1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rückführungen vs. Psychokinesiologie

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Tara1, 24. Mai 2008.

  1. Tara1

    Tara1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hi,

    ich werde meine Anfrage sowohl in die Kinesiologie als auch zu den Rückführungen reinstellen.

    Ich habe schon einige Rückführungen gemacht, die viele Themen ins Bewusstsein brachten. Vor allem nach einem Täterleben ist es mir irrsinnig gut gegangen (allerdings nur ca. 2 Wochen lang). Bei der Nachbesprechung werden ja die negativen Glaubenssätze in positive Affirmationen umgewandelt. Nun habe ich zwar diese Affirmationen f. mich immer wieder vorgesagt, allerdings ohne nachhaltige Wirkung. Sprich, nach 2-3 Wochen nach der Rückführung spätestens falle ich wieder in alte Muster zurück. Dais ist ja bei mir das Hauptproblem, die Erkenntnis, WELCHE Probleme ich genau habe, die dazu passende RF (vielleicht aber leider nicht die ursächliche RF) habe ich, aber die UMSETZUNG in die Praxis schaffe ich (noch) nicht.

    Eine Freundin hat mir nun von psychologischer Umkehrung erzählt. Glaubenssätze od. Affirmationen, die nicht wirken. Das kann man kinesiologisch austesten lassen und "neu" programmieren lassen. Ich hab dann im Internet recherchiert u. bin dann auf Psychokinesiologie gestoßen, hat f. mich Parallellen zur RF bzw. glaube ich, dass man das gut ergänzen/kombinieren kann?

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit beiden "Arten" von Therapien? Sowohl Reinkarnationstherapie als auch PK? Bitte um Euer Feedback/Hilfe!

    Ich stehe nämlich im Moment mit den RF an, ich kann mich zwar rückführen lassen, allerdings kommen immer wieder Leben mit denselben Themen und es geht nichts weiter - zumindest nicht nachhaltig!

    Danke
     
  2. DPM2010

    DPM2010 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    344
    Ort:
    Neustadt an der Weinstrasse
    HI!

    zu: Glaubenssätze die nicht wirken:

    Wenn du Glaubenssätze hast ,die nicht wirken dann stehen dem andere Glaubenssätze entgegen die noch tiefer liegen (sprich die noch weitreichender sind.)

    Du musst da vermutlich einfach noch tiefer gehen.

    Schonmal Transzendentale Meditation versucht?
    musst ja nicht gleich in den Verein gehen, ein gutes buch und das rechte Mantra reicht schon.... 3 wochen in jeder freien Minute das Mantra gemurmelt müsste schon bedeutende Probleme aus der Tiefe sichtbar machen ...

    Es ist 100pro ein anderer Glaubenssatz schuld!
    und: er ist weit größer als der jetzige.

    LG
    DPM2010
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen