1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rufen mich die Karten?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von singsi, 13. November 2010.

  1. singsi

    singsi Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    51
    Werbung:
    Hallo!

    Hab da mal eine Frage und zwar kann es sein das die Karten mich rufen?
    Ich weiß es hört sich etwas blöd an aber ich weiß nicht wie ich das anders beschreiben soll...

    Ich hab schon ein paar mal versucht mir selber die Karten zu legen, aber irgendwie hat das nie funktioniert also habe ich auch wieder aufgehört damit. Allerdings bin ich vor ein paar Tagen in meinem Zimmer gewesen und plötzlich konnte ich nur noch an die Karten denken und es war immer der Gedanke da ich soll sie für mich selber legen...
    Zu Beginn hab ich allerdings nicht drauf geachtet, aber dieses Gefühl bzw diese GEdanken wurden von Stunde zu STunde immer stärker egal was ich gemacht habe...

    Letztendlich hab ich auch die Karten gelegt und ich hab ca. 5 verschiedene legungen probiert, von Liebe angefangen über berufliches, etc...und immer kamm das Endresultat: Neuanfang heraus...

    das komische war nur ich habe mich in diesen Tag wirklich gefragt ob es nicht besser wäre wenn ich einen Neustart beginnen...
    Und als ich die Karten gelegt habe fühlte es sich total richtig an und es war auch irgendwie ein warmes Gefühl in meinem Körper...Keine ahnung wie ich das anders beschreiben soll...

    meint ihr das mich die karten "gerufen" haben um mir zu zeigen das ich am richtigen weg bin???

    bin eine Anfängerin und hab davon also nicht wirklich sehr viel ahnung...
    also wenn es eine sehr blöde Frage ist bitte entschuldigt...

    Alles Liebe
    Singsi
     
  2. Mahoney

    Mahoney Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    413
    Wie bist du denn zu deinem Endresultat gekommen?

    lg Mahoney
     
  3. singsi

    singsi Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    51
    Naja, Endresultat is vll falsch ausgedrückt...
    Aber es waren bei jeder Legung immer "mehrere" Karten dabei die, laut meinem Buch" für Neuanfang stehen....und diese Karten waren immer auf Positionen die in der Legung für das bevorstehende stehen
     
  4. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Ja so kann man es nennen.

    Es gibt zum Runenorakel ein Buch das sich "Ruf der Runen" nennt, das gibt es natürlich auch bei anderen Orakeln dass man plötzlich das ganz starke Gefühl hat nun etwas damit anfangen zu müssen.

    Das schwierige beim legen für sich selbst ist es sich selbst und auch der Aussage der Karten zu trauen. Das bedeutet man muss an sich selbst glauben, daran dass man die Karten auch deuten kann. Außerdem braucht man den nötigen Abstand, man muss die Karten deuten wie wenn man für jemand anderes deutet. Wenn man emotional zu sehr durcheinander ist, dann ist man auch nicht in der Lage die Karten zu deuten, für andere vielleicht (kommt drauf an) aber für sich selbst auf gar keinen Fall, da sieht man nur das eigene innere Chaos.

    Ich vermute mal dass dieser Ruf dein unbewusstes Wissen war. Du weißt dass du einen Neuanfang brauchst und dazu gehört mit Sicherheit auch neues Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Dieser innere Ruf dir selbst die Karten zu legen war die noch fehlende Bestätigung es auch zu tun und ein Erfolgserlebnis den Karten und dir selbst doch etwas mehr zuzutrauen.

    Die Karten sind ja nur ein Werkzeug unbewusstes ins Bewusstsein zu holen, ein Hilfsmittel. In den Karten selbst liegt keine Kraft, es sind Bilder auf Pappe gedruckt. Die Kraft und das Wissen mit den Karten umzugehen liegt in dir. Befragst du die Karten führst du einen Dialog mit deinem eigenen unbewussten.

    Vertraue dir und deiner Wahrnehmung und frage nicht ob es so etwas gibt, sondern höchstens ob jemand schon einmal ähnliches erlebt hat, sonst stellst du deine eigene Wahrnehmung ziemlich stark in Frage und wenn du dann nicht bestätigt wirst und deine Wahrnehmung dadurch auch nicht festigen kannst, dann wird dein Vertrauen in diese Wahrnehmungen immer mehr abnehmen und damit auch die Wahrnehmungen selbst.
    Eine Wahrnehmung ist etwas dass man immer erst einmal akzeptieren sollte, egal welcher Art diese Wahrnehmung ist. Es kann viele Gründe für ungewöhnliche Wahrnehmungen geben, aber die Wahrnehmung an sich ist nun einmal so und daran gibt es nichts zu rütteln.

    Wenn du sagst du hast einen Ruf deiner Karten vernommen, dann ist das so. Da hat niemand zu sagen "du kannst gar keinen Ruf deiner Karten vernommen haben". Das sind Wahrnehmungen und die sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ob wieso und warum sind ganz andere Fragen und man sollte die Gründe nicht mit der Wahrnehmung selbst durcheinander bringen damit erzeugt man ganz schnell Zweifel an sich selbst, die dann wiederum die Wahrnehmung beeinträchtigen.
    Manchmal spielt unser Gehirn uns auch Streiche, eben weil es nicht anders kann, weil es so funktioniert und in so einem Fall kann man sich selbst gar keine Schuld geben, das wäre jedem anderen auch passiert (trifft hier nicht zu, ist aber wichtig zu wissen). Deswegen muss man Gründe für Wahrnehmungen und Wahrnehmungen selbst Auseinanderhalten, sonst erklärt man sich schnell selbst für verrückt...ohne es zu sein.

    Hab mehr vertrauen zu dir selbst, dann wird es mit Sicherheit auch ein sehr viel versprechender Neuanfang sein ;)

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  5. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Loebe Singsi,

    ja,- Karten können rufen, vor allem, wenn du mit ihnen bereits eine Verbindung eingegangen bist. "Gaben" - so was wie für andere Karten legen, um deren Leben zu verbessern - darf man nicht leugnen. Daher rufen dich deine Karten zu deinem Schutz. Vielleicht bist du das Studium mit den karten falsch angegangen. Als Erses sollte man seine Karten studieren. Man soll "Tagebuch" führen und aufschreiben, was man so mit dieser Karte verbindet. Danach sollte man sich auf seine Karten konzentrieren, um zu erkennen, was sie einen mitteilen möchten. Manchmal ist es so, dass sie nur kleine Ausschnitte zeigen und.. wenn du sie beim nächsten mal siehst, sie dir ganz andere Weisen dar stellen. Auch das ist möglich.

    Beginne nochmals mit dem Eigenstudium und... wenn du die Karten mal für dich legen willst, mach es auf den kostenlosen Homepages. Klappt dann alle male besser.

    Liebe Grüße
    A/E
     
  6. Yv83

    Yv83 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    18.516
    Werbung:
    Meine Karten haben mich die Tage auch "gerufen".
    Dieser Ruf ließ mich nicht in Ruhe und somit habe ich sie mir geschnappt und einfach mal gelegt. Ich bin gespannt, was in Zukunft auf mich zukommt. Denn die derzeitige Situation ist auf jedenfall mit dabei gewesen. Es war echt ein schönes Gefühl, sie mir wieder zulegen und werde es wieder öfter praktizieren.
     
  7. singsi

    singsi Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2010
    Beiträge:
    51
    Werbung:
    Herzlichen Dank für eure Beiträge.

    @Anakara: ich bin dabei mir mehr selbstvertrauen aufzubauen ;)

    @Alia: danke für deine Tipps :D

    Alles Liebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen