1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sagen, Mythen und Märchen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Naboo, 8. August 2011.

  1. Naboo

    Naboo Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    Hallo liebes Forum,

    Ich liebe Sagen, Mythen und Märchen. Meine Präferenzen sind dabei völlig bunt gemischt: von keltischen Sagen über griechische Antike ist das Spektrum völlig breit gefächert (Zumal es davon ja auch einen unerschöpflichen Vorrat in der menschlichen Geschichte gibt). Die Faszination solcher Geschichten, die über eine gefühlte Ewigkeit übermittelt und ausgeschmückt werden, lässt sich schwer rational erklären. Jetzt meine Fragen an euch:

    Geht es euch genauso, wenn ja habt ihr Lieblingsgeschichten, die ihr besonders schön findet?

    Mein Lieblingsmythos ist der vom Phönix, der aus der Asche steigt. In jeder Zeit hat er eine besondere Bedeutung. Auferstehung am Ende eines Lebens durch das reinigende Feuer.

    Lg, Naboo :thumbup:
     
  2. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    ja, dieses symbol gefällt mir auch. hast du dein ei für die auferstehung schon gelegt oder arbeitest du noch am feuer?

    lg winnetou:)
     
  3. Naboo

    Naboo Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    54
    Haha, gute Frage! Ich denke ich arbeite noch kräftig daran, dass es ein schönes Feuerchen wird ;)
    Hast du auch ein schönes Symbol oder einfach eine Geschichte, die dir besonders gut gefällt ?

    Es gibt so viele Geschichten, die man bestimmt noch nicht kennt!
    LG
     
  4. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    ich muss gestehen, dass für mich mittlerweile die realität viel spannender ist als die märchen.
    für das, was auf uns zu kommt, gibt es noch keine allegorie oder metapher. es ist sooo spannend.

    lg winnetou
     
  5. Sadivila

    Sadivila Guest


    ich muss jetzt:D, kann ned anders.

    Deine Beiträge regen zum innehalten und nachdenken an.

    thx:blume:
     
  6. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    Werbung:
    danke für die blumen. was tust du jetzt - innehalten oder nachdenken?

    lg winnetou:)
     
  7. Sadivila

    Sadivila Guest


    innehalten und nachdenken...bin grad am zeichnen.

    hab mir gedacht wie aufregend zeichnen sein kann.
    Und des hat 39 Jahre gebraucht um zu erwachen.
    Es ist nie zu spät, das Leben kann mit scheinbar einfachen Dingen spannend sein.

    grüssale
     
  8. Fenstergucker

    Fenstergucker Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2009
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    mir hat das Märchen "Hans im Glück" immer gut gefallen.

    Da ich Sammler bin, mit Leib und Seele, hab ich auch schon Gold
    in einen Schinken oder Kasten Bier getauscht, als ich noch jung
    war.

    Das hat mir gut gefallen, dass der Hans eine frohnatur ist und
    eigentlich nicht viel braucht.
     
  9. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    diese geschichte hat 2 interessante aspekte: materiell gesehen konnte er sein wohlverdientes gold nicht festhalten.
    spirituell gesehen hat er seinen lohn den mühsalen seiner reise entsprechend eingetauscht und wurde immer leichter.
    zuhause angekommen war er dann frei von der last des materiellen, aber in der heutigen zeit wäre ein klumpen gold nicht so schlecht.
    hans im glück hat sich dabei wie ein anleger verhalten, der sein geld einem fonds übergibt und fröhlich zusieht, wie es immer weniger wird.

    lg winnetou:D:)
     
  10. Fenstergucker

    Fenstergucker Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2009
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    so gesehen ist das Märchen zeitlos interpretierbar, dass ist
    das gute an Märchen und Legenden, sie treffen immer und
    zu jeder Zeit.


    hatte letztens erst wieder einen Klumpen Gold ersammelt, und
    habe ihn gleich wieder bei Ebay verflüssigt, mich erleichtert
    und dabei etwas reicher gemacht.:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen