1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Saturn in Haus7.,

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von @MANUELA, 4. März 2009.

  1. @MANUELA

    @MANUELA Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    966
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Ich würde gerne etwas erfahren
    zu Saturn in Haus 7.,
    hat jemand einen Tipp von Euch wo ich
    dazu nachlesen könnte?
    bzw. mag mir jemand seine Erfahrung dazu schreiben?


    lg Manuela
     
  2. Sonny67

    Sonny67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2009
    Beiträge:
    1
    Hallo Manu!

    saturn in 7 da würde ich mal sagen das kann mit beziehungen , partnerschaften in jeder art zu tun haben vielleicht wirst du in diesem bereich geprüft kann auch sein das dir ältere menschen partner begegnen koennte ich mir vorstellen .

    :) Sonny
     
  3. Lichtfunke

    Lichtfunke Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    239
    Ort:
    ganz weit oben im Norden
    Hallo,
    ich hab auch Saturn in Haus 7 ....!
    Partnerschaften waren für mich die ersten Jahre(bzw. Beziehungen)schwierig.
    Ich konnte mich nur sehr schwer ,um nicht zu sagen....garnicht auf meinen Partner einlassen ,hatte enorme Nähe/Distanz -Probleme und darüber eine Esstörung entwickelt.D.h sobald sich mein Partner mir näherte,fing ich an ALLES in mich hinein zu fressen (Bulimarexie).Ich konnte ihn jahrelang kaum in meiner Nähe ertragen ,aber auch nicht allein sein.....!
    Nun bin ich 37 ,hatte bisher 3(!)Beziehungen in meinem Leben .Die erste hielt 1 Jahr,die 2. 10 Jahre (es war eine katastrophale Geschichte aus der 3 Kinder hervor gingen.....eine Symbiose),die 3. dauert noch an(seit fast 9 Jahren !).Auch hier habe ich ziemliche Abgründe durchlebt,doch es wird stetig besser.....und stabiler.Vertrauen tritt an die Stelle des Misstrauens (auf beiden Seiten).Aber .....habe auch schon oft davon gelesen,dass man geneigt sein soll,sich ältere Partner zu suchen,mit Saturn in 7.
    Kann ich für mich jedoch nicht bestätigen.
    Meine 3 Partner waren alle 1969er.. (alle Mitte ´69).d.h gerade 2,5 Jahre älter als ich.Kann mir auch keinen wesentlich älteren Partner an meiner SEite vorstellen irgendwie......!
    Lieben Gruß,Anja:)
     
  4. Zauberin

    Zauberin Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Im Grünen
    Hallo,

    ich habe auch Saturn in 7, allerdings auch einen Steinbockmond und denke, dass das noch "verstärkend" wirkt. Wie zeigt sich das bei mir? Ich nehme Beziehungen total ernst, Affären sind überhaupt nicht meins. Auch bin ich sehr treu und auch sehr geneigt, in einer Beziehung Verantwortung zu übernehmen. Manchmal habe ich selbst das Gefühl, vielleicht schon zuviel Verantwortung zu übernehmen, denn dann wird mir das Ganze zuviel und meine Gefühle "lösen" sich, also ich "inszeniere" etwas (natürlich unbewußt), um wieder mehr Abstand zu bekommen (auch gleichzeitig Mond-Uranus-Quadrat! zu meinem Steinbockmond).

    Wie kann man dem wohl entgehen? Ich denke, indem man sich selbst erst einmal treu ist und aufpasst, immer die Treue zu sich selbst als erstes Prinzip zu sehen, dann kommt die (als Anlage existente) Treue zum "Du" von selbst und in einem gesunden Maß, dass man auch selbst damit klarkommt und nicht "davonlaufen" muss.

    Also den Hang zu älteren Partnern kenne ich persönlich nicht. Vielleicht eher zu "seriösen" Menschen, also eher zu "saturnischen" Menschen.

    Liebe Grüße

    Zauberin:zauberer1
     
  5. joanna

    joanna Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    228
    Ort:
    in der Nähe von Linz
    Saturn in 7 kann ja immer mehrere Bedeutungen haben.
    Bei Saturn in 7 kann's auch sein, daß man im Bereich der Partnerschaften immer viel Verantwortung trägt oder zu tragen hat. Ich hab nämlich einen Freundin die hat diese Konstellation, und die erlebe ich in diese Richtung gehend. Saturn in 7 hält auch immer gern am Alten fest, loslassen fällt in diesem Bereich besonders schwer.
     
  6. Lichtfunke

    Lichtfunke Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    239
    Ort:
    ganz weit oben im Norden
    Werbung:
    Hallo,ja,das kann sein....!
    Ich möchte in meiner Beziehung einen verlässlichen Partner ,einen,der Sicherheit vermittelt.Ich konnte jahrelang nur schwer Vertrauen und brauchte viel Kontrolle bzw. übte diese aus ,wenn auch subtil (was ja nicht weniger schlimm ist,für den Partner) .Inzwischen hab ich mehr Selbstvertrauen.
    Es ging auch,zumindest in meiner ersten langen Partnerschaft u.Ehe garnicht um die Angst,mein Mann könnte fremd gehen,sondern ich war allgemein kontrollierend, fühlte mich minderwertig ,nicht liebenswert.........Es war einfach kompensatorisches Verhalten .Am Ende der Beziehung war mir einfach nur noch wichtig,dass er mich als Mensch nicht abschreibt.Seine "Liebe" als Partner war mir dabei nicht so wichtig,eher seine allgemeine "Haltung" mir gegenüber.Das war und ist es heute noch (wir sind seit 98 geschieden!)mir viel viel wichtiger, d.h was er von mir als Person hält (mangeldes Selbstwertgefühl....)Aber es ist schon auch so,dass ich an der alten Beziehung festhielt,bis wirklich garnichts mehr ging.....! Es war streckenweise unerträglich,die Spannungen usw. Aber "Loslassen" kam garnicht infrage.....ich konnte mich ja irren.....;-)LG,Anja
     
  7. Mozart

    Mozart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    1.044
    Ort:
    Home is where the heart is
    Hi :)

    mein Saturn steht auch in 7 und Mond im Steinbock.
    was Du beschreibst,dem kann ich fast zustimmen.möchte hinzufügen,dass man eine "ziemlich dicke Haut hat" im Beziehungsleben.Zuviel Verantwortung zu übernehmen,kenne ich auch.Ich bin geneigt des Partners "Eigenverantwortung" auch noch zu übernehmen.sprich: mich auf zu opfern.
    Das war immer ein sehr langsamer,sich steigernder Prozess.Wenns mir zu bewusst wurde,sprach ich das an.Und verhielt mich total gegenübergestellt.
    Also sehr "egoistisch",so kams mir jedenfalls vor.
    Ach ich merke gerade,dass es mir sehr schwer fällt,einzelne Aspekte im Radix zu benennen.Alles Andere wirkt ja mit rein.Uranus ist ja auch noch der Herrscher von 7.,bei mir und der Saturn in 7 steht in oppo mit dem AC in Löwe.

    Stichworte,wie: Treue,Dauer, Beziehung seriös nehmen,sich gewissenhaft einlassen, Verantwortung,Gefühlsstabilität kann ich aber durchaus bestätigen.

    All das kam bei mir jedoch erst zum Tragen, als der t-Saturn in mein 7.Haus zog :D.Das war bei mir mit ca 29

    Davor war mein Beziehungsleben mehr uranisch ;)

    diesen "Hang" kenne ich auch nicht,aber das Seriöse und Verlässliche in Beziehungen ist für mich auch sehr wichtig.

    LG Mozart :)
     
  8. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Bei Saturn in 7 haben ich bisher nur eines immer beobachtet: ein unglaublich langes Festhalten an völlig falschen Partnern, die

    a) meist älter waren
    b) viel Kohle hatten
    c) sexuell entweder nix wollten oder (zu) dominant (so dass es keinen Spass mehr macht) waren
    d) eine dominante Family im Gepäck hatten
    e) oder eine Fesselung durch andere Gegebenheiten (Haus, Hof etc.pp).

    Treue spielte meist überhaupt keine Rolle. Da wurde fremgegangen, was das Zeug hielt und doch war man nicht fähig, endlich Nägel mit Köpfen zu machen. Lieber ein über Jahre lang gepflegtes schlechtes Gefühl/Gewissen. So in der Art: Ich muss leiden für meine Schandtaten. Ich muss ausharren. Erst der Spiegel-Saturn darf das Freizeichen geben.
    Es gibt häufig ein gestörtes Verhältnis zur Mutter, die wiederrum ein gestörtes Verhältnis zum meist nicht-mehr-vorhandenen Vater hatte. Väterlich Strenge wird sinnloser Weise von Müttern aufgepfropft und es wird für die 7er-Saturne ganz schwierig, zwischen männlichen und weiblichen Verhaltensweisen zu unterscheiden. Das macht Satun in 7 so kritisch. Was gibt mir Saturn in 7? Liebe? Strenge? Geborgenheit und Sicherheit? Er ist dort alles. Und weil er dort alles ist, ist es ganz schwierig, das rauszufiltern, was wirklich wichtig ist. Es kommt immer wieder zu Mißverständnissen, weil eben partikualar alles da ist. Deswegen kann man auch nicht gehen...so einfach jedenfalls nicht, wenn man sich mal eingelassen hat.

    :)
     
  9. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    P.S. Mit Saturn in 1 ist das nicht sehr viel anders. Nur überwiegt hier - aus eigener Erfahrung - der Wunsch nach Eigenverantwortung. Der ist in 7 zwar auch da, wird aber kaum gelebt. Ich kenne persönlich kaum einen 7er Saturn, der sich jemals freiwillig aus einer Beziehung gelöst hat. Da wird das Thema Partnerschaft viel mehr thematisiert - und verkompliziert vorallem. Logisch, oder?
     
  10. keoma

    keoma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    1.160
    Werbung:
    Joa. :)

    Ich hab mich lange gefragt, ob so ein 7. Haus-Planet nicht eigentlich ein "verlorener" Planet sei, weil er mehr oder weniger (bei manchen eher weniger und dafür übermäßiger) bewusst dem Partner angeboten / zugeschoben wird, anstatt dieses Potential wirklich in sich selbst zu entdecken.
    Für mich sind alle plutonisch. :clown: Plutonisch freundlich oder plutonisch gemein. :schaukel:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen