1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rufe in der Nacht

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Enapay, 22. November 2014.

  1. Enapay

    Enapay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    321
    Werbung:
    Kann man es so beschreiben ?
    Ich weiß es nicht!
    Aber vieleicht kann mir ja jemand dabei helfen es zu Verstehen.

    Es sind ein paar Erlebnisse in den letzten Jahren passiert,
    die mir grade immer mal wieder durch den Kopf Wandern.
     
  2. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Mir gefällt der Titel "Rufe in der Nacht" auf jeden Fall.

    Alles ist still, nur die Seele spricht
    erzählt uns eine Geschicht
    aus der Welt des Lichts
    mit den Augen siehst du es nicht
    wenn die Nacht uns zeigt das wahrhaftige Gesicht.
    Nimm es ernst
    und du findest hier den Kern
    Der Ewigkeit
    in deiner Herzenslebenszeit.
     
  3. Enapay

    Enapay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    321
    1, Geschichte.

    Fellow mein Freund aus der Kinderzeit
    Fellow war ein schwarz-weißer Collie den habe ich von meinen Elis bekommen als ich 7 Jahre alt war.
    Damit ich nicht so alleine bin. ( Eltern waren Arbeiten)

    Er war mein bester Kumpel, Freund und zu hörer ich nahm in fast überall mit ihn.
    Mit zur Schule habe ich ihn auch mal genommen,
    Begründung beim Lehrer
    Er ist ja alleine zu Hause.

    Wir beide haben aller Hand Unsinn getrieben.

    Aber wie das so ist wird man älter Mensch wie Tier.

    Dann zog ich zu meinem Mann,
    Der alte Herr Hund konnte leider schlecht laufen und Treppen waren schon eine herraus Forderung für ihn.
    So bleib er bei meinen Eltern da konnte er auch in den Garten wenn er wollte.
    Ich war jeden Tag bei ihm ging mit ihm spazieren oder mein Freund und ich fuhren mit ihm zb in die Heide oder in den Harz.

    Und das werde ich mir nie Verzeihen..

    Eines Nachts werde ich wach und hatte einen Richtigen zwang nach Hause zu gehen.
    Warum weiß ich nicht ich musste nur nach Hause.

    Mein Freund sagte man es ist drei Uhr Nachts was willste den da?
    du machst ja alle Wach.

    Also blieb ich wo ich war im Bett.

    Am nächsten Morgen rief mich meine Mutter an.

    heul heul

    und sagte mir das mein Hund die Nacht gestorben ist.

    Warum habe ich nicht auf meine innerer Stimme gehört und bin nach Hause gegangen?

    Das war das erste und letzte mal das ich nicht auf meine innerer Stimme gehört habe.
     
  4. Ich glaube auf die innere Stimme hören ist nicht immer einfach.
    Es gibt einfach immer wieder Situationen, wo das einfach nicht machbar ist danach zu handeln, wie man an deinem Beispiel sieht, mir geht es auch öfter so.
     
    Mondblumen gefällt das.
  5. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Welche Stimme von all den vielen, das ist hier die Frage.
    Die Seele gibt immer nur Ratschläge, die in Richtung Verständnis und mehr Liebe gehen.
    Wenn man offen dafür ist bekommt man immer die richtigen Ratschläge, Warnungen usw
    Einfach nur die innere Frage stellen und zuhören.

    Aber dann kann es sein wenn die Seele sagt es bräuchte mehr Liebe, dass es sich nicht um äusserlich manifestierte Liebe handelt, sondern wirklich nur um ein inneres Gefühl der Liebe und alles andere ergibt sich von selbst- die innere Herausforderung ist immer grösser als die richtigen Worte zu benutzen, die richtigen Dinge zu sagen und es doch nicht zu meinen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2014
  6. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Werbung:
    'Oh nein' ... :unsure:
    Ich weiss, was dir da passiert, mir ist das bei meiner Hündin damals (2011) ähnlich passiert. Ich hatte wochenlang vorher Hinweise (im Kopf, Gedanken, Sätze), dass sie bald sterben wird, ... ich hab das nur nicht für voll genommen und schon gar nicht mal auf sie bezogen, weil ... sie ist/war ja ein "Hund" ... und kein Mensch, wegen Gedankenübertragung usw. - Da denkt man ja auch erst mal ... "örgs, WAS?!" ...

    Ich dachte immer sie wird 17, weil sie noch so agil war, weil alles gut war (schien) bei ihr, Augen, Fell, Zähne usw. Von daher war das nicht so wirklich abzusehen, ... - ich will mich hier jetzt nicht "ausschütten", ...

    vllt. verstehst du, was ich meine.

    :umarmen:

    Ich schreib dir gleich noch was dazu, warte ...
     
  7. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Das sind 3 wichtige und gute Sätze! Gut, weil sie wichtig sind! (y)

    Meine innere Stimme drückt mich hier grad ab und weg, ... :confused4 ;)
    Ich lass es dann mal so stehen. Du weisst vielleicht, warum.

    > Ich würde sagen Rufe aus der Nacht ... aus einer "Dunkelheit" (dem Universum), die keine ist ...
     
  8. Enapay

    Enapay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    321
    Ja so kann man es sagen.
    Gut man kann nicht immer auf seine innere Stimme oder auf sein Gefühl hören!
    aber ich für meinen Teil habe etwas draus gelernt ich höre zu wenn man mir was sagt.
     
  9. Enapay

    Enapay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    321
    2.
    aus der ersten gelernt höre wenn man dich ruft.

    Warum eigentlich immer Nachts ??

    Mit Wahnsinnigen Bauchschmerzen werde ich eines Nachts wach.
    Man das Gefühl war echt schlimm, aber es fühlte sich auch nicht wie mein Schmerz an.

    Ich hoffe ihr Versteht das?

    Das erste was ich gemacht habe war nach den Kindern zu schauen aber die haben friedlich geschlafen,
    auch die Hunde alles Ruhig.

    Also zog ich mich an.
    Mein Mann sagt was machst du es ist 2 Uhr Nachts.
    Ich: Bin gleich wieder da muss mal zu den Ponys gehen.
    Er. Dein Mann im Ohr ?
    Ich ja kann sein!

    Also ich zu den Ponys und ja mein Pony lag mehr Tot als lebendig in seiner Box.
    Ich hin und wusste sofort was los war Kolik und keine Leichte.
    Also wieder nach Hause den Ta wach gemacht, er sagte er kommt gleich.
    Meinem Mann bescheid gesagt, und weg war ich wieder.

    Bis der Ta kam habe ich versucht mein Pony auf die Beine zu bekommen,
    aber es ging nicht.
    Vom TA bekam sie eine Menge spritzen und einen Tropf.
    jetzt hieß es abwarten.

    Ich war so lange bei meinem Tier bis es ihr wieder gut ging.
    Nach 2 Tagen war es Überstanden..

    Aber jetzt meine Frage warum wusste ich das ?
    und warum bin ich mit den Schmerzen meines Ponys
    aufgewacht?????
     
  10. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Werbung:
    Um zu "wissen" und darauf "helfen" zu können, könnte eine mögliche Antwort sein. ;)

    ... wissen und helfen ...

    wenn man wahrnimmt, was "ist" - zum Beispiel.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen