorallem "duckmäusernd" wirkt.
    Saturn leben, Fakten sammeln und konzentriert beharrlich und bestimmend auftreten, sich an die Regeln halten .ZB könnte man üben "Nein" zu sagen, und das bis man überzeugend auftritt, ebenso Widerspruch einlegen ohne schlechtes Gewissen zu haben.
    Das könnte helfen.
    Allerdings finde ich ist die Mars-Saturn Anlage, die ja auch im Quadrat vorhanden ist, ebenso der Widder in 10 steht, ein beherrschendes Thema im Leben .
    Ist der MC nicht auch der Punkt den man selbst erwirkt?

    LG
    flimm
     
  8. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Hallo Smaragdengel, :)

    Mars in Schütze im 6. Haus im Quadrat zum Pluto. Da gibt es ständig was an der Obrigkeit zu mäkeln und man packt schon auch mal die Keule aus, um seinen Standpunkt klar zu machen. Schütze ist da ein unbeugsames Zeichen, das Recht als mit der Muttermilch gegeben ansieht. Pluto steht für das Kollektiv, die gesellschaftlichen Richtlinien. Klar, dass da so einiges dagegen rebelliert und sogar auf die Gesundheit schlagen kann (6. Haus), wenn man sich zu sehr reinsteigert oder zu viel in sich reinfrisst.

    Chiron in 10 ist zudem "die Wunde" in der Öffentlichkeit in Oppo zum Haus in dem Pluto steht.

    Liebe Grüße
     
  9. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Hallo Flimm und Kayamea :)

    Vielen Dank

    Also ist es scheinbar immer wieder dieser Pack von Mars, Saturn und Pluto ...und dann eben noch Chiron in 10

    bin gespannt was Nemesis dazu sagt...
     
  10. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    Werbung:
    Hi Du :kiss4:

    ich habs grad nochmal gelesen, war gleich am Anfang in meinem Thread "Habe mal für mich was zu klären", in der IG. Das hier war der Auslöser dafür. Wir hatten dann das Thema, das Gefühl des "Eins" sein.

    Ich hatte es dann so ausgedrückt:

    Und dann kam meine Überlegung dazu, ob es von mir vielleicht ein Schutzmechanismus ist. Im realen Leben eher verschlossen, was die Emotionen betrifft (Skoriponhaus). Ich hinterfrage mich ja selber, warum etwas so ist... sonst hätte ich diesen Thread nicht gemacht. Und dann kam ich ja drauf, woher das kommt ... das Mundtot machen vom Gegenüber. Und somit habe ich halt mein Problem mit dem Sprechen. Ein geschriebenes Wort kann ich stehen lassen, bis ich soweit bin, was im Gespräch net unbedingt so möglich ist, da setze ich mich dann unter Druck und dann ist Schicht im Schacht und der Mund bleibt zu. Und ich komm da dann auch nimmer raus. Also haben wir dieses "Komm her - geh weg" - Spiel.

    Hab grad noch was gefunden ... und weil mein Mond im Wassermann steht, reicht mir wohl der geistige Austausch. Es ging da drum, dass ich Beziehungen (7.Haus) und tiefe emotionen brauche (8. Haus) um meinen AC und somit mein Seelenziel entwickeln zu können.

    Das war des Rätsels Lösung , warum ich ein Außen brauche.

    War das jetzt wieder eine Geburt, dies wieder so hin zu bekommen :D

    Ich muss mal meinen laufenden Meter zum schlafen legen, komm später wieder.

    :umarmen: [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen