1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ruhe vor dem Sturm??

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von beleboot, 7. Oktober 2011.

  1. beleboot

    beleboot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    hallo an alle hier,

    schreib das erste mal in ein forum und es ist auch das erste mal dass ich hilfe über diesen weg suche... also entschuldigt falls ich irgendwie blödsinn schreiben sollt, freu mich aber auf eure gedanken dazu

    wo fang ich an?? ^^

    meine lebenssituation: studiere seit drei jahren, bin seit august diesen jahres aus einer eineinhalb-jährigen beziehung raus und wohne noch zuhause, job suche ich zurzeit (teilzeit am ehesten)

    es ist so, dass ich seit der hak bzw. matura gewusst hab, dass ich psychologie studieren will und habs auch geschafft hineinzukommen, drei jahre war ich glücklich damit und überzeugt, dass das mein lebensweg sein soll und ich so menschen helfen kann
    tatsächlich denke ich schon seit einigen monaten darüber nach, das studium zu wechseln bzw. ein anderes zu beginnen und als hauptstudium fortzusetzen, irgendwie hat sich mir die idee in den kopf gebrannt, immobilienmakler zu werden und dieser gedanke ist mittlerweile sehr groß geworden, da ich zurzeit sehr daran zweifle ob ich später im beruf psychologe glücklich werden könnte - auf dauer
    ich wage diesen schritt aber nicht und habe zu viel angst vor der entscheidung :-/

    privat: ich lebe noch bei meinen eltern (klar, arbeitsloser student ^^) und hab einen vorschlag für eine gemeindewohnung bekommen, fürchterliche gegend, genau die, wohin ich überhaupt nicht wollte :-/
    job find ich leider keinen (zumindest nicht im bereich psychologie) der mir vl helfen könnt mich zu entscheiden...

    emotional sieht es auch nicht viel besser aus: bin seit august aus einer 1 1/2 jährigen beziehung raus, und meine sie gut (und schnell) verarbeitet zu haben, vermisse die person überhaupt nicht, für mich ist das thema prinzipiell abgeschlossen.... trotzdem fühle ich mich sehr negativ, besser gesagt sehr einsam, "klar" würde sicher jeder sagen "bist ja grad seit kurzem wieder single", aber obwohl ich in dieser beziehung immer nach unabhängigkeit gestrebt hab, spüre ich wie mein ganzes wesen sich an eine person hängen will, eine stütze im leben sucht
    habe seit einem monat eine person kennen gelernt und wir sind uns sehr ähnlich, vl sogar zu sehr wenn das überhaupt geht, das komplette gegenteil zu meiner vergangenen beziehung, wo mein expartner und ich es nciht geschafft haben unsere gegensätze als komplementär zu betrachten - wieder zum punkt, ich merke dass obwohl ich diese person nicht liebe (davon bin ich sehr weit entfernt) ich mich irgendwie an sie gebunden hab und etwas wie einen besitzanspruch an die zeit und den platz bei ihr hab, mein kopf sagt mir eh, "was ist mit dir?" aber gefühle konnte ich noch nie in den griff kriegen...

    am schlimmsten finde ich, dass ich vor zwei jahren eine ähnliche krise gehabt hab, die aber doch eher auf persönlicher ebene statt gefunden hat, meine lebensumstände waren super, aber ich hatte das gefühl dass ich in meinem leben nicht alles verwirklichen konnte was ich zur damaligen zeit wollte, vor allem auf menschen bezogen, dass ich nicht einen menschen "haben" kann nur weil ich ihn will, so hab ich die wichtige erfahrung gemacht, dass das ego vieles will, das gefühl aber ganz andere dinge für richtig empfindet und braucht, und so auch das erste mal frieden mit meinen gefühlen gefunden

    wie dem auch sei, kommen wir zum eigentlich interessierenden thema: zruzeit ist ja transit-saturn in der waage, d.h. dass saturn zwangsläufig bald weiterzieht in den skorpion, hier kommt das problem, ich habe etwas angst vor diesem transit, ich mein zruzeit hab ich ja sowieso das gefühl dass ich vor jeder entscheidung weglaufen will, aber wenn ich mir vorstelle was saturn anrichten wird, will ich nur noch auf "pause" drücken :-/

    da kommen ja folgende konstellationen auf mich zu:
    transit-saturn opposition radix-sonne und radix-jupiter
    transit-saturn konjunktion radix-pluto
    transit-saturn quadrat radix-mars
    später auch noch transit-saturn opposition radix-merkur
    transit-saturn konjunktion radix-mond
    und irgendwo auch noch transit-saturn trigon AC
    (da fällt mir auch noch ein dass ja auch transit-jupiter in opposition zu transit-saturn kommen wird)

    das klingt alles einfach nur nach einer schweren zeit, voller lebensprüfungen :-/

    weiß jemand vl, welche themen durch die obigen transite ausgelöst werden??

    interessant wärs auch schon deshalb, weil die person die ich kennen gelernt hab, sonne im widder hat und "vor mir" den transit-saturn in opposition zur radix-sonne haben wird (saturn ist ja zurzeit in der waage)

    ist dies die ruhe vor dem sturm??
    bitte, ich wäre euch sehr dankbar für eure gedanken und erfahrungen hierzu!

    liebe grüße,
    boot
     
  2. beleboot

    beleboot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    25
    meine daten:
    03.05.1988 um 9:45
    in Odorheiu Secuiesc (Rumänien)
     
  3. GrahamGreene

    GrahamGreene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    105
    Bist Du männlich? Sprichst von einem Partner, männlich? Venus-Uranus?

    Warum machst Du Dir über ungelegte Eier einen Kopf? Saturn ist noch 3 Jahre entfernt.

    Pluto ist "ein" Problem. Die Besessenheit von der Person, dieses Klammern und "Einsperren" wollen, ist die Opposition von Pluto auf Deine Venus und Chiron.

    Jupiter läuft über Deine Sonne und Jupiter.

    Immobilienmakler willst Du sein? Wegen dem schnellen Geld? Widerspricht dem Psychologie-Studium.
    Kannst Du als Makler und/ oder auch als Psychologe ehrlich sein?
    Kannst Du den Immobilienmakler mit Deinem Gewissen vereinbaren?
     
  4. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Hallo Boot,

    Dein berufliches Problem wird von dem unsteten tUranus (öfter mal was Neues) im 10. Haus ausgelöst.
    Er steht im Quadrat zu Deiner rSaturn/Uranus-Konjunktion im 6. Haus (Beruf).

    Außerdem bildet die tNeptun/Chiron-Konjunktion (Psyche/Heiler) ein T-Quadrat zu Deiner rMond/Merkur-Opposition.

    Ich vermute, Du wirst Dein Studium wechseln und einen neuen Berufszweig wählen.

    Da tUranus im 10. Haus (Erfolge, Anerkennung) positive Aspekte zu Deiner rMond/Merkur-Opposition bildet,
    könnte ich mir vorstellen, dass der Handel (Merkur) mit Häusern (Mond) auf der Achse 5 / 11
    mehr Abwechslung bietet. Für Vertragsverhandlungen ist Dein bisheriges Psychologiestudium sicherlich von großem Nutzen.

    Egal welche Entscheidung Du triffst, ich wünsche Dir viel Erfolg.

    LG, Christel
     
  5. beleboot

    beleboot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    25
    ja, bin männlich und spreche auch von einem männlichen partner, wollte das nur nicht thematisieren, der schwerpunkt des gesprächs ist ein anderer

    venus-uranus stehen sich gegenüber, du hast recht, das ist mir noch gar nicht aufgefallen.... meinst du das dieser aspekt in meinem horoskop verantwortlich ist, dass ich mich binden will und gleichzeitig auch freiheit haben will? und da kommen ja auch noch chiron und saturn ins spiel.... diese "4er-Konstellation" ist mir noch eine spur zu komplex um sie allein zu verstehen :-/

    beim ersten durchlesen deiner antwort, hab ich mich etwas angegriffen gefühlt, das ist aber eh normal für menschen mit chiron im zwilling oder?

    wie gesagt, bin kein profi, beschäftige mich nur hobbymäßig mit der astrologie und hab mich vl verschaut, ich dachte dass der transitsaturn bereits nächste jahr in den skorpion wandert...

    danke für die deutung des pluto-aspekts, den ich allein sicher nicht verstanden hätt!

    ich weiß dass jupiter demnächst über meine sonne und jupiter wandert, aber zurzeit spür ich davon überhaupt nix, das kommt hoffentlich noch.... wobei sich mir die frage stellt, wenn jupiter über meine sonne wandert, geht es dann um sinnsuche im willen und wachstum des wesenkerns??

    prinzipiell widersprechen sich die berufszweige nicht wirklich, zumindest in eine richtung gibt es einen nutzen, weil man das psychologische wissen einsetzen kann um mit menschen zu verhandeln, geholfen wird ihnen auch, da es ja eine art dienstleistung ist und ich menschen helfe ihren zukünftigen "lebensmittelpunkt" zu finden
    zum thema ehrlichkeit, ich finde dass ich als psychologe viel mehr "vertuschen" muss im auftrag der wissenschaft als als immobilienmakler, dort steht es mir nämlich frei, ob ich ein idiot bin und die kunden anlüge aufs derbste um verträge abzuschließen oder ich ehrlich bin und den steinigen weg des aufrichtigen immobilienmaklers gehe (was ich vorhabe, ich will wenn dann ein menschlicherer und aufrichtigerer makler werden als das was man meistens in dem beruf erlebt, von daher stünde mein gewissen hinter meiner entscheidung)

    und da fällt mir noch ein: "warum machst du dir über ungelegte eier einen kopf?" - naja vl schon allein aus dem grund das mein absteigender mondknoten in der jungfrau ist
     
  6. beleboot

    beleboot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    danke für diesen beitrag! ^^ das klingt doch so, als könnte ich vl als makler doch glücklich(er) werden
     
  7. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Probieren geht über studieren.

    Wenn ich in den nächsten Jahren mein Haus gegen eine schnuckelige und seniorengerechte Eigentumswohnung eintauschen möchte, werde ich mich vertrauensvoll an Dich wenden. :D
     
  8. GrahamGreene

    GrahamGreene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    105
    Unbeständigkeit, Homosexualität, Freiheit in der Liebe = Venus quadrat Uranus.

    Jupitur tut nichts ;)
    evtl. Gewichtszunahme und anderes unschönes, aber kein Glück.
     
  9. GrahamGreene

    GrahamGreene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    105
    Aufsteigender MKn in den Fischen in 10:

    Südmondknoten in den Fischen im 10. Haus: Mysteriöser Erfolg ... von Sitara Mittag

    Die Mentalität, mit der ein Fische-Südmondknoten im zehnten Haus in dieses Leben tritt, könnte man als ein „Meine Wege zum Erfolg sind mysteriös" bezeichnen.

    In den früheren Leben, die für unseren derzeitigen Lernprozess eine Rolle spielen, waren wir groß und irgendwie nicht von dieser Welt — ein bedeutender Heiler, ein berühmter Hellseher, ein großes Medium, ein anerkannter Weiser, ein renommierter Künstler, ein Heiliger zu Lebzeiten, vielleicht auch ein namhafter verschrobener Professor. Ebenso finden wir hier alle undurchschaubaren und zwielichtigen Großen, also den großen Lügner, Betrüger, Schmuggler, Schieber, Fälscher, Drogenhändler — dem ein Bewusstsein seiner Schuld abging und der vielleicht sogar meinte eine höhere Mission zu erfüllen. Tatsächlich hatten wir es nicht darauf angelegt groß herauszukommen, man könnte eher sagen es passierte uns: Auf einmal waren wir berühmt. Doch dann begannen wir natürlich doch unser hohes Ansehen zu schätzen und versagten uns alles, was es aufs Spiel gesetzt hätte.

    In diesem Leben haben wir ein gespaltenes Verhältnis zum Erfolg. Einerseits bringen wir eine Portion Ehrgeiz mit, schließlich sind wir gewohnt ganz oben zu stehen. Andererseits nehmen wir eine Haltung ein, die man etwa so bezeichnen könnte: „Erfolg ist nichtig — wenn, dann nur für etwas Größeres"- zum Beispiel die Kunst, die karitative Aufgabe, Gott, das Heilen o.A.. Wir möchten nicht als „erfolgsgeil" gesehen werden, sind es aber bis zu einem gewissen Grade, denn wir meinen, was wir tun, müsse unbedingt „groß" sein und Anerkennung finden, sonst sei es nichts wert.

    Einige versuchen auf Schleichwegen voranzukommen, sodass es hinterher so aussieht, als sei ihnen der Erfolg von selbst in den Schoß gefallen. Andere blockieren sich selbst, indem sie vorwärtspreschen und dann wieder alles zunichte machen, was sie erreicht hatten, und wieder andere engagieren sich wie vordem für ein höheres Ziel.

    Doch es fällt uns schwer, den Gedanken an Ruhm, Macht und Erfolg aus unserem Denken zu verbannen, selbst wenn wir ihn eigentlich ablehnen. Dann versuchen wir es heimlich und machen uns sogar selbst etwas vor. Vielleicht spinnen wir raffinierte Intrigen oder lassen uns auf undurchsichtige Geschäfte ein — schließlich dient es ja einem guten Zweck. Durch unsere Manöver verlieren wir mehr und mehr das Bewusstsein der Verantwortung für unser Tun. Wir stehen eigentlich auf schwankendem Boden.

    Der zu diesem Mondknoten gehörende Jungfrau-Nordmondknoten im vierten Haus weist hin auf den uns gemäßen kreativen Weg. Diesmal dürfen wir uns von unserer Jagd nach Erfolg und Anerkennung erholen und vertrauen, dass das, was wir tun, genug ist — auch wenn wir für andere unsichtbar bleiben und in keinem Geschichtsbuch auftauchen. Selbst wenn unser Ehrgeiz einem höheren Zweck gedient hat, hat er uns doch davon abgehalten, uns nahe stehenden Menschen gefühlsmäßig zu öffnen und ihnen persönlich zu begegnen. Jetzt geht es um uns selbst und unser nächstes Umfeld. Wir müssen unseren seelischen Bedürfnissen wieder Aufmerksamkeit schenken und uns eine solide Basis im Gefühlsbereich aufbauen. Wir sollten uns unserer Familie widmen und Möglichkeiten finden im kleinen Rahmen konkrete Hilfestellung zu geben. Dadurch erkennen wir die naheliegenden Aufgaben als bedeutsam an. Jetzt ist es wichtiger, uns selbst die Finger schmutzig zu machen, als unserer großen Bestimmung zu folgen. Wir gewinnen die Bereitschaft in diesem Leben kleine Brötchen zu backen und erkennen dies als sinnvollen und nützlichen Beitrag. Dadurch entwickeln wir eine verantwortungsbewusste und liebevolle Haltung; wir schaffen Klarheit und Verbindlichkeit und fühlen uns erstmals wirklich sicher in dieser Welt.

    Henry Kissinger, Christian Barnard, Königin Marie-Antoinette
     
  10. beleboot

    beleboot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    das hast du also gemeint, verstehe, ich will nicht zu viel verlangen aber weißt du wie man vl noch chiron und saturn in das venus-uranus-quadrat deuten kann?? ich mein, es ist ja eine in meinen augen schwierige "doppel"-opposition...

    wirklich?? ^^ t-jupiter hat keinen guten effekt? dann lass mich anders fragen, was bedeutet er in opposition zu r-pluto bzw. später dann zu meinem mond? :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen