1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Roter Planet

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von magnolia, 6. April 2016.

  1. magnolia

    magnolia Guest

    Werbung:
    Diesen Traum hatte ich vor einigen Tagen und kann ihn nicht vergessen:

    Ein roter Planet war nahe an der Erde. Er überstrahlte die Sonne, so dass alles in rotes Licht getaucht war. Es sah aus, als wäre nur ein Teil dieses Planeten sichelförmig von der Sonne beleuchtet.
    Ich hatte Angst vor dieser Himmelserscheinung. Meine Familie mich in dieser Zeit beschützt.
    Der Planet ging unter und dann war wieder normales Tageslicht. Ich wusste jedoch, dass er im Oktober wieder kommen würde und dann ist Weltuntergang.


    Laut Traumdeutung im Internet ist ein roter Himmel kein gutes Zeichen.
    Habt ihr eine Idee zu diesen Bildern?
     
  2. Fluegelchen

    Fluegelchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2012
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo magnolia,

    zunächst war ich versucht den Traum ein wenig genauer zu interpretieren.
    Dann aber kam ich einfach nicht von meinem ersten Gefühl dazu weg.
    Mir schwirrte nur Blutmond im Kopf herum.

    Am 28. September in den frühen Morgenstunden soll es wieder so weit sein.
    Der Blutmond wird, von einigen Personen auch, mit dem Weltuntergang in Verbindung gebracht.
    Ich selber sehe es anders und halte nichts von dieser Interpretation dazu.

    Aber das ist nur meine bescheidene Meinung dazu.

    Liebe Grüsse
    Fluegelchen
     
    magnolia gefällt das.
  3. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    280
    Hallo,

    Ich musste bei deiner Schilderung spontan an die rote türkische Flagge und den darauf befindlichen Sichelmond denken.

    HAst du dich vielleicht in den letzten Tagen mit der Weltpolitik beschäftigt und dann das ggf im Unterbewusstsein so verarbeitet?
     
    magnolia gefällt das.
  4. magnolia

    magnolia Guest

    Hallo Fluegelchen :)

    Danke für deine Sichtweise.
    Eine Mondfinsternis macht mir keine Angst, im Gegenteil, ich finde sie sehr schön.

    Liebe Grüße
    magnolia
     
  5. magnolia

    magnolia Guest

    Hallo Moonlight :)
    Auch ein Danke an dich.
    Ich habe mich in letzter Zeit mit Politik wenig auseinander gesetzt.
    Liebe Grüße
    magnolia
     
  6. ruedusoleil

    ruedusoleil Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2012
    Beiträge:
    68
    Werbung:

    Meine persönliche Haltung dazu bezeichnet dein Traum die momentane Situation in vielen Gebieten der Erde.Die Sonne (das Licht) wird verdeckt von dem Roten Übergroßen (der Aggression/die Habgier etc.). Dabei handelt es sich nicht nur um eine kriegerische Aggression, sondern auch um eine gesellschaftliche bzw. industrielle, die das ganze quasi psychologisch das "Licht" der Sonne "verdeckt".

    Kann aber nicht sagen, ob es auch auf dich bezogen ist, denn ich bin der Meinung das Träume nicht nur auf den Träumer bezogen sind, sondern auch, dass seine inneren Beobachtungen im Traum bildlich dargestellt werden.
     
  7. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    2.350
    Ort:
    Dieser Gedanke ist mir auch gleich gekommen. Abgesehen davon ist da nichts zum Fürchten da. Ich finde den Traum wunderschön und habe das Bild in meinem Kopf. Vielleicht male ich es.......
    Ich würde es auch nicht negativ sehen. Rot steht für Kraft und Stärke (Lebenskraft) Es überstrahlte das Licht der Sonne
    wurde aber durch sie hervorgerufen und nach dem Untergang schien die Sonne wieder normal.
    Der Mond steht auch für einen Wechsel und Wandel sowie Deiner Gefühlswelt und dem Unbewussten. Die Sonne für Ausdauer Standhaftigkeit, Vitalität und Lebensfreude.
    Der Weltuntergang der kommen soll, könnte bedeuten dass Du Einsichten erlangst die Deine Werte und Ziele in Frage stellen und einen Neuanfang erforderlich machen. Dies macht Dir Angst aber Du wirst von Deiner Familie beschützt und wirst für diese Änderung die Kraft und die Stärke aufbringen, die nötig sind. Die Sonne schenkt dir die Ausdauer und Standhaftigkeit um Deine Vitalität und Lebensfreude zu erhalten bzw.sie wieder zu finden.

    Dies ist ohne Gewähr denn man sagt ja "Träume sind Schäume"
    LG
     
  8. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.288
    Ort:
    Kassel, Berlin

    ohne auf Traumdeutungsseiten nachzugucken also einfach so aus eigener (laienhaften) Deutung
    fällt mir bei diesem Bild ein, ob das rote Licht bzw der rote Planet, von dem dieses Licht kommt,
    wohl für das Gefühl Rache stehen könnte. du hast im Traum ja Angst davor und die Erscheinung
    hat etwas Bedrohliches, ein Planet ist was mächtig großes und man ist seiner Präsenz ausgeliefert.

    daher meine Idee damit Rache oder derbe Wut oder so zu verbinden. bleibt die Frage ob du diese
    von jemand anderem befürchtest oder (und die Variante halte ich für wahrscheinlicher, weil wir ja
    meist über uns selber träumen bzw uns im Traum mit Themen beschäftigen, die uns selber umtreiben)
    ob du selber in dir dieses Gefühl aufbrodeln fühlst und es selber für gefährlich für dich erkennst
    also quasi wie einen drohenden Weltuntergang.

    die Deutung von @starman finde ich allerdings auch sehr ansprechend.
    aber irgendwie kommt dieser Traum mir weniger "erbaulich" als zwar nicht unbedingt
    warnend aber doch deutlich auf etwas von einer gewissen Tragweite hinweisend vor.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2016
  9. Alesius

    Alesius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    551
    Werbung:
    Mir fiel da der Mars ein. Ich glaube daran, dass der Mars einst ein bewohnter Planet war und die Bewohner dort sehr im Ego verfangen waren und letztendlich dadurch ihre Zivilisation und der Planet "zerstört" worden sind.

    Dieses "Thema" wird auch gerade bei uns behandelt und "strahlt" gerade sehr stark. Auch das vor Auge führen des Unterganges unserer Heimat gehört dazu. Es zeigt wohin uns Egoismus und Gier führt und die Frage wird sein wie wir uns entscheiden werden? Das werden wir immer wieder durchmachen müssen, bis "wir" es verstanden haben.

    Das ist nicht ein Kampf zwischen Politikern, die stehen nur als "Symbol" (Katalisator) für das Gruppenbewußtseins. Es ist vielmehr ein Kampf in uns selbst. Je mehr Menschen zu sich selbst finden und erkennen, dass sie wahrhaftig ihr Leben bestimmen können und die Liebe ihr Ursprung ist, desto "ruhiger" wird es auf der Welt werden. :)


    liebe Grüße
    Alesius
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen