1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rückblicke ..

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Brummbär, 25. Dezember 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Brummbär

    Brummbär Guest

    Werbung:
    Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu, ein Jahr, das aufregend u. nichtssagend zu gleich war. Ein Jahr, wo nicht wirklich etwas weltbewegendes äusseres geschah, aber dennoch, innerlich um so mehr.

    Das ich den SV/DS Lehren nicht viel abgewinnen kann, ist den meisten ja schon klar, möchte ich aber nur für alle "neuen" erwähnen, die hier ankommen u. meinen Beitrag lesen.

    Ich möchte mit diesem Beitrag weder Rat noch Hilfe beanspruchen, sondern einfach nur erzählen, was mir so am Herzen liegt.

    Gut, da gibt es ja eine Frau, die mich seit Jahren "verfolgt", die man, wenn man es wollte, in eine Seelenverwandschaftskategorie einteilen könnte. Im Prinzip hab ich etwas ähnliches ja schon erlebt, aber um vieles schwächer, sozusagen die Verbindungen u. alles drumherum war viel weniger vorhanden als jetzt.

    Was mir aber immer noch zu schaffen macht, u. wo ich nicht weiss, wie ich es zuordnen soll, das mir diese Dame nicht mehr aus dem Gedanken u. dem Herzen geht, obwohl wir seit 2 Jahren keinen direkten Kontakt mehr haben. Ich schliesse die Augen, will auf etwas anderes denken, u. auf einmal ist sie da.. u. wenn sie da ist, dann spielt mein Inneres verrückt, manchmal ist es so ein Gefühl, das man schwer beschreiben kann, ein Gefühl der Sehnsucht das mit einem Gefühl der Hoffnungslosigkeit u. des tiefen Trennungschmerzes verbunden ist.. Als ob sie geistig bei mir wäre, aber dann doch wieder nicht..

    Auf jedem Fall weiss ich, das es zumindest von meiner Seite mehr als Verliebtheit ist, die einfach nicht weggehen will. Den das einzige was ich dagegen tun kann, ist verdrängen, vergessen u. loslassen geht nicht, das hab ich schon erfolglos versucht, mit allen mir bekannten Mitteln. Und wenn man etwas nur verdrängt, dann kommt es eben immer wieder ganz dicke, sobald man nur einen kleinen Gedanken an den Menschen verspürt, und man nur einen kleinen Moment schwach wird, dann fällt man kurz in ein Loch u. weiss nicht mehr weiter, und fragt sich nur "Warum??" Man versteht es nicht, wo man doch so gut harmonniert hat.

    Jedenfalls war es eben gestern, zu Hlg. Abend kurz besonders schlimm.

    Egal, es mag jetzt verrückt klingen, aber vom Gefühl her ist sie die Richtige, die bloss noch zu unreif sein könnte, um es zu wissen, zu unsicher, um es zu glauben, und zu stur, um es zuzugeben..
    Ja, wenn man den Gefühlen trauen könnte, aber natürlich läuft man immer Gefahr, sich in etwas reinzusteigern. Hier stehe ich selbst vor einem Rätsel, weil ich sowas in der Art noch nicht erlebt habe.

    Ja, wenn mich mein Gefühl nicht trügt, und sie die Richtige wäre, dann wäre es mir ja auch lieber, wenn es einfacher wäre.. Wenn man sich ausgesprochen hätte. Aber das habe weder ich versucht, noch sie.. Was soviel heissen könnte, das die Gefühle füreinander da sind, aber keiner wagt es, diese zuzugeben..

    Den würde sie überhaupt nix empfinden, so würde ich das wohl jetzt am ehesten "fühlen" und äusserlich sprich verstandesmässig sag ich mir auch, das sie nix empfindet, doch innerlich, ohne es beinflussen zu können, höre u. sehe ich da meist anders. Genauso wie am Anfang, und da hab ich mich auch gewehrt.

    Das schlimme ist eben nur, das sie immer zwischen einer ev. neuen Liebe stehen würde.. Und das Grauslige ist ja, weil man nicht weiss, was man tun sollte.. Warten, auf etwas, was vielleichtn nie kommt? Oder sich einfach durch Einlassen mit einer anderen Person ablenken, was aber eh nicht so läuft u. ungerecht der jenigen Person ist, die man sozusagen zwar gerne haben könnte, aber eben nicht so , u. ein wenig dazu benutzt, um vergessen zu können?

    Vielleicht wäre es manchmal besser, man wäre wie Forrest Gump, der hartnäckig u. zielstrebig an dem festhält, was er fühlt u. glaubt. Aber es ist eben nur ein Film, die Realität schaut eben anders aus.

    Wenn ich ganz sicher wüsste, das wirklich das unmöglich geschehen könnte u. sie eines Tages entdeckt, das ich der Richtige für sie sei, wäre es ein wenig leichter für mich, doch das weiss ich eben nicht 100 pro..

    So bleibt mir doch immer nur eines über- so gut wie möglich zu verdrängen, was auch nach diesen Jahren eben schwer möglich ist.. Den sobald ich sie nur einen Augenblick sehe, dann geht alles wieder wie von selbst los, u. ich kann mich kaum dagegen wehren, auch wenn ich es mit aller Kraft versuche.

    Es war damals auch dieses Gefühl der Liebe, die ohne Zwang u. freiwillig über mich kam, das Gefühl der Fürsorge, das einfach da war, ohne sich dazu zu zwingen. Den ich kenne das anders, bei meinen früheren Beziehungen, musste ich mich oft dazu zwingen, Fürsorglich zu sein, Verständnisvoll u. mehr.. Weil ich nur glaubte, zu lieben, resp. meist nur Teile dieses Menschen liebte.
    Und beim aktuellen ist es anders, da gibts zwar auch einiges, was ich nicht so an ihr mag, aber ich kann einfach mit dem Leben, könnte.. wenn sie nur wollte.

    Aber weil sie halt nicht will, bleibt mir nix anderes übrig, als zu glauben, das es das Alter ist, u. das zuviel Alleine sein, das mich zu solchen kurzen Gefühlsausbrüchen verleitet. Aber warum eben nur bei ihr, wo es doch so viele andere gibt, die ich kenne, ja die mir sogar äusserlich mehr gefallen, als sie..?

    Es ist alles nicht so einfach, aber es steckt da sicherlich kein tieferer Sinn dahinter, keine "Zwangs" Lernaufgaben, kein "Zwangs" loslassen müssen, sondern vielleicht einfach Menschlichkeit, was soviel heisst, das Liebe zwar die stärkste Kraft sein kann, aber nur dann, wenn man nicht davor Angst hat, u. das selbst Menschen, die sich sehr lieben, nicht immer gleich auf die einfachste Weise zusammenraufen.. Manche machen sich´s halt schwerer, weil sie so sind wie sie sind.
    Und schon allein deshalb ist dieser Ideallfall, der hier gerne erwähnt wird, das sich zwei Menschen treffen, wissen, das sie sich lieben, auch dazu stehen u. diese Liebe leben, nicht immer der Fall... Was auch anderer Geschichten , die irgendwann positiv ausgegangen sind, beweisen.. Weil nämlich wie erwähnt, viele Menschen der Liebe selbst im Wege stehen.

    Nun gut, jetzt hab ich viel geschrieben, aber wenig darüber gesagt, wie´s mir wirklich geht...

    Nichts destotrotz leb ich ja auch weiter, aber es ist eben nix mehr so, wie es war, u. sein könnte, sollte.. und es ist ein Kampf, ein Kampf nämlich, das man ja nicht die Gefühle zulässt, die scheinbar zur Zeit eben einseitig sind, wo man aber auch nicht weiss, woher u. warum diese Gefühle da sind.

    Jedenfalls vermisse ich sie stark, u. das einfachste wäre eben..... aber das hätte auch viele Haken..


    so das war mein Wort zum Weihnachtssonntag... :D
     
  2. Sunshine1983

    Sunshine1983 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    360
    Wow, du hast mir aus der Seele gesprochen.......

    Ich kenn deine Geschichte nicht, darf ich fragen was dich daran hindert mit ihr Kontakt aufzunehmen? Bei mir ist es ja so, dass er ne neue hat...
    Wenn ich an ihn denke, dann kommts mir vor als wäre er ganz NAH, obwohl ich weiß, dass es nicht so ist!
     
  3. sonne299

    sonne299 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Hallo Brummbär!
    Es ist ein sehr trauriger Rückblick- leider!! Du hörst dich sehr verzweifelt an. Ich kann nachvollziehen, wie du dich fühlst!!
    Ein ist mir nicht ganz Klatsch, nämlich du schreibst in " meinem" Theard, dass du nicht verstehen kannst, dass sich Leute schwer tun mi Reden, hast aber selber noch nicht versucht sich mit ihr auszusprechen, sie ebenfalls nicht. Es kann sein, dass die äußeren Umstäne nicht zulassen?? Oder ist etwas gravierende vorgefallen?? Ich habe mich lange schwer getan, traute mich doch schließlich, auch wenn der Schritt lein war, habe ihn gemacht und weiß, dass es schon ein wenig gebracht hat. Ich wünsche Dir, dass du es wagst!! Meiner hat nämlich nicht im Traum gedacht, dass ich in seine Richtung überhaupt einen klitzekleinen Schritt mache!! So kann man sich täuschen
     
  4. sonne299

    sonne299 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Sorry für die Tippfehler!! 
     
  5. regentropf

    regentropf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.192
    hallo brummbär,


    na, hast du hier aber viel fürs lesen geschrieben :D

    hm du hast erkannt dass die liebe die mächtigste waffe auf dieser erde ist so mächtig, dass einem gar angst macht... doch sie kann auch das erniedringste sein! egal ob das eine oder andere, da ist man machlos :lachen:

    es ist völlig normal, dass ein mensch nicht weiß, wie sie mit was neues umgehen sollte und geschweige sie zu einordnen! am besten zu die ignore :ironie:

    mir scheint, du bist im ungewissheit, du weißt nicht wie sie denkt/fühlt/spürt? na sind das aber alles tolle aussichten ^^
    weil du angst hast, es zuzugeben? angst dass alles nicht so ist wie dus dir geglaubt hast? hm... was hast du denn eig zu verlieren? schon mal daran gedacht? :D
    denn:
    lieber ein ende mich einem schock, anstatt ein schock ohne ende!!!
    was gewagt ist gewagt.

    die eigene liebe zu gestehen, ist doch nicht unverschämnt oder gar einem peinlich sein... oder denkst du, sie solle sich bei dir melden?
    weißt du, manchmal muss man die schicksal selbst in die hand nehmen! und nicht drauf warten, dass dies anderen für dich tun.

    du würdest dich doch auch freuen, wenn dir zu dir zukäme und ihre gefühle gestehen würde, oder? :schnl: vllt denkst sie ein und der selbe wie du! manchmal denken wir frauen: ach der ist doch der mann und wenn er was will, dann muss er den ersten schritt tun. (soviel zu gleichberechtigung ^^)
    kann sein, kann auch käse sein... aber vllt ist auch bissle wahres dran.

    wenn du dir sicher bist, und dein bauchgefühl dirs auch sagt, solltets du versuchen!
    es ist bald neues jahr... schick ihr doch einen weihnachtsgruß? so ganz neutral! vllt meldet sie sich ja :umarmen:


    ich kann natürlich auch nur käse geschrieben haben :lachen: alles ohne gewähr bitte. :danke:
    dennoch fühle ich mich mit dir.


    gruß
    regentropf
     
  6. Lichtenergie

    Lichtenergie Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    70
    Werbung:
    Hi Brummbär, diese und ähnliche Fragen habe ich mir vor einigen Jahren auch gestellt. Ich war so durcheinander, verwirrt, überfordert und fand keine plausiblen Antworten auf alles. Auch nicht auf die Frage: Wieso sagt ER mir er ist Beziehungsunfähig und direkt nach mir hat er eine Neue und verlobt sich sofort mit ihr. Bekommen ein Kind und heiraten? Ich frage mich die ganze Zeit was ich bloß falsch gemacht habe? Nun es ist so wie es kommen sollte, sonst wäre es anders gekommen.
    Brummbär, warum redest Du nicht mit ihr? Was hindert dich daran?
     
  7. Michael1966

    Michael1966 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2010
    Beiträge:
    218
    Hallo Bärchen, :brav:

    lass dich mal drücken :umarmen:

    Ich weiss genau was du da geschrieben hast und leide richtig mit dir.

    Ich kann dir nur sagen was mir meinem Fall geholfen hat, es hilfrt mir immer noch mit plötzlichen Gedanken umzugehen. Ich habe es als SVgeschichte angenommen, als irgendetwas übernatürlichem ;) Auf der Suche nach Antworten bin ich immer noch, aber ich kann jetzt besser damit umgehen. Wenn mir die Gedanken ungelegen kommen, kann ich sie verdrängen. Wenn ich Zeit dafür habe, schicken ich Trost und schöne Gedanken zurück.

    Ich habe leider nie die Möglichkeit gehabt mir ihr darüber reden. Vllt kommt die Gelegenheit nochmal.

    Meine Theorie warum SVs so selten zusammen kommen ist die:
    Die Gefühle für anderen sind so stark, das sie schon fast Angst machen.
    Die Gefühle für anderen sind so stark, das man sich beinahe selber aufgibt sollte man eine Beziehung eingehen.

    Deshalb rate ich auch jedem sofort unverbindlich und ohne weitere Verpflichtungen mit dem SV zu reden. Dabei alles offen lassen und sofort Regeln aufzustellen wie weit man gehen darf.



    Liebe grüsse

    Michael
     
  8. Brummbär

    Brummbär Guest

    @Sonne.. ja, das mit dem nicht verstehen, warum man gerade dann nicht reden kann, wenn man jemanden sehr mag, da bezog ich es ja auch auf meine Situation. Doch ich denke, nicht immer hilft Reden, wie ich erkannt habe, den manchmal muss man leider auch schweigen, damit der andere zum Reden animiert wird.. so doof es auch klingt..

    @alle.

    ja, wenn es Sinn hätte, mit ihr zu Reden, dann hätte ich es schon längst getan, aber hier hilft nur eines, wenn überhaupt was hilft: Warten, warten warten.. auch wenn ich es nicht mag, und Vertrauen. Mehr geht da eben nicht, alles andere würde nix bringen, u. vielleicht sogar noch mehr Misserfolge bringen, was letzendlich dem Selbstbewusstsein schaden würde.

    Manches braucht eben Zeit, auch die Liebe, u. man kann nicht erwarten, das der andere im selben Moment selbiges wie man selbst fühlt, aber auch wenn er es tut, kann man nicht erwarten, das er auch sofort dafür bereit wäre.. Den manchmal , wie ich es aus eigener Erfahrung weiss, flieht man gerade dann, wenn es am schönsten sein könnte, wenn die Gefühle tief sind,.. weil man es nicht glauben kann u. nicht wieder auf die Schnauze fallen will.
    Warum also sollte das nur bei mir allein der Fall sein? Den als ich in ihrem Alter war, ich hätte vermutlich ähnlich reagiert wie sie, auch oder gerade deswegen, weil ich soviel empfinde. Und vorausgesetzt , sie hat u. empfände wirklich gleich oder ähnlich wie ich (was durchaus möglich ist) kann es ihr genauso Angst machen wie mir, wo ich doch um einiges Älter u. doch Reifer bin. u. mir das alles ja auch unerklärlich war u. manchmal noch ist.

    Allein die erste Begegnung, die hat mich umgehauen, aber ich wollte doch nie was tun, ja, ich habe sie von anfang an geliebt, was mir eben Angst machte, weil ich mir sagte "wie kannst du einen Menschen lieben, den du nicht mal kennst??"
    Aber dennoch hab ich mich in einem schwachen Moment, weil sie mir eben von Beginn an nicht mehr loslies, etwas getan, aber weniger, um mit ihr zusammenzukommen, sondern eher um die Bestätigung zu bekommen, das es eh nix bringt. Was anfangs durchaus so war, aber nicht deswegen, weil ich es erhoffte, nein, das hat andere Gründe..

    Und wenn ich zurückdenke: Es war die schönste Zeit, auch wenn es nur eine Freundschaft war.. und die grausligste Zeit kam, als nach dem ganzen ich schon langsam anfing, mich zu öffnen, wieder langsam einem Menschen etwas mehr zu vertrauen, gerade dann kam die Watsche..
    Ich hab mich durchgekämpft, so ohne sie. Aber anfangs war es schlimm, so schlimm, das ich echt beinahe mein Leben wegwerfen wollte. Nein , es war nicht nur sie allein, aber es war dann der letzte Auslöser, wo ich nicht mehr wollte. Nur die Angst u. die Feigheit hielt mich anfangs ab, aus dem Leben zu scheiden.
    Wäre es nur "normaler" Liebeskummer, den hätte ich überwunden, aber da ist eben etwas mehr, was ich nicht ganz begreifen kann.

    Ich hätte es auch lieber einfacher gehabt.. aber das Leben ist selten einfach, u. wer dies behauptet, lügt oder ist einer derwenigen, die nur Glück haben. .letzeres glaub ich, gibt es aber nur im Wunschdenken..
     
  9. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.133
    hallo brummbär,

    mir geht es genau so wie dir -
    bloß sind es jetzt schon viele jahre ohne kontakt.

    ich selbst will gar keinen ersatz -
    und etwas körperliches war nie zwischen uns.

    einige male sind wir einander 'zufällig' begegnet-
    aber die richtigen worte konnten wir beide nicht finden.

    anläufe uns auszusprechen haben wir ebenfalls beide unternommen -
    und sind kläglich gescheitert daran.

    tja - was ist das?
    ich kann nicht aufhören zu sprechen mit ihm -
    und die sehnsucht treibt mich in höchste höhen und in tiefste tiefen....

    mit äußerlichkeiten hat das alles jedenfalls gar nichts zu tun.

    ich denke, dass es die sehnsucht nach einer liebe ist, für die wir alle noch nicht reif genug sind.

    deshalb arbeite ich wie verrückt an mir selbst...
     
  10. Siobhan

    Siobhan Guest

    Werbung:
    Lieber Brummbär,

    Deine Geschichte hat mich sehr berührt. Ein "Allerheilmittel" habe ich leider auch nicht, denn anders als Du, habe ich seit über 20 Jahren eine sehr enge Freundschaft mit meinerm SP. Er hat in diesen Jahren zweimal versucht, mehr daraus werden zu lassen, aber ich bin froh, dass ich nicht zugestimmt habe, denn mit dem Wissen von heute glaube ich ganz fest, dass man eine solche Beziehung auf Dauer nicht aushalten kann. Und dann wäre irgendwann wahrscheinlich alles den Bach runtergegangen und ich säße heute mit meiner Sehnsucht (und er mit seiner) alleine da.

    Ich denke, Du bist immer noch in dem Prozess zu glauben, dass sie - und niemand anders - Mrs Right ist. Aber von diesem Gedanken solltest Du Dich frei machen. Ich hatte in der Zwischenzeit eine sehr glückliche Beziehung und bin jetzt wieder in einer noch glücklicheren Beziehung. Liebe ist grundsätzlich immer richtig und hat ihre Daseinsberechtigung. Und Liebe ist ein großes Feld. Ich habe meine Partner immer Ihrerselbst wegen geliebt und sie nie an meinem SP gemessen. Diese Seelenverbundenheit ist einfach eine andere Liga, die mit der "normalen" Liebe nicht zu vergleichen ist. Aber wie gesagt, jede Liebe hat ihre eigene Daseinsberechtigung - keine ist "besser" oder "schlechter" - nur "anders"!

    Den einzigen Rat, den ich Dir geben kann ist, verkrieche Dich nicht. Sei offen für alle Frauen, die Deinen Weg kreuzen, und irgendwann wird jemand kommen, die Dich auf Deinem Weg weiter begleiten wird - wie lange weiß natürlich niemand. Werte und vergleiche sie nicht, sondern akzeptiere einfach, dass es "beides" gibt. Vielleicht ist die Zeit für Deine SP und Dich einfach noch nicht reif, vielleicht wird sie nie kommen, weil ihr Euch für dieses Leben nicht als Liebespaar verabredet habt. Vielleicht stimmt Eurer Seelenalter nicht überein, die Gründe können vielschichtig sein. Aber glaub mir bitte, Du kommst kein Stück weiter, wenn Du einfach nur wartest. Durch warten gehst Du am Leben vorbei und übersiehst Deine Chancen. Das ist nicht der Sinn des Lebens. Und all dieses ist jetzt kein hohles Geblabber, sondern die Summe der Erfahrung, die ich selbst in den letzten 22 Jahren gemacht habe.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen