1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rückführung und Hängenbleiben darin!

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Pusteblümchen, 21. Januar 2011.

  1. Pusteblümchen

    Pusteblümchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Ich habe einmal kurz mit einer Psychotherapeutin gesprochen, da mich dieses Thema interessiert hat. Also sie machte damals nur Hypnosen und konnte mit den Rückführungen natürlich nichts anfangen, Klinikärzte eben. Sie hat mich auch davor gewarnt. Zu der Zeit hatte ich Wochenbettdepressionen sowas zu machen und meinte, es gibt Leute, die darin "hängenbleiben", also nicht wieder daraus kommen. Also ich denke, sie hat es mehr auf Hypnosen bezogen, aber gibt es bei Rückführungen auch irgendwelche Probleme in der Art.
     
  2. martin.m

    martin.m Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    151
    Ort:
    50km westlich von Nürnberg
    Das „gefährlichste“, was wir in der Schattenarbeit ( auch Reinkarnationstherapie oder auch Rückführung genannt) erleben können, ist die Begegnung mit uns selbst, genauer gesagt, mit all den Seiten unserer Individualität, die wir an uns nicht wahrhaben wollen, die aber trotzdem zu uns gehören. Der einer geht da rein um wieder rauskommen zu können, der andere bleibt draußen und sucht sich immer neue Wege, um diesen Begegnungen zu entkommen, und projiziert nach außen all das, was er an sich selbst nicht mag, all das, was er „anders“, „besser“ und „lichtvoller“ haben will.

    Die Entwicklung ist nicht aufzuhalten, und da sich alles in dieser Welt aus der Vielfalt in die Einheit hinentwickelt, ist damit zu rechnen, das sich das Unbewusste, da wir es oft im Inneren nicht haben wollen, für uns im Außen sichtbar und greifbar machen wird. Alles was wir erleben sind wir. Also, falls Du bereit bist, Dir selbst ehrlich zu begegnen und falls Du Dich dem Entwicklungsprozess Deiner Seele anvertrauen kannst, kann nicht „daneben“ gehen.
     
  3. QuestionAll

    QuestionAll Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Wien, Österreich
    Hello Pusteblümchen.

    Eine Rückführung ist für gewöhnlich sehr nützlich. Obwohl du nicht immer dort landest wo du hin möchtest. Je nachdem was deine Seele will, dort landest du. Wenn die Person, die dich rückführt sehr erfahren ist, wird deine Seele dies ausnützen und dich dorthin bringen wo es dir am meisten nützt.

    Ich mach zwar Rückführungen, aber ich kann dir noch kein PN schicken, da ich noch nicht genügend Beiträge gemacht habe. Man muß 15 Beiträge gemacht haben.

    Ich hab hunderte Rückführungen gegeben und etwa 200-300 bekommen, also kenn ich mich ziemlich gut aus. Lass mich wissen ob du auf das ansprichst was ich hier geschrieben habe. Vielleicht schaffe ich die 15 Beiträge in der nahen Zukunft.

    Es besteht die Gefahr, dass dir was schlechtes passiert wenn du nicht bei vollem Bewußtsein bist, d.h. entweder eine Droge oder Alkohol eingenommen hat. Sonst paßt deine Seele auf, dass dir nichts schlechtes passiert. Hängen bleiben hab ich noch nicht erlebt und auch nicht davon gehört. Wenn die Person, die dich rückführt voll dabei ist, wird sie auch aufpassen, dass du immer sicher bist.

    LG QuestionAll
     
  4. lorelay

    lorelay Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2010
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Wien
    @ martin.m:

    wunderschön und perfekt geschrieben, besser hätt ich's auch nicht ausdrücken können! ;-)

    pusteblümchen, angst zu haben brauchst du keine.
    wichtig ist die wahl des therapeuten - wenn das vertrauen fehlt, dann könnt sein, dass es überhaupt net klappt.
    aber das ist dann auch kein beinbruch, dann geht halt einfach nix.

    m.a. nach sind wochenbettdepressionen sogar ein sehr guter grund, eine rf zu machen.
    du kannst viele klarheiten erhalten, die dir weiterhelfen können.

    wenn eine schulmedizinerin dir davon abrät, dann evtl auch desegen, weil sie selber keine erfahrung damit hat und es ihr somit suspekt ist.
    das hat aber nichts mit der sache, sondern mit der einstellung dieser bestimmten person zu der sache zu tun. :)
     
  5. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Werbung:
    200-300 eigene Rückführungen? :blue2: Was soll das für einen Sinn haben?
    Das scheint mir eher in eine Sucht (Flucht) ausgeartet zu sein.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen