1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

rückführungs ausbildung bei "aquariusnet"

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von chri1977, 11. Juli 2007.

  1. chri1977

    chri1977 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Esienstadt
    Werbung:
    mich würde eine ausbildung zum rückführungsleiter interessieren, bei aquariusnet würde sie €500.- kosten. hat jemand von euch oder kennt ihr jemanden der diese ausbildung dort schon gemacht hat? vielleicht kennt ihr bessere ausbildungsmöglichkeiten
     
  2. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo Tina,
    was meinst du denn mit "offiziell"? Es gibt keine offiziellen Rückführungstherapeuten. Der Begriff ist nicht gesetzlich geschützt. Ich wäre aber vorsichtig mit der Bezeichnung Therapeut im Allgemeinen. Denn es dürfen nur Ärzte und Heilpraktiker Krankheiten therapieren oder heilen.

    Allerdings gehen da die Auffassungen der einzelnen Gesundheitsämter auseinander. Während das eine Amt meint, dass der Begriff Aromatherapeut auf eine Nähe zum Heilpraktiker hinweist, sieht das unter Umständen ein anderes Gesundheitsamt dies anders, weil man davon ausgeht, dass die Bevölkerung dies schon auseinander halten kann.

    Allerdings brauchst du im Prinzip gar keine Ausbildung um dich so zu nennen.

    Frag doch mal beim Gesundheitsamt deiner Stadt nach, wie es zur Begrifflichkeit steht.

    Liebe Grüße

    A.
     
  3. Tinamaster

    Tinamaster Guest

    Hallo Amazonee...

    Dank erstmal , für Deinen Beitrag . Ich fragte nur aus Interesse. Wenn ich offiziell jetzt mit Menschen arbeiten möchte , dann würde ich ne Ausbildung zum Psychologischen Berater vorziehen. Hab mir da jetzt mal einige Unterlagen angefordert.
    Rückführung kann ich soweiso schon. Aber ich habe erkannt , dass in mir mehr das Psychologische steckt.

    Liebe Grüsse Tina
     
  4. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo Tina,
    der "psychologischen Berater" ist ebenfalls nicht geschützt, du kannst das auch ohne Ausbildung machen. Warum machst du denn nicht die Heilpraktikerprüfung für Psychotherapie? Das ist zumindest was "offizielles". Aber auch dazu braucht man keine Ausbildung, man kann sich durchaus selbst ausbilden.

    Liebe Grüße

    A.
     
  5. Tinamaster

    Tinamaster Guest

    Hallo Amazonee....

    Das ist ja interessant !! Kannst Du mir einen Rat geben , wo man sich da erkundigt?? Ich habe erst heute mich entschlossen , da mich jetzt mal hinzubewegen.

    Liebe Grüsse Tina:liebe1:
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Vielleicht wär auch noch interessant an zu merken, dass die gesetzlichen Regelungen in Deutschland bei weitem nicht denen in Österreich entsprechen.
     
  7. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    ich interessiere mich auch für eine ausbilding als rückführer,aber die preise sind so enorm ,dass ich mri das leider nicht leisten kann.ausserdem, wo wäre denn ein mensch in wien und umgebund der nicht usnummen verlangt? bin für gute tipps dankbar.
     
  8. hi hexerle

    schick dir einen link, keine ahnung, was die verlangt, aber nachfragen kostet ja nix

    http://www.esoterikforum.at/threads/42418

    :clown:
     
  9. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo Tina,

    wie Christina schon angemerkt hat, gibt es Unterschiede zwischen Deutschland und Österreich.

    In Deutschland gibt es Heilpraktiker, in Österreich sind sie verboten. Dafür hat Österreich den Energethiker, den man bei einem Amt anmelden muss. Es gibt wohl auch Energethiker-Ausbildungen, die aber soweit ich weiß (bitte korrigiert mich, wenn es falsch ist) nicht erforderlich sind, um sich anzumelden.

    In Deutschland sind die Heilpraktiker-Prüfungen vor dem Gesundheitsamt abzulegen. Es gibt natürlich auch reichlich Schulen, die auf diese Prüfungen vorbereiten, aber notwendig sind sie nicht.

    Du kannst dir ja von den verschiedenen Schulen die Unterlagen schicken lassen und sie dir ansehen. Ich habe mir die jeweiligen Buchempfehlungen bei Amazon angesehen und mir so mein eigenes Ausbildungsprogramm zusammengestellt.

    Es gibt auch Fernstudien, die aber meiner Ansicht nach so gar nicht notwendig sind, da sie lediglich die einzelnen Lernabschnitte in einem bestimmten Takt zusenden. Natürlich gibt es auch Hausaufgaben, die dort korrigiert werden, aber naja... dafür ist das schon reichlich viel Geld, das verlangt wird. Zumal die Schul-Unterlagen oft nicht so gut sind, da sind die Buchempfehlungen erheblich besser. Die Präsenzschulen haben den Vorteil, dass sie auf Fragen antworten können. Es gibt auch Menschen, die so leichter lernen. Bei mir ist das meist nur so, dass ich völlig abschalte, wenn mir jemand was erzählt. Das war damals schon in der Schule so. Ich konnte aber immer sehr gut mithalten, da ich zuhause gelesen und gelernt hatte, was mir ganz oft deutlich mehr Spaß gemacht hatte. Du kannst ja auch bei den verschiedenen Schulen Probeunterricht nehmen. Es hat praktisch niemand etwas dagegen, wenn du dir die eine oder andere Stunde ansiehst. So kannst du selbst am besten entscheiden, was für dich sinnvoll ist.

    Schau dich doch auch mal bei www.natur-forum.de um. Und google einfach mal ein wenig.

    Liebe Grüße

    A.
     
  10. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Stimmt - um dieses Gewerbe an zu melden braucht man (zur Zeit noch) absolut keine Nachweise von irgendwas - schon, Meldezettel und so, aber nichts *berufsspezifisches* :daisy:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen