1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rückführung alleine möglich?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Wassertropfen, 8. August 2014.

  1. Wassertropfen

    Wassertropfen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    590
    Werbung:
    hey, ich weiß nicht ob das hierher kommt, ich war mir nicht so sicher. Ansonsten bitte ich schonmal um Verzeihung...

    Also, das ist ein sehr sensibles Thema für mich mit dem ich mich schon lange beschäftige.
    Ich habe lange überlegt das hier zu fragen, aber wenn ich nicht frage, dann weiß ich nicht was für Antworten ich bekommen hätte... Die Sache ist nämlich die, dass ich ein Findelkind bin, ins Heim gebracht wurde und dann adoptiert wurde.

    Meine Eltern habe es nicht geschafft etwas über meine leibl. Eltern heraus zu finden. Bombay ist einfach eine riesige Stadt und wenn dort ein Baby auf der Straße liegt, ganz alleine, könnte es leider schon mal von mehreren 1000 Menschen auf einmal ein Angehöriges sein..

    Ich habe in der Mittelschule, ich war 13 +/-, eine Rückführung gemacht, zu meiner leibl. Familie. Ich kann mich nur noch daran erinnern, dass ich nichts gesehen habe. Meine Mum ist da aber ganz anderer Ansicht. Ich habe ihr scheinbar später minutiös erklärt was ich alles gesehen habe und dann gesagt, dass ich dieser Familie verzeihen würde.

    Wieso sehe ich das nicht? Für mich wäre es äußerst wichtig eine Rückführung zu machen um etwas Klarheit über mich zu erlangen.. Mein Körper ist oft am Beginnen einer Astralreise und das sehr oft, aber ich möchte erster ein bisschen mehr über dieses Leben heraus finden, bevor ich mich darauf einlassen möchte (sollte es nicht von alleine passieren).

    Das ist für mich kein einfaches Thema und meine Frage ist nun: kann ich mir selbst eine Rückreise in meine frühesten Lebenstage machen?? Und wenn ja, wie?

    Ich danke euch schon für die Antworten

    LG
     
  2. Ich glaube nicht das es was bringt bzw. das es dich auf diese Weise weiter bringt.
    Ich sag mal so, wenn sich deine leiblichen Eltern bisher nicht um dich gekümmert haben, lasse das Thema los, ich weiß nicht wirklich ob sie was von dir wissen wollen.;)
     
  3. WerBinIch

    WerBinIch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2016
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Saarbrücken
    Ja ich verstehe das, man will die eignen Familie kennenlernen , nur so weiß man wer man ist, man hat hat die Gene und Verhaltensmuster in sich und versteht sich selbst besser wenn man seine Eltern kennt.
    Es gibt aber über TV Sender die Möglichkeit seine eltern zu finden, es gibt z.b eine Sendung wo man seine Familie gesucht bekommt. Wie hieß die noch gleich...weiß grad nicht, Vox oder Rtl war das glaub ich.
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Du vergisst dabei ganz: dass DU gewollt bist, so wie du bist, Du hast von 3 Milliarden Spermien es geschafft in dieses Leben zu kommen, DU hast es geschafft, in solch eine gute Adoptivfamlie o.ä. zu kommen, DU hast es geschafft, an einem wunderschönen Ort zu Leben hier, ohne größere Probleme. DU sollst Leben! Egal was deine Umstände und Familienverhältnisse waren.
    Geh nicht zurück.... - siehe immer nach vorne!
     
  5. Panthera

    Panthera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Stadt im Bajuwarischen
    Hallo Sadilein,

    ich stimme Berlinerin zu : Du bist gewollt. Gut, dass Du hier bist und Du füllst einen Platz , so wie ihn nur eine Einzige auf dieser Welt erfüllen kann.
    Ich verstehe Deinen Wunsch, Deine Wurzeln zu finden.

    Ich habe eine Bekannte - ihre Mutter wurde als Kind aus Thailand adoptiert. Als diese Bekannte die Ursprungsfamilie ihrer Mutter kennenlernte, hat ihr das sehr sehr viel Kraft gegeben.

    Alleine eine Rückführung zu machen, das halte ich für gefährlich. Insbesondere, wenn Du nicht das nötige Wissen hast.
    Was spricht dagegen, noch einmal eine Rückführung bei einer Fachfrau / einem Fachmann zu machen ?

    Und : solange Du das nicht kannst , beschäftige Dich doch einfach auf andere Weise damit. Dein Unterbewusstsein hat alles gespeichert - es weiß alles über Dich.
    Gib ihm den Auftrag, Dir Träume zu schicken, die Dir Informationen und Bilder mitbringen.
    Nimm Kontakt zu Deinem Unterbewusstsein auf , indem Du malst .

    Ich wünsche Dir viel Freude auf Deinem Weg zu Deinen Wurzeln :)

    Liebe Grüße

    Panthera
     
    Berlinerin gefällt das.
  6. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    4.023
    Werbung:
    Autosuggestion und Autohypnose, und damit aufspürbare Rückerinnerungen sind immer möglich, und jeder könnte es üben.

    Allerdings sind Erinnerungen nichts unveränderliches. Erinnerungen verändern sich und das auch in der tiefsten Tiefe des Selbstes.

    Frühkindliche Erinnerungen werden am stärksten verändert.

    Die menschliche Erinnerung entspricht keinem 1:1 Erinnern. Von daher sind Rückerinnerungen grundsätzlich etwas fraglich.

    Die Prägungen der frühkindlichen Erinnerungen an Eltern, welche der, bzw. die Betroffene nach der eigenen Geburt verlor werden eher weniger identifiziren und dennoch persönlicher Natur sein. Als Säugling sah man weder scharf und sogar alle Bilder kopfstehend. Also wären eher Klang-, Geruchs- und Berührungseeinnerungen erreichbar und diese sind aber inzwischen nicht mehr identisch mit den ursprünglich Wahrgenommenen.

    Und ja, es passt, meiner Meinung nach, nicht wirklich unter das Hauptthema Träume. Wo es thematisch besser hinpassen würde und damit es auch Erfahrenere lesen würden, danach habe ich nicht gesucht. Das obliegt stets dem Postenden.

    LG und herzlichst ./ bodhi_
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen