1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

runengedichte

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von kona, 2. März 2014.

  1. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    Werbung:
    liebe forumspoetinnen und forumspoeten :)

    gerne würde ich hier ein sammlung von selbstgemachten runengedichten zusammentragen.
    habe selbst zur zeit noch keine, aber es wird wohl in nächster zeit welche geben...
    vielleicht habt ihr ja schon welche, die ihr hier einstellen mögt. eure eindrücke, eure bilder, eure ahnungen dazu, eure wortverdichtungen des erlebten :)

    wär schön.

    liebe grüsse!

    :blume:

    kona
     
  2. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    dunkelblau

    öffne dich, unendlichkeit
    lass mich hinausschwimmen in die tiefen
    mit starken armen will ich mich vom ufer entfernen
    hinaus!
    hinaus und dort! hin
    ins unbekannte heimatland
    wo mein herz hinpocht, jetzt, und jetzt,
    und
    jetzt


    (wunjo, transformation)
     
  3. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.333
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    wenn meine augen nur aufs licht gerichtet sind,
    werd ich nicht erleuchtet, sondern sehr bald blind.
    wenn du die augen vor der finsternis verschließt,
    was ist es, was du dann noch siehst?

    ich schau sie an, das elend und den dreck
    es wär nur feige, wenn ich mich versteck
    kein guru zaubert das erlebte weg
    kein hokuspokus hilft mir irgendwie vom fleck
    verdrängen ist wohl kaum des daseins zweck
    ich muss mich stellen, oder ich verreck

    krümmern vor schmerz, toben vor wut,
    doch immer noch hinschauen, mit wachsendem mut,
    dunkelheit lehrt (während licht nur blendet)
    bis der kampf in erkennendem loslassen endet.

    [​IMG][​IMG]
     
  4. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    hhhhhhhhheeeeeeeeeeeel
    leeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeer
    eeeeeeeeeeelfenbeinnnnnnn

    zähne beissen nichts mehr
    der knochen ist blank
    nicht ein fetzen mehr dran
    aus
    geatmet

    ein
    gesammelt in die leere

    die fleissige ernte
    nutzlos liegt sie drüben.

    hier ist fein
    sinnlos sein

    hhhhhhhhhhhhhhhhhhhhheeeeeeeeeeee............

    (hagalaz in hel)
     
  5. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    high voltage

    eiwaz ist der vertikale elektrostrom
    in silber und gold, leichte blaufunken drin,
    aber was für ein blau! wow!
    ich glaub das nennt man kobalt

    eiwaz schwingt in kleinen, schnellen wellen,
    auch in die horizontale, also eigentlich wird man zur eiwaz-kugel
    (nicht zu verwechseln mit "eiweisskugel", dem appenzeller vorweihnachtsgebäck :D)

    aber die eiwaz energie gruppiert sich durch das einhängen der runen-enden in der oberen und in der unteren welt

    (eiwaz, die leitung)
     
  6. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    Werbung:
    wie kühl und frisch ist so ein neuanfang

    ein stiller bergsee im granit
    wacholder
    stachliges wintergras noch
    kühles, schweres wasser
    ruhige duftende erde

    unschuld
    unereignet
    und deshalb felsenfest

    sei gegrüsst, du unbekannte schöne!

    (berkano, ewigneu)
     
  7. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    nasses wasser

    riesiges rauschen, kilometerweit
    bodenlos
    nassnassnass
    und dunkel bis in weite ferne
    dennoch elfisch selbstleuchtend
    in goldenem grün

    ooooooozeaaaaan
    ohne anfang ohne umfang ohne ende

    wie eine alge im gläsernen wasser stehn
    wiegen
    treiben
    lassen

    (laguz)
     
  8. Behind me

    Behind me Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    11.416
    Wage Wagen
    wagend wagst du
    voran im Strom
    lässt Spuren wie Sporen
    in Erde bohren
    so werde und vererbe
    spurend dein Antlitz.
     
  9. Sayalla

    Sayalla Guest

    Und in der Asche ist noch Glut.
    Ich habe darin gelangweilt gestochert
    und ein Feuer entfacht,
    das nun in meinen Wässern tobt
    und mit dem Wind ein Liedchen pfeift.
    Zwischen allen Stühlen
    dreht sich mein Verstand,
    bis er durchflutet wird vom Gleichmut der Gezeiten.
     
  10. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.333
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    Werbung:
    RAUSCH
    fühlen
    füllen!
    anfüllen
    rein damit, alles!
    immer mehr, immer heftiger, immer härter und schneller und heißer

    Lust ohne Angst vor Verlust
    JETZT
    ICH und ES,
    NUR Ich und ES
    nichts anderes mehr wahrnehmen, nichts anders mehr anerkennen
    keine rücksicht auf mich selbst oder irgendwen oder irgendwas
    keine vorsicht vor mir selbst oder irgendwem oder irgendwas
    kein nachher
    kein vorher

    Gipfelsturm
    ohne Gedanken an den Gipfel
    WOLLEN WOLLEN WOLLEN
    Kein Durchatmen, kein Stehenbleiben
    noch mehr! NOCH MEHR! NOCH MEHR!!
    völlig unter Strom
    komplette Hingabe

    knacken, knall, öffnung, risse, explosion, orgasmus, zusammenbruch, einsturz, blitze, schläge, zuckungen,
    ungesteuert und unsteuerbar fliegende trümmer, epileptische kontraktionen, super grand mal, fallen fallen fallen

    Ragnarök
    CHAOS FLUT ÜBERSCHWEMMUNG
    Visionen
    Sekundenbruchteile des Erkennens
    Tränen, blankes Entsetzen, tiefste Liebe, totale Geborgenheit, panisches Schreien, alptraumhafteste Abscheu, pure Freude, vollkommene Überwältigung
    hingerissen, mitgerissen, weggerissen
    weggespült werden, keine Gegenwehr



    offenes ende


    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2014

Diese Seite empfehlen