1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sachen gibt´s....

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Dionysus, 17. März 2005.

  1. Dionysus

    Dionysus Guest

    Werbung:
    So werde dann mal wieder einen meiner Träume reinschreiben, mit denen ich gar nix anzufangen weiß. Vielleicht weniger zur Deutung, als zur allg. Belustigung...

    Ich gehe an einem sehr hohen Zaun entlang und will auf die andere Seite hinüber. Ich suche ein passenden Einstieg, um irgendwo hindurchzuschlupfen....dann dort---->ein Einstieg, juhu und ich krieche hindurch. Oh wie schön--->ich bin mitten in einem Schlosspark, wundervolles Grün und viele Blumen, gelandet. Ich weiß, daß ich in Frankreich bin (komisch). Ich frage zwei Franzosen, wie das Schloss heißt, aber sie geben mir nur eine abfällige Antwort und zeigen mir die Faust. Ich merke, dass ich wieder hinaus muss aus diesem Park und fühle mich in Gegenwart dieser Menschen dort unwohl. Also gehe ich wieder am Zaun entlang um einen Ausstieg zu suchen, bemerke aber, dass der Zaun voller Stacheldraht ist (aua).

    Plötzlich kommt kreischend und schreiend eine braunhaarig, gelockte Frau mit einer Schere auf mich zugerannt und will mir diese ins Gesicht stechen. Ich pack ihre Hand und will sie wegdrücken, aber sie scheint sehr stark zu sein. Also beiss ich in ihre Hand und beisse ihr den Zeigefinger ab (nochmal aua). Der Finger fällt auf den Boden und dann kippt sie um. Sie grinst mich beruhigt an und bedankt sich bei mir??? Dann sag ich zu ihr, dass das kein Problem ist, da man den Finger wieder annähen könne, heb den Finger auf und geb ihn ihr zurück. Dann geh ich weiter und finde den Ausstieg am Zaun wieder,,,,tztzt

    Naja, verrückte Welt....

    Gruß Dionysus
     
  2. ~Cornelia~

    ~Cornelia~ Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    430
    Ort:
    grüne Insel
    wow,..

    na das is ja ein traum,..

    der einstieg könnte vlt mit einer "lösung zusammenhängen die du suchst und glaubst zu finden,..
    jedoch ist es anscheinend nicht die richtige, bevor du was schlimmes begehst(unabsichtlich natülrich) haltet dich die frau auf,...

    als du es "einsiehst(unterbewusst)" das diese lösung falsch ist, gehst du zurück und fangst von vorne an!

    na könnte ja so sein?
    oder was denkst DU!?
    schönen abend noch!
     
  3. YIN58

    YIN58 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Oberösterreich
    spontan fällt mir dazu ein, dass der zeigefinger auch für "kritiksucht" (mobbing, intrige....) stehen könnte... vielleicht war die Frau im Traum dankbar, dass du sie davon erlöst hast uns so Ruhe kommt in die Gesellschaft hinter dem Zaun...
    war, wie gesagt, mein erster gedanke, als ich deinen Traum gelesen habe...
    vielleicht gibt's so etwas in deinem Umfeld....???
    mlg Gertraud
     
  4. Ariadne

    Ariadne Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    das, was Gertraud sagt, ist mir auch gleich eingefallen. Hinzu kommt aber erst einmal der Übergang nach Frankreich. Dazu fällt mir ein: Leben wie Gott in Frankreich. Düfte ja auch paradisisch aussehen dort, mit all dem Grün und den vielen Blumen. Du "schaust etwas", was du erreichen kannst, aber nur, wenn du (wie in einem Spiel, das vorherige Level schaffst?) Irgendwie denke ich, dass du dort "noch nichts" zu suchen hast.
    Vielleicht musst du an deiner eigenen "Kritiksucht", oder an deinem Verhalten anderen Menschen gegenüber erst einmal arbeiten um dort hin zu kommen. Du hast hier "Grenzen" überschritten. Vielleicht denkst du dir manchmal garnichts dabei, oder merkst es garnicht, wenn du die Grenzen anderer überschreitest. Die Franzosen zeigen dir dann gleich die Faust. Kann es sein, dass du deren "Sprache" nicht richtig verstehst oder sie deine nicht verstehen. Jedenfalls dürfte es hier auch ein Kommunikationsproblem geben.

    Das sind so meine Gedanken zu diesem Traum

    Liebe Grüße
    Ariadne
     
  5. Dionysus

    Dionysus Guest

    @...bei mir hat sich das alles aufgeklärt, danke an alle, die interpretiert haben...

    aber da kommen noch so schöne Sachen, die ich ebenfalls mal auslasse, in meine Geschichte mit hineinzunehmen...

    ich stehe mit ca. 9 Männern in einem Raum. Jeder hat ein Schwert in der Hand. Vor uns ein schwarzer Vorhang und nu warteten wir, dass eine Horde Feinde durch diesen schwarzen Vorhang auf uns zugerannt kommen. Ich schau auf mein Schwert und seh, das es das echte ist, daß ich hier im Leben auch in Besitz habe...aber es zerschmilzt wie Wachs in meinen Händen und ich stehe völlig wehrlos da...dann schaut sich einer nach mir um und sagt: "geh in die Hallen und hole dir schnell ein neues Schwert".

    Ich renne also in die Hallen und sehe tausende von Schwertern. Statt mir eines einfach zu nehmen, starre ich auf sie und bewundere sie...--->jedes ist mit Gold und Silber ausgestattet, aber das ist nicht alles--->jedes einzelne ist mit einem wertvollem Stein ausgestattet, Smaragt, Rubin, Saphir, Diamant usw.....ich renne also weiter und suche eines, das dem meinem Schwert gleicht und ohne dieses Prunkvolle ausgestattet ist, aber ich finde keines.

    Dann renne ich in eine andere Halle und finde einen kleinen Dolch. Den schnapp ich mir, weil er der einzigste ist, der mir ebenbürdig erscheint und will zurückrennen, um den Kumpels zu helfen. Aber nun ist mir der Weg versperrt und ich finde nicht mehr zurück zu ihnen...also ist am Ende alles kampflos abgelaufen.... und ich weiss nichtmal, wie es ihnen ergangen ist...

    Gruß
    Dionysus
     
  6. Sefra

    Sefra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Baden-Baden
    Werbung:
    *schmunzel*

    ich möchte mir fast kein urteil erlauben... würde nicht von mir behaupten dass ich mich intensiv mit traumdeutung beschäftigt habe...

    doch wenn ich lese, dass du erst deinem Gewissen, deiner Angst, deinem Ego bzw. deiner Ur-Frau den Finger abbeisst.... und das im park deines unbewussten schlosses...

    danach deine kämpfenden schützer in einem raum stehen lässt weil dich der prunk und die schönheit des materiellen davon abhält deinem männlichen teil deines körpers beim kampf gegen "die Feinde" zu helfen....




    reine spekulation... ich kenn dich nicht...

    *dir eine feder da lass*

    Sefra
     
  7. sunlight777

    sunlight777 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    531
    Ort:
    schwobeländle
    Werbung:
    hallo dionysus

    frage:
    wie fühltest du bei der ganzen sache?

    und wie geht/ging es weiter?

    lg sunlight
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen