1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Samarpan

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Sternendiamant, 19. August 2005.

  1. Sternendiamant

    Sternendiamant Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    156
    Werbung:
    Hallo!
    Ich weis nicht, ob das zu diesem Thread passt.
    Ich war diese Woche zweimal (das erste mal in meinem Leben) beim Satsang von Sarmapan. Ich weis nicht wirklich, was ich von ihm halten soll, aber was er sagt ist einleuchtend und ich habe schon vieles auch gelesen. Werde wahrscheinlich auch sein Buch lesen. Er wirkt allerdings etwas eingebildet auf mich und viele beim Satsang beten ihn an, als wär es Jesus (vielleicht etwas übertrieben). Was ich weis war er Schüler von Osho, allerdings ist Osho sehr umstritten. Ich weis kaum etwas von Osho und hab noch kein Buch gelesen. Allerdings hab ich ein Buch von ihn geschenkt bekommen und vielleicht hilft es mir ja auch. Was die Warheit für MICH ist, wird mir dann mein Herz sagen. Meint ihr nicht auch? Alles merken kann ich mir sowieso nicht.

    Herzliche Grüße
    Sternendiamant
     
  2. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Sternendiamant - hör auf dein Gefühl aber hinterfrage auch dein Gefühl, ob es nur alte Glaubenssätze sind oder aufgenommene Meinungen anderer.
    Viele die bei Osho waren, sind dann eigene Wege gegangen. Die Satsang-leute haben das in der Regel von Punjadji und es ist eine typische indische Art, auch daß es Ehrehrbietung bis zur Anbetung dieser Leute gibt - von Osho hat er das sicherlich nicht.

    Liebe Grüße Inti
     
  3. vittella

    vittella Guest

    Das Problem sehe ich darin,dass diese Meister sich anbeten lassen und wollen,dass man sie liebt und beeinflussen,dass wenn man sie liebt man gesegnet sei.
    Alles merken kannst du Dir sowiso nicht?
    Aber es geht alles ins Unbewusste und wirkt!
    Satsangs klingen immer gut,besonders wenn man auf der Suche ist und offen für alles mögliche.
    Was die Wahrheit für DICH ist,wird Dir Dein Herz sagen?
    Darauf kannst Du Dich nicht wirklich verlassen,das bleibt subiektiv,auch wenn Du diesen Weg für eine Weile gehen musst,wird er nicht der Weg der Wege sein können.
    Menschen wie diese Meister beeinflussen und saugen andere aus,es sind Wölfe im Schafspeltz! Und sie verweisen selten auf Jesus und Gott,sondern auf sich selbst,sie sind Grössenwahnsinnig und verführen Menschen,die auf der Suche sind und Haltlos nach etwas greiffen ohne zu prüfen.
    Meistens versprechen sie noch dies oder jenes,wenn man sich an ihre regeln hält und das klingt dann so gut,ist aber manipulation und sie wissen genau wie man beeinflusst und Menschen anzieht...
    Prüfe,bevor du Dich tiefer in etwas einlässt,wo Du dann fast nicht mehr heraus findest......
     
  4. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    hmm.. der Meister, der meinem Leben eine neue Wende gab, tat nichts dergleichen. Er verwies nicht auf sich selber und auch nicht auf eine bestimmte Religion - er verwies auf Gott in ALLEN Religionen.
    Und er verstand vom neuen Testament ebenso viel wie von der Bhagawadgita, deutete beides auf wunderbare Weise :kiss3:

    Wer? Ach so, ja ---> Paramahansa Yogananda

    Mehr Meister brauche ich auch nicht. Nun wird der in mir drin aktiviert :D

    Gruß von RitaMaria
     
  5. Sternendiamant

    Sternendiamant Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    156
    Ich habe nicht das Gefühl, dass Samarpan wirklich erleuchtet ist. Andererseits hab ich vielleicht auch noch nie einen erleuchteten Menschen getroffen..was immer das heißt. Ich fühle mich auch beide mal dort sehr müde und wäre am liebsten eingeschlafen...ok, das ist fast ständig so bei mir. Vieles was er sagt, ist logisch, doch wir denken nie daran. Er meinte auch, dass man Bücher nicht lesen braucht. Es wäre unnötig.
     
  6. vittella

    vittella Guest

    Werbung:
    Das mit dem einschlafen ist ein Typisches geschehen,weil der Meister Deine Seele wegzieht und Dir instruktionen gibt die man nicht im Intellekt,sondern direkt in die Seele gepfanzt bekommt und auch im Wachbewustsein nicht mehr weiss und so ensteht die abhängigkeit und die Sucht zur Meditation ion der man seinem Meister innen gebegnet und seine Seele von ihm belehren lässt,desshalb ist es wichtig zu wissen mit wem man sich da einlässt,denn man kann nicht zwei Herren dienen....
    Es gibt hier auf der Erde keine Erleuchteten,was das dann eben auch immer sein soll....
    Aber es gute Manipulierer die ihre Energie von anderen abziehen und ihre Seele dem schlechten ausliefern und alles im Namen des weges der zur Erleuchtung führen soll.......
     
  7. Sternendiamant

    Sternendiamant Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    156
    Wenn ich ein nicht sehr gutes Gefühl bei diesem Mensche habe, dann wird das schon seinen Grund haben, denke ich mir. Ist es aber falsch Osho zu lesen oder manipuliert es auch?
    Viele Menschen die dort bei Smarapan waren, waren wohl (fast) jeden Tag dort. Viele meditierten. Mir kamen einfach viele einfach komisch vor, vorallem die, die mit ihm arbeiten und reise. Also komisch...ich weis nicht wie ich das sagen soll. Ich kenne einen Geistlichen, der auch so ähnlich ist. Hat mich an eine Sekte erinnert, als würden sie nur für seine Worte leben und sie ganz verblendet sein.
     
  8. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Vielleicht kann man es einfach so sehen:

    Nicht jeder [ Meister ] ist für alle..
    Den einen tut ein geistiger Lehrer unendlich gut und er bringt sie auf ihrem Wege weiter und für andere ist er einfach nicht tauglich, weil nun mal jede Seele anders ist und andere Bedürfnisse hat.

    Das ist, denke ich, auch der Grund für die Religion(en). Nicht jeder ist für eine bestimmte Religion geeignet, obwohl sie für andere der einzige Weg ist.

    Gruß von RitaMaria
     
  9. Flummi

    Flummi Guest

    Hallo Sternendiamant,

    Samarpan kenne ich nur von einem Foto und aus Erzählungen einer seiner Schülerinnen (Pyar Troll) von der ich schon Bücher gelesen habe und deren HP mir auch gut gefällt.
    Mir sagt halt im allgemeinen die Advaita-Lehre zu.
    Aber das ist, wie alles, Ansichts- und Geschmackssache und im Endeffekt sind wahrscheinlich ALLE Lehren, Mittel, Techniken, ect. einfach nur gleichberechtigte Wege zum Ziel.
    Und wenn das erst mal in die falsche Richtung geht, sprich, man einen Umweg macht, ist das glaub ich auch so vom Leben gewollt.
    Wie kann ich feststellen was das Richtige für mich ist, wenn ich nicht auch das Falsche ausprobiert habe?
    Mir geht es wie dir, mein Gefühl ist ein sehr guter Anzeiger dafür, ob etwas richtig für mich ist oder nicht. Und wenn du bei diesen Satsangs ein schlechtes Gefühl hast, wird das seine Gründe haben.
    Kann ja für die Anderen trotzdem richtig sein.
    Viele Wege führen nach Rom, oder?
    Und jeder Weg hat seinen Berechtigung in meinen Augen,
    sonst gäbe es ihn nicht.
    Ich wünsch dir, dass du du deinen findest und unbeeinflusst von der Meinung anderer gehen kannst.

    LG Flummi
     
  10. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Sternendiamant -
    Verbiete dir doch nichts, nur weil es schlecht sein KÖNNTE, lass dir auch nicht einreden dies ist teuflisch und dort wirst du manipuliert. Überprüfe dich selber immer wieder und frage dich, bist du noch tolerant gegenüber anderen? Wenn ja, dann bist du nicht manipuliert - was natürlich eine eigene Meinung mit eigenem Standpunkt nicht ausschließt.
    Liebe Grüße Inti
     

Diese Seite empfehlen