1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Robert Monroe - Übungs CD's

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von ~Kaji~, 15. November 2007.

  1. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Werbung:
    Hat jemand von euch damit Erfahrungen gemacht?

    Kaji
     
  2. Semjasa

    Semjasa Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Wien
    Da gibts mehrere ... welche denn ?

    Grüße

    Semjasa
     
  3. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Die Pforte zur Erkenntnis, Welle eins und zwei...

    Kaji
     
  4. Meemann

    Meemann Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    47
    Ja, ich zum Beispiel. :)

    Liebe Grüsse
    M.
     
  5. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Darf ich fragen welche? :)

    Kaji
     
  6. Meemann

    Meemann Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    47
    Werbung:
    Wellen 1 und 2 habe ich durch, mit Welle 3 begonnen, habe jetzt aber schon eine längere Pause eingelegt.

    Wie sieht's bei dir aus? Schon begonnen? Es wird ja betont, dass die Übungen aufeinander aufbauen, von daher macht es glaube ich schon Sinn, am Anfang anzufangen. :)
     
  7. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Hallo Meemann,

    ja habe schon begonnen und in alle Übungen mal reingehört, einige schon öfter wiederholt. Vor allem die, wo nicht viel gesprochen wird finde ich am besten. Was die Erschaffung der Werkzeuge betrifft, weiß ich nicht was das am Ende bringen soll?? Bzw. wirkt das auf mich recht festgelegt (ein weißer glatter Stab...) - da würde ich lieber mein eigenes Zeug "erfinden" wollen. Aber das kann ich im Prinzip ja tun. (mache mir ein wenig Gedanken darüber, etwas festgelegtes zu erschaffen. D.h. wenn, dann sollte es lieber aus mir selbst kommen).

    Ansonsten habe ich schon den einen oder anderen tiefen Entspannungszustand ereicht. Teilweise auch mit dem Gefühl verbunden, jetzt hebe ich gleich ab. Doch dann war die Übung meist schon wieder vorbei. D.h. ich brauche wohl mehr Zeit?? Oder mehr Übung, um schneller in die entsprechenden Zustände zu gelangen (muß an meiner Entspannungsfähigkeit üben, denke ich - doch da finde ich die angeleitete Sache auf Welle eins ganz toll!).

    Was mir noch auffällt - weniger Müdigkeit. Scheint irgendwie die Verdauung zu aktivieren?? (kann aber auch mit den Atemübungen zusammen hängen, mit welchen ich wieder begonnen habe). Weniger Hunger. Oft Zustände - vor allem nach den Übungen, wo der Körper tatsächlich schläft und ich mitbekomme, wie ich nebenbei denke. Sozusagen bin ich da irgendwie eher Beobachter... - Weißt Du was ich meine? Ist sehr angenehm. Hatte mal eine Phase, wo ich mich ein wenig dagegen sträubte, nicht wirklich schlafen zu können. Klag so anstrengend. Doch das ist es nicht, wie ich jetzt erfahren durfte. Im Gegenteil, es ist absolut fantastisch!

    Bei manchen Übungen verspüre ich einen leichten Druck im Kopf. Vor allem dann, wenn von einem Zustand in einen anderen geführt wird. Ab und an interessante Farben...

    Wie kommst Du mit Welle drei klar? Nehme an, daß Du sie englisch hörst? Wie kommst Du damit zu rande (mit der "fremden" Sprache)?

    Kaji
     
  8. Meemann

    Meemann Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    47
    Hallo Kaji

    Das freut mich jetzt aber, dass ich mit jemandem über die CDs Erfahrungen austauschen kann! Hätte nicht gedacht, dass ausser mir die noch jemand hört! :)

    Ich habe die englische Version, was mich aber nicht stört. Ich glaube, es geht auch, wenn man nicht so gut Englisch kann, denn die Sätze sind ja meist nicht so kompliziert. Nur manchmal halt, wenn von Körperteilen die Rede ist, die kannte ich erst auch nicht mit Namen, aber solche Wörter kann man nachträglich ja nachschlagen.

    Bei mir war eine Anleitung dabei, mit Beschreibung zu jeder Übung. Die lese ich jeweils vorher durch. Hast du die auch? Darin steht ja auch, dass empfohlen wird, zumindest das erste Mal die Übungen so mitzumachen, wie sie gedacht sind (von wegen weisser Stab und so). Bei weiteren "Durchgängen" düfe man sich durchaus auch aus der Übung "ausklinken" oder sie anders durchführen, wenn man möchte.

    Die Focus 10 Sache mit angeleiteter Entspannung fand ich auch super! Die Zählmethode hat mir seitdem schon oft beim Entspannen geholfen. Auch Focus 12 finde ich sehr interessant. Aber ich gebe dir Recht, dass dann die Übung meist zuende ist, wenn's richtig spannend wird! :stickout2

    Mir gefällt an den vorgestellten Techniken besonders gut, dass sich die Konzepte mit vielem decken, das ich von anderswo schon kenne. Zum Beispiel dieser "Resonant Energy Balloon": Wenn man sich den in Menschenmengen bewusst macht, dann hat das doch den gleichen Effekt, wie sich seine Auragrenzen bewusst zu machen. Oder was denkst du darüber?

    Liebe Grüsse
    M.
     
  9. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Hallo Meemann,

    Doch, die gibts. :) Wollte mir das Zeug vor Jahren schon mal besorgen, doch der Preis hatte mich immer etwas abgeschreckt. Bin dann auch wieder davon abgekommen und jetzt vor kurzen wieder drauf gestoßen.

    Ja, und man lernt gleich die Sprache etwas besser :) . Ich habe allerdings die deutsche Version. Überlege nun, ob ich mir die nächsten Sachen auf Englisch hole, da sie ja noch nicht übersetzt zu haben sind. Andererseits sollte ich vielleicht erstmal mit dem experimentieren, was ich habe. das ist ja man grad 2 Wocher her...

    Ja, die Anleitungen habe ich auch. Da muß ich wohl das wichtigste mal wieder überlesen haben. ^^ Gut zu wissen, werde noch mal nachlesen. Wenn es so ist, bin ich ja beruhigt. Denn mir fallen unendliche viele Dinge ein, was sich mit diesen ganzen Sachen anfangen läßt.

    Ja, das sehe ich auch so. Da es zusätzlich noch in einem "hypnotischen" Zustand suggeriert wird, dürfte es bei der Anwendung noch erfolgreicher/einfacher gehen, als wenn man diesen Ballon z.B. einfach nur im Wachbewußtsein aufbaut/übt. Also ich meine damit, über diese Technik mit Hilfe der CD's geht es vielleicht eher ins Innere über und wird dort verankert und greifbar, als wenn ich es "einfach so" übe. Muß natürlich nicht so sein, für mich fühlt es sich aber so an. Das Wissen ist einfach da. Wenn ich ähnliches in irgendwelchen Büchern las, war es nicht gleich automatisch in mir.

    Was ich auch spannend fand war das mit der Körperschablone. Diese "Heiltechnik" - so kann man es ja nennen. Auch da gäbe es unwahrscheinlich viele Möglichkeiten, wie sich das Ganze erweitern läßt. - Dazu gleich mal eine Frage: siehst Du in diesen besonderen Zuständen tatsächlich etwas? Oder ist es eher ein Gefühl? Und ist es bei Dir schon zu einer Astralwanderung gekommen?

    Und hörst Du auch Energien in Deinen eigenen Ohren? Ich höre den ganzen Tag einen ständigen leisen Energiefluß. So an sich merke ich ihn nicht weiter, wenn ich mich darauf konzentriere, ist es sogleich hörbar. das hat mich ein wenig an die CD's erinnert. Will jetzt nicht sagen, daß es das gleiche ist (würde ja dann bedeuten, daß ich den ganzen Tag in irgendwlchen komischen Zuständen schwebe), jedoch verändert sich das in den Ohren, wenn ich die CD's höre. Manchmal wird es lauter, manchmal vermischt es sich mit dem rauschen dort fast auf unheimliche Weise (als würde es sich anpassen?).
    Dann gibt es bestimmte Momente, wo ein Ton in mir erklingt (also nichts von Außen), was die ganze Energie (also meine) verändert. Oft wird sie dann "stärker", manchmal können diese jene Astralstarren auslösen. - Kannst Du damit irgendwas anfangen? Ich hoffe, es klingt nicht zu komisch. :confused:

    Kaji
     
  10. Meemann

    Meemann Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    47
    Werbung:
    Hallo Kaji

    Vielen Dank für deinen Input! Ist äusserst spannend zu lesen, wie's dir ergeht! :)

    Eine Frage und Anmerkung zum Thema "Körperschablonen". So generell sehe ich manchmal mehr und manchmal weniger bei den Übungen. Wenn ich mal fast gar nichts sehe, dann versuche ich einfach, stattdessen zu "fühlen", so wie du bereits geschrieben hast. Aber mir ist aufgefallen, je öfter ich eine Übung mache, umso besser sehe ich. Also beispielsweise die Energy-Box, wo du am Anfang störende Gedanken deponieren kannst, die wurde mit der Zeit immer deutlicher sichtbar.

    Jetzt aber zu diesen "Körperschablonen": Mit dieser Übung hatte ich einige Mühe, mir das alles vorzustellen. Kannst du mir hier evt. eine Frage beantworten? Also anfangs soll man sich seine Körperaussenseite als weiss vorstellen. Dann kommen die verschiedenfarbigen Schablonen, die jeweils etwas eigenes repräsentieren. Wenn du dir nun so eine vorstellst, also beispielsweise rot für den Blutkreislauf (oder wie ist das auf Deutsch übersetzt worden?), stellst du dir dann einfach wieder deine Körperaussenseite vor, diesmal einfach rot statt weiss, oder stellst du dir tatsächlich vor, in roter Farbe alle inneren Körperteile zu sehen, die zum Blutkreislauf gehören (also Herz und Adern)? Weisst du, wie ich meine? :confused:

    Energien hören so wie du, das tue ich, glaube ich, nicht. Manchmal so ein subtiles Rauschen im Ohr zu haben, das kennen wohl die meisten, aber ob das Energien sind, habe ich mir ehrlich gesagt noch nie überlegt. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass die "unheimliche Vermischung", die bei dir manchmal beim Hören der CDs stattfindet, einfach bedeutet, dass du gut auf den klanglichen Input "ansprichst". Denn die produzierten Töne sollen deinem Gehirn ja ganz bestimmte Gehirnmuster induzieren. Von daher würde ich annehmen, dass es ein gutes Zeichen ist, wenn's bei dir "synchronisiert"! :)
    Klingt gerade so, als wärst du echt hellhörig! Ist ja echt spannend! :zauberer1

    Und zuletzt: Mit den CDs hatte ich noch keine AKE. Grösster Erfolg in diese Richtung war das Auffinden der Vibrationen in Focus 12, natürlich direkt zwei Sekunden, bevor die CD mal wieder zu Ende war... Aber wenn ich mir das ganze (noch zukünftige) Programm so anschaue, dann scheinen AKEs tatsächlich nur eine untergeordnete Rolle zu spielen und nicht ein Hauptziel zu sein. Und du? Schon erfolgreich losgelöst mit der CD?

    Kennst du übrigens die Hypnose-CD von Alexander Cain?

    Liebe Grüsse
    M.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen