1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Salzburg - Ostern mit Jesus

Dieses Thema im Forum "Österreich" wurde erstellt von Cupido, 15. April 2014.

  1. Cupido

    Cupido Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Neuss
    Werbung:
    Ist jemand aus dem Forum dabei:

    http://www.bewusstseinsentwicklung....ern-mit-Jesus-Salzburg-18-April-2014::73.html

    dann kann man sich ja vielleicht vorher kontaktieren bzw. verabreden.
     
  2. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.697
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Für 18 Euro, kann man Jesus in den Warenkorb legen und der nimmt
    dann Kontakt auf und spricht.

    Das ist ja ein richtiges Schnäppchen .
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.896
    Ort:
    An der Nordsee
    :lachen::lachen::lachen:

    R.
     
  4. Cupido

    Cupido Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Neuss
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2014
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.896
    Ort:
    An der Nordsee
    Wiki sagt:

    Lichtnahrung oder auch Breatharianismus bezeichnet eine esoterische Methode, bei der nach Vorstellung ihrer Anhänger die für das Leben notwendige Energie aus feinstofflicher Energie („Licht“; siehe „Prana“ als universelle Lebensenergie) gewonnen werden soll. Dadurch soll man imstande sein, ohne feste und flüssige Nahrung auszukommen, die sonst zum Überleben notwendig ist. Wissenschaftlich betrachtet sind solche Behauptungen unglaubwürdig und mögliche Erklärungen in bewusstem Betrug oder Irrtum zu sehen, wie Überschätzung der fürs Überleben notwendigen Menge an Kalorien, falsche Einschätzung der tatsächlich zugeführten Nahrungsmenge, Vernachlässigung der zugeführten Kalorienmenge in Flüssigkeiten oder unbewusste Nahrungsaufnahme beispielsweise beim Schlafwandeln. Es gibt keinen wissenschaftlichen Nachweis dafür, dass eine Person dauerhaft ohne jegliche Nahrung überleben kann. Aus medizinischer Sicht führt ein dauerhafter Verzicht auf feste und flüssige Nahrung zwangsläufig zum Tod, da der Mensch wie alle Tiere ein Konsument ist und biologisch nicht zu photosynthetischer oder chemosynthetischer Produktion in der Lage ist.

    R.
     
  6. Cupido

    Cupido Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Neuss
    Werbung:
    Dieser Inder, der behauptet seid 70 Jahren nichts gegessen und getrunken zu haben wurde in einem Krankenhaus von indischen Ärzten untersucht:

    http://www.youtube.com/watch?v=otYQWLluR6o

    Über das Phänomen Lichtnahrung gibt es auch einen Film u. a. mit Rüdiger Dahlke

    http://www.amazon.de/Am-Anfang-war-das-Licht/dp/B004HHCCR6

    Hier ein Interview mit ihm:

    http://www.youtube.com/watch?v=i_8hQBTT6Ig
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.896
    Ort:
    An der Nordsee
    Ist irgend etwas davon ein "wissenschaftlicher Nachweis"?

    R.
     
  8. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.687
    Ort:
    Kärnten
    Nein, wird auch keiner kommen, :D nau jo wer des glauben will, solls, aber ärger gehts dann wohl eh nimmer ,...
     
  9. Cupido

    Cupido Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Neuss
    Ärzte mögen keine Wissenschaftler sein, aber sie haben bei dem Inder schon sehr genau darauf geachtet, dass der Yogi, als er die 10 Tage bei Ihnen im Krankenhaus war, weder gegessen noch getrunken hat. 10 Tage ohne Essen ist ja kein Problem, aber ohne Trinken hätte er eigentlich nach Schulmeinung entweder sterben oder doch erhebliche Schäden bekommen können.
     
  10. reinwiel

    reinwiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    2.614
    Ort:
    In Pörtschach am Wörthersee
    Werbung:
    Gerade weil ich glaube, dass Jesus die menschlich-körperliche Einfassung des Lichtzentrums Gottes ist, deswegen glaube ich auch, dass Jesus ohne irgendeine Nahrung 40 Tage lang in der Wüste überleben konnte, bevor er das so genannte Lehramt antrat und schlussendlich zu Ostern die erste große Transformation der Materie durchführte. Also: Sein zeitweilig im Tod entseelter und völlig materieller Körper ging in höheres Licht über.

    Mein Glaube ist deswegen, dass Gott seine Lichtstrahlung zur Erde erhöht hat und auch jetzt langsam erhöht, trotz aller vehementer Widerstände. Diese schwarzen, niedrigen Schwingungen bei den Menschen haben jedoch nicht verhindern können, dass es immer wieder lichtvolle, rätselhafte Erscheinungen gab: Angefangen von Marien Erscheinungen bis hin zu Vollmystikern aller Religionen, von denen oft berichtet wurde, dass sie leuchteten und zuweilen ohne Nahrung lebten.

    Wichtig ist: Es handelt sich um besondere Menschen, deren Aufgabe es ist, den geistigen Fortschritt der Erde mit ihren Menschen voran zu treiben. Wie groß der allgemeine Fortschritt ist, das können wir kaum beurteilen. Allgemein sehen wir nämlich keinen -- oder fast keinen. Aber die Empfindlichkeit der Menschen gegenüber der Umwelt steigt.

    Auf anderer Ebene erhöht sich das Empfinden für Geistiges. Wovon also lebt dieses Esoterik-Forum hier? Hier sind schon relativ viele Menschen versammelt, die Geistiges erleben - seien es Medien, seien es Leute mit Einsprachen - seien es verzeinzelte Menschen, die von Licht als Nahrungsquelle berichten können. Das Einzige was mich stört ist das, dass der Glaube verbreitet wird, das sei erlernbar und dass daraus oft ein Geschäft gemacht wird.

    Ich weiß das eine: Ich würde garantiert bald sterben, wenn ich nichts zu essen hätte. Ich weiß aber, noch ist nicht das Nichts-Essen der Zweck des Lebens, sondern das Hochheben von langsamen Lichtteilchen in der Nahrung. Also guten, gesegneten Appetit.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen