1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

San Pedro Kaktus

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von AKES, 4. April 2009.

  1. AKES

    AKES Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo liebe Leute,
    Ich möchte euch fragen ob ihr Erfahrungen mit der San Pedro Kaktus gemacht haben , und wenn ja, in wiefern? Wie ist es? Ich habe schon viele Informationen in Internet gefunden, aber alles nur in Theorie ... Ich würde gerne wissen wie das in Real ist :confused:... Danke!:danke:
     
  2. Desputia

    Desputia Guest

    Der San Pedro Kaktus enthält Meskalin. Meskalin ist ein Betäubungsmittel und erzeugt Rauschzustände.

    Warum interessierst Du Dich dafür?
     
  3. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Denke mal du meinst Peyote?
    für die Indianer, ist es das Fleisch der Götter.

    aus dem Internet:

    Wirkung des Peyote-Kaktus

    Der Peyote-Rausch ist ein typischer halluzinogener Meskalinrausch. Trotzdem macht es oft einen Unterschied, ob man reines Meskalin oder Peyote einnimmt: Zum einen beeinflusst die eingehende Übelkeit mit dem anschließenden besseren Befinden den Gemütszustand, zum andern werden mit der Naturdroge der Indianer andere Erwartungen verknüpft, als mit einem im Labor hergestellten Substanz. Die Gehirntätigkeit wird also von Peyote und reinem Meskalin weitgehend gleich verändert. Das subjektive Rauscherlebnis kann aber aufgrund von verschiedenen Erwartungshaltungen und Gemütsstimmungen sehr unterschiedlich empfunden werden. Gerade bei Peyote-Einnahme in schamanischen Zusammenhang sind die halluzinogenen Erlebnisse meist von einer Art Einswerden mit der Natur bzw. einem tieferen Naturverständnis und göttlichen Visionen geprägt. (entheogene Wirkung)
     
  4. AKES

    AKES Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    6
    So weit ich gelessen habe, solche Kakteen Sorten sind in Schamanismus seit hunderte von Jahren benutzt worden um die so genannten Schamanischen-Reisen einzuleiten. ( aber ich habe auch herrausgefunden das Meskalin illegal ist, also, ist das Thema erledigt!:()
    Danke für eure Antworten. LG.
     
  5. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Don Juan hat das gern benutzt, gelle :)

    Ich würds eher auf die drogenfreie Art probieren...das Gehirn
    produziert dann eh auch seine eigenen Drogen ;-)

    lg
    Pan
     
  6. dueri33

    dueri33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    1
    Ort:
    gmunden
    Werbung:
    hallo leute bin neu auf diesem FORUM und wollte nur sagen das der SAN PEDRO kaktus ein sehr schöner und nicht nur ein beteubender kaktus ist !!!
    ich züchte sie wegen der schönheit !!
    lg düri
     
  7. Ldzukunft

    Ldzukunft Guest


    Ich habe keine erfahrungen damit persönlich aber ich kenne Menschen die diese haben. Es ist eine sehr starke Pflanze die man sehr respektieren sollte.
    Man sollte niemals so etwas aus experimentier lust etc nehmen das wird nicht gut enden.

    weisst du danach sollte man sich nicht richten. Alkohol ist legal Wissenschaftler sagen es ist auf einer Stufe mit Methadon zu sehen bezüglich gefährlichkeit. Cannabis ist auch illegal und Wissenschaftler sagen es ist harmloser als Zigaretten bezüglich der Gesundheit.

    Ich erkenne keine Gesetze an die meine natürlichen Grundrechte beschneiden aufgrund von falschen ideologien und puren LÜGEN.

    Jeder Mensch hat das recht jedes pflanzlich natürliche Kraut zu sich zu nehmen, wenn er will. :zauberer1
     
  8. HarryPotter

    HarryPotter Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Deutschland
    zu meskalin, lsd, salvia, lsa samen, pilzen etc gibts genug foren die ausführliche erfahrungsberichte etc. enthalten. dies ist eher kein drogenforum,.. nur so zur info weil schon einige drogenthreads geschlossen wurden:)
     
  9. chapter

    chapter Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Afrika
    Werbung:
    Hallo,

    zuerst kommt es einmal auf die persönliche Entwicklung des individuums an!
    Ist der suchende zu einem hohen Reifegrad herangewachsen, können Psychedelische substanzen, ähnlich wie ein katapult wirken.
    Dies jedoch nur ab einer gewissen Reife und ich meinte damit nicht die Reife der Pflanze etc. sondern die Reife des Geistes.

    Informiere Dich weiterhin, denk für Dich selbst und beobachte ob Du bereit bist für eine mögliche, lebensandauernde Veränderung deiner Sichtweise.

    Hast Du zweifel an deiner Reife so bist du es noch nicht! In diesem Fall weiter informieren und wachse über Dich hinaus!

    Such mal unter google unter den schlagwörtern:"Psychedelische Gebete" "Tibetanisches Totenbuch"- "Hippi Bibel" "Ram Dass"- "Timothy Leary" "Ken Kesey"

    etc.
    Ich glaube auch, dass dir, dieses Forum nur eingeschränkte Erfahrungen schildern können.
    Da hab ich mal was gehört, "wer weiß, redet nicht und wer redet, weiß nicht!"

    Beste Grüße an alle Forscher

    Ch.
     

Diese Seite empfehlen