1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rückführungen

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Xalis, 23. Mai 2012.

  1. Xalis

    Xalis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    So, hallo, wenn ich geladen bin kann's sein, dass ich etwas zynisch werd, deshalb bitte nicht sauer werden :D

    Unter Rückführung versteh ich jetzt einfach mal so ne Art Sitzung, z.B. mit einem Schamanen. Man wird eben zurückgeführt in die Leben und erfährt einiges...

    Nur mal so nebenbei, was soll der Käse?

    Ich hatte so viele Leben, wieso sollte ich deshalb jemanden brauchen der's mir erklärt? :D Wenn ihr was wissen sollt und es in Erfahrung bringen könnt gut so, wenn nicht lasst es doch einfach, vermutlich könnt ihr es gar nicht verarbeiten.

    Aber dann les ich was vonwegen "Vorliebe für Mittelalter" und denk mir nur: WAS!? Ich mein, gut, dasselbe Gefühl hatte ich auch als ich 5 war, da bekam ich die ersten Visionen. Ich kann nicht sagen, dass ich echt stark genug für alles bin, aber ich kann beinahe vollständig damit umgehen.

    Also nun meine Frage: Warum MACHT ihr das? Ich mein, ich bin doch sehr viel mehr stolz auf mich wenn ich selber draufkomm? Und ich würd mich nur schlecht fühlen wenn ich wüsste, dass ich selbst zu schwach wär um draufzukommen? Also in diese Richtung halt... Also das beschäftigt mich grade... ich finds eigenartig, etwas Hilfe ist gut, aber manche scheinen ja nur sowas zu machen?

    LG Xalis :D Bitte nicht beleidigt fühlen, das möchte ich nicht erreichen
     
  2. Hannah06

    Hannah06 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hamburg
    Hmmm, ich verstehe dein Post gerade nicht?! Du findst es blöd und interessierst dich nicht dafür, hältst es für überflüssig, willst aber wissen, wieso andere sich dafür interessieren - und würdest sie am liebsten davon abbringen? Wieso hält sich der eine eine Katze und der andre einen Hund, wieso isst der eine morgens Marmelade und der andere Nutella!?

    Oder meinst du, dass man auch aus eigener Kraft sich zurückführen kann und sollte und plädierst dafür? Machst du es dir selbst sozusagen? ;) Muss doch jeder selbst wissen, was er braucht und womit er zurechtkommt. Die einen brauchen einen Betreuer, die anderen nicht. Wer sagt, dass das eine verkehrt ist und das andere nicht?

    Ich bildere auch selbst, d.h. mir kommen die Bilder von selber hoch, ich habe z.B. eine Emotion, z.B. Stress oder sonstiges Unwohlsein, schau dahinter und es kommen Bilder und eine Geschichte dazu hoch. Ich denke zwar jedes Mal, ich bilde mir was ein und werde nun völlig verrückt, aber die Wirkung gibt dem Vorgang recht. Gehe ich in das Bild hinein und durch die Geschichte, ist danach das Thema gelöst, bewusst gemacht sozusagen. Die Emotion verschwindet, Frieden und Entspannung kehren ein, und ich kann plötzlich mit dem Hier und Jetzt anders umgehen, ja, tauche geradewegs in es hinein, während ich vorher nicht fähig dazu war, da ich in dieser Geschichte festhing und durch sie wie durch eine verfärbte Brille das Hier und Jetzt sah und erlebte - also völlig verzerrt.

    So gesehen machen Rückführungen einen Sinn. Was wohl keinen Sinn macht, ist einfach nur Wissen von seinem früheren Leben zu haben, ohne Selbsterkenntnis betrieben zu haben. Also sich dann z.B. die Geschichten auch noch im heutigen Leben zu erzählen à la "Hey, das habe ich in meinem vorherigen Leben schon nicht hingekriegt, das werde ich auch in diesem nicht hinkriegen". Aber diese emotionalen Verknüpfungen sich anzuschauen, zwischen dem heutigen und "vorherigen" Leben, sind schon nicht ohne. Wenn ich es nicht selbst erleben würde, würde ich es auch nicht glauben und anzweifeln. Aber ich bin immer wieder baff von dieser befreienden, klärenden Wirkung. Irrungen Wirrungen und Probleme lösen sich darüber in null Komma nichts in Wohlgefallen auf.

    Schönen Gruß
    Hannah
     
  3. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.223
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Keine Ahnung Xalis, ob es mich als Individuum in irgendeiner Form schon gegeben hat. Wenn das für mich wichtig wäre, dann wüsste ich wohl davon.
    Unabhängig davon denke ich auch nicht, dass es da soviel tolles zu entdecken gäbe in der Vergangenheit.

    Davon abgesehen ist es die Sache jedes einzelnen sich mit Rückführungen zu beschäftigen. Ich weiß nicht, ob dort notwendig oder sogar überhaupt reale
    Leben in Erscheinung treten, oder ob man sich das nur einbildet. Gab ja mal die Serie im Fernsehen, wo es ein paar interessante Fälle gab.

    LG PsiSnake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen