1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rückführungs CD selbst aufnehmen?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Knorroxx, 30. Januar 2011.

  1. Knorroxx

    Knorroxx Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Valencia, Spanien
    Werbung:
    Hallo,

    ich bin neu...ähm... und hab mich leider noch nicht in der vorstellungsrunde vorgestellt, aber mir brennt da ganz doll was auf der seele:

    ich hatte eine rückführung mit nem therapeuten und das hat leider nicht geklappt. also ich glaube, weil mir da nicht wirklich so wie im farbfilm bilder hochgeschossen waren, sondern nur ahnungen und ich das dann auch schnell hinterfragt hatte, weil ich eben dann nicht wirklich überzeugt war, dass alles richtig läuft etc.naja, am ende hat dann halt nix mehr richtig geklappt.


    egal: jetzt zur eigentlichen frage: ich habe auch das buch von sigdell gelesen und seine cd schon zweimal ausprobiert. allerdings läuft immer noch alles etwas schwammig und da ich eh eine blühende fantasie habe, weiß ich nicht ob ichs mir selbst zusammenreime, oder das eben echt meine früheren leben waren.

    beim zweiten mal allerdings gabs schon ein paar details, so wie z.B.eine jahreszahl des baudatums über der haustür. der rest ging mir aber viel zu schnell, ich hätte gern noch sachen aufgelöst, da ich im endeffekt halt nur puzzle-teile zugeschmissen bekam und es lücken gibt die ich nicht stopfen kann, also ganz komisch.

    was meint ihr denn? kann ich mir auch einen track selber aufzeichnen, der halt ein paar mehr zwischenfragen hat und etwas länger dauert? oder verwirre ich meine seele dadurch, dass ich a) was falsch machen könnte und b) weils meine eigene stimme ist?

    über einen kurzen kommentar würde ich mich sehr freuen, speziell; falls es jemand schon mal versucht hat.

    Viele Grüße
     
  2. PotiCoach

    PotiCoach Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bochum
    Natürlich kannst du dir selbst was aufnehmen. Falsch machen kannst du dabei nicht wirklich was, und ob deine eigene Stimme dich verwirrt, mußt du selbst austesten. Für tiefere Bewußtseinszustände kannst du dich mal mit den Begriffen "Hemi-Sync", "Brain Sync" und "Binaural Beats" beschäftigen, das sind Klangtechniken, durch die man gezielt andere Bewußtseinszustände ansteuern kann. Es gibt viele CDs in diesem Bereich, und mit einem entsprechenden Soundprogramm kannst du dir da auch wirksame Passagen hintereinanderschneiden und mit eigenen Tonaufnahmen verbinden.

    Aber du solltest dir eines klarmachen: Die Erwartung, Farbfilme zu sehen, ist absolut überzogen und unrealistisch. Sie wird leider geschürt durch die vielen TV-Sendungen über Rückführungen. In der Praxis ist Rückführung praktisch immer ein Puzzle aus verschiedensten inneren Wahrnehmungen. Du hast ja schon gemerkt, daß die Erfahrung mit der CD auch nicht grundsätzlich anders war als beim Rückführer.

    Rückführung ist eine Fähigkeit, nämlich die der Innenschau. Von sich zu erwarten, daß das beim ersten Mal in Technicolor-Qualität klappt, ist genauso unrealistisch wie die Erwartung, daß du sofort in Weltmeisterqualität Autorennen fahren kannst, wenn du gerade Fahren gelernt hast.

    Jeder fragt sich nach der ersten Rückführung, ob das nicht Phantasie war. Ich kenne es gar nicht anders, als daß Leuten in den ersten zwei, drei Rückführungen erst in der Nachbesprechung anhand der Zusammenhänge mit dem Heute klar wird, daß das Gesehene mehr sein muß als Phantasie.

    Darüberhinaus gibt es auch überhaupt keine 100%ige reine Phantasie. Was wir Phantasie nennen, ist in Wirklichkeit der Bodensatz, die Ablagerungsschichten, aus Jahrtausenden an Inkarnationen.

    Da ich dich und deine Motivation für diese Sache nicht kenne, möchte ich dir auch noch sagen: Es gibt viele Arten und Niveaus von Rückführungen, und man sollte nicht erwarten, daß sich durch eine reine "Sightseeing"-Rückführung, wie sie heute leider üblich sind, werweißwas erklärt und ändert ! Probleme bauen sich oft über mehrere Leben hinweg auf und entwickeln sich auch innerhalb einer Inkarnation über lange Zeit hinweg. Ein paar kleine Szenen, die man sich anschaut, werden auch nur ein paar kleine Erkenntnisse bringen.

    Reinkarnationstherapie bzw. Reinkarnations-Analyse ist eine unglaublich mächtige Methode, aber sie erfordert die Bereitschaft, sich selbst ins Gesicht zu sehen. Probleme und Lebensfragen kommen nicht aus angenehm verlaufenen Leben. Die wirklichen Ursachen für Probleme können in sehr dramatischen Szenen und Begebenheiten liegen, die in letzter Konsequenz immer mit eigener Verursachung zu tun haben. Dafür brauchst du eine "Ich will es in jedem Fall wissen !"-Motivation.

    Wenn du die hast, dann google mal nach der "Standardsatzmethode" nach Morris Netherton. Das ist eine Technik, die dir in Selbstrückführungen hilft, auf den richtigen Punkt zu kommen. Von Netherton gibt´s auch ein Buch, in dem seine Methodik näher beschrieben ist.


    :)
     
  3. kräuterhexi

    kräuterhexi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    hallo, hätte gern mal nähere infos zu sigdell und der cd. würde sowas auch gern probieren. mir wurde gesagt, bei mir gebe es verstrickungen aus ganz vielen leben und ich müsse das alles auflösen.
    danke im vorraus! vivi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen