1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rückläufige Planeten in Sek.Progression

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Riciamo, 5. Dezember 2010.

  1. Riciamo

    Riciamo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2010
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Hallo könnt ihr mir sagen wie wichtig sind rückl.planeten in der sek.Prog.bei der Deutung.Habe Merkur ,Mars,Mondknoten ,Pluto,Uranus ,Neptun rückläufig.
    Für eine Antwort währe ich dankbar.

    Lg Riciamo
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    Hallo,

    ich kenne es so:

    bei der Sekundärprogression schaut man sich nur die rückläufigen persönlichen Planeten an, wie bei dir der Merkur und Mars.
    Die anderen eher nur wenn sie noch gradgenaue Aspekte bilden.

    Der Wechsel von Planeten von direktläufig zu rückläufig und andersrum auch ändert sich die Kraft des Planeten. Rückläufig ist meißt nach Innen gerichtet, ändert sich die Laufrichtung dann zeigt dies eine Wendung an, dann kann die Kraft nach außen gebracht werden.
    So ungefähr jedenfalls :)

    LG
    flimm
     
  3. Riciamo

    Riciamo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2010
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Danke für deine Antwort.Bei mir wird Mars und Merkur wieder direktläufig
    mal sehen ob ich es dann bemerke.

    Lg Riciamo :danke:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen