1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rückwärtsbotschaften zum selber machen.

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von mathias67, 3. August 2016.

  1. mathias67

    mathias67 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    113
    Ort:
    München
    Werbung:
    Wer sich wie ich, mit Rückwärtsbotschaften beschäftigt, für den habe ich einen guten Tip, wie man mit einem einfachem Tape-Deck solche selber erstellen kann. Man muß dazu die Tonspur des rechten Kanals mit der Tonkopf-Justierung auf die Mitte des Bandes der Kassette drehen. Auf der Kassette werden ja beidseitig die 2 Tonspuren für linker und rechter Kanal aufgenommen, wobei der linke Kanal immer vom Band her nach außen liegt. Wenn man vorsichtig an der Justierschraube des Tonkopfes (befindet sich am Sockel des Tonkopfes neben den Drähten, womit er verlötet ist) circa 2 Umdrehungen nach links dreht, fährt der Tonkopf nach vorne und verlegt die rechte Spur in Richtung Bandmitte. Wenn man dann zum Beispiel mit Mikrophon oder von CD aufnimmt und danach das Band rumdreht, dann hört man das Ganze rückwärts. Gerade bei englischen Texten kommen relativ gut verständliche Worte oder Sätze heraus, da die Aussprache des Englischen sehr gleichmäßig und angenehm weich ist. Selber bin ich aus dem Staunen nicht herausgekommen, was man da so alles an Land ziehen kann. Probiert es einfach mal aus. Gutes Gelingen.
     
  2. Reiner

    Reiner Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    692
    Ort:
    An der Nordsee
    Warum so kompliziert? Es gibt eine Menge Programme für den PC, zur Adiobearbeitung. Einige sogar kostenlos (z.B. "Power Sound Editor"). Da kann man eigene Aufnahmen, oder MP3's, oder andere Formate mit einem Klick rückwärts abspielen lassen. Man kann sogar noch die Geschwindigkeit verändern und vieles mehr. (Als Tip für die, die weder einen Kassettenrecorder, noch Kassetten haben);)
     
    NuzuBesuch gefällt das.

Diese Seite empfehlen