1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ruderboot, Besuch von einer Schwangeren...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Schamanin73, 8. Dezember 2009.

  1. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Ich hatte in letzter Zeit sehr beunruhigende Träume, die eindeutig auf emotionale Not deuteten. Nach dieser Phase kamen folgende zwei Träume:

    1. Meine "grosse Liebe" und seine Tochter sitzen in einem kleinen Ruderboot auf dem Meer. Er sitzt vorn, sie hinten. Er schaut aufs Meer, nicht zu ihr. Irgendwann spricht sie ihn an und er dreht sich zu ihr zurück mit Tränen in den Augen, weil er mich (ich war eine "Affäre", er ist verheiratet) vermisst. Sie weiss sofort, was los ist...

    Meine vagen Vermutungen:
    -Das Boot und das Meer steht für Gefühle. Angesichts dessen, dass ich vorher Träume hatte, in denen es um akuten emotionalen Notstand (Angst vor der einsamen Weihnachtszeit?) hatte, scheine ich mir näher gekommen zu sein mit dem Boot, das sehr schlicht, klein und nah am Wasser ist. Näher als ein Kreuzschiff.

    2. Ich bekomme Besuch von einer Schulfreundin. Sie ist schwanger, hat einen sichtbaren Bauch (und leider auch einige Schwangerschaftsstreifen). Ich freue mich sehr, sie nach langer Zeit wiederzusehen. Habe sie immer geschätzt wegen ihrer klugen, stillen, aber auch sehr verschmitzten Art. Ich suche ihr Klamotten zusammen für die Schwangerschaft und erzähle ihr von meinem properen Sohn.

    Meine vagen Vermutungen:
    Ich bin am Brüten? Warte auf Veränderung. Nicht ganz tatenlos, aber immer wieder unsicher über die "Zielsetzung", da ich das Leben für absolut unberechenbar halte.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen