1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rituale notwendig?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Ulien, 21. November 2005.

  1. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben jedem ein :):):),

    auch hier in diesem Unterforum wollte ich doch mal stöbern....

    Immer wieder wird nach Ritualen gefragt....

    Warum glaubt ihr sind Rituale notwendig ? Oft sind es präzise Beschreibungen von Handlungen die dort bittschön genauestens einzuhalten sind.

    Meine Erfahrung zeigt da etwas anderes. Gedanken sind pure Energie. Mit meinen Gedanken manifestiere ich was geschieht oder ich geschehen lasse.

    Ich denke auch das unser Gedanken manipuliert werden aus dem Unterbewußtsein. Und dieses Unterbewußtsein beinhaltet alles was ich in meinem Leben erlebt/gelernt habe. Die Gedanken assoziieren aus dem Unterbewußtsein.
    Nachdem mir das klar wurde achte ich auf das was ich "denke". Ich konditioniere mein Unterbewußtsein damit es meine Gedanken nicht mehr gegen mein Ansinnen manipuliert.

    Nicht so einfach aber mit ein wenig Aufmerksamkeit für Sich Selbst geht das ganz Prima :)

    Möge die Liebe allzeit mit Euch sein

    Eure Ullili:rolleyes:
     
  2. Sitanka

    Sitanka Guest

    hallo ullikin,

    ich denke schon, dass rituale wichtig sind, es gibt sicherlich menschen die ihre gedanken nicht so manifestieren können wie du. gerade bei jugendlichen merke ich, dass es enorm wichtig ist rituale zu machen, weil sie dadurch merken, dass jetzt eine art übergang oder etwas neues beginnt, viele kids und jugendliche erfinden dabei sogar selbst welche, hauptsache es funktioniert und es tut ihnen gut.

    manchen menschen hilft es einfach, ein ritual zu machen, es muss ja nicht starr nach irgendwelchen regeln sein man kann ja auch selbst welche entwickeln, jedoch denke ich, dass viele leute was handfestes brauchen um z. B: loslassen zu können oder durch ein ritual einen neuanfang zu wagen. diesen menschen tut es gut, wenn sie ein briefchen verbrennen oder unter einen baum eingraben können, wo sie dann sozusagen eine art beweis haben, der sich dann manifestieren kann. naja wir sind eben in einer kopflastigen zeit.


    lg, ka-the
     
  3. Selene_Lunes

    Selene_Lunes Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Mare Serenitatis
    Rituale sind ein essentieller Teil, den viel zu viele einfach vernachlässigen! Kinder brauchen bestimmte Rituale! (zB das Buch zum schlafen gehen, ein Lied beim anziehen, usw.) Es gibt ihnen Sicherheit (außerdem machen Rituale die Erziehungsarbeit um einiges leichter!) Doch nicht nur Kinder brauchen Rituale! Auch die "großen Kinder" brauchen Rituale! Im Ritual steckt etwas vertrautes, etwas das sich immer wieder wiederholt! Rituale sind essentiell im Leben (und keiner kann behaupten, dass er kein kleines Rituale hat, das er immer wieder gerne macht!)

    Viele geht einfach einfacher mit einem Ritual! Es gibt einem Sicherheit,...!
    Rituale sind nicht wirklich starr, sie sollen da sein, wenn man/frau sie braucht! Sie setzen Energien frei und verschiedenes in Bewegung, das ohne Ritual viel schwerer ginge!
    zB.: Das Ritual des Begräbnis, das sich verabschieden können, ist für die Vertrauten (sowie auch für den Toten wichtig)!
    Ein großteil der Menschenwesen braucht Rituale vor allem in Übergangszeiten! Sie vermitteln die benötigte Sicherheit, um sich auf das neue einzulassen und das alte loszulassen!
     
  4. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Die Rituale fangen an, wenn man sich immer, um dieselbe Zeit, den Wecker stellt....
    Edit:
    was ich damit eigentlich sagen will, ist, dass unser Leben schon sehr rituell gestaltet ist, wir das nur nicht merken. ;)
     
  5. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Da gibt's nur Eins: Nen Arbeitgeber suchen, der Gleitzeit hat :lachen:
     
  6. Lilly2

    Lilly2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Genau das habe ich mich auch schon öfter gefragt, ob Rituale notwenig sind. Ich meine das jetzt nicht allgemein, sondern in esotereischen Bereichen, wie zum Beispiel channeln, Reiki, bestimmt auch Karten legen oder ähnlichen Dingen mit denen wir Kontakt aufnehmen wollen oder Hilfe bekommen möchten. Erst habe ich gesagt alles quatsch, aber nun glaube ich das zum Beispiel beim Channeln es sehr wichtig ist sich zu erden, damit wir auf dem Boden bleiben. Beim Reiki wird die Wirkung durch bestimmte Zeichen verstärkt.. (mache ich nicht selber, aber hat man mir so erklärt)
    Und ich glaube auch das es einfach darum geht das man bei diesen Dingen es für sich tut das mit den Ritualen um in seine Mitte zu gelangen. Um zur Ruhe zu kommen und alles andere draussen zu lassen aus seinen Gedanken.
    Ich denke gerade an andere Rituale wo Du bestimmte Kerzen in einer bestimmten Farbe anzündest etc. das ist für mich persönlich etwas sonderbar, aber ich glaube wenn jemand das gewissenhaft macht und daran glaubt dann klappt es auch. Der Glaube versetzt eh Berge.
    Ich kenne eine, die macht auch alles mögliche und ist meiner Meinung nach so in ihre etlichen Rituale vertieft das sie den Sinn den es eigentlich hat, schon gar nicht mehr kennt. Da habe ich immer gesagt die hat ne Schraube locker, aber mittlerweile denke ich sie braucht das eben so um daran zu glauben und dann ist es gut so wie es ist.
    Liebe Grüße,
    Lilly
     
  7. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Gug gug Ihr Alle jedem ein:)

    vor einigen monaten hatte ich einer ...wie soll ich sie nennen ....zumindest habe ich ihr Geld gegeben für Ihr "tun". Als ich Post bekam von Ihr stellten sich mir meine Nackenhaare hoch ...ich müsse mich täglich erden ...ich müsse dies ...ich müsse das mit genauesten Regeln....

    Das habe ich in vielen anderen Fällen schon gesehen ein solches Regelwerk zur Absolvierung von versch. Ritualen... nun für mich habe ich entschieden meine eignen Regeln gelten zu lassen. Ob Magie oder Hexerei , oder Mantren , Gebete alle sind nach vorschrift Bittschön zu entrichten....genau das sehe ich aber eben nicht so:)

    Klar kann ich mir vorstellen und weiß auch das es verschiede Rituale geben muß für, wie eben aufgezeigt, z.B. junge Menschen damit sie einen Weg finden können...

    Bin der Meinung das man eben nicht für alles ein Ritual einhalten muß:rolleyes:

    Liebe Grüße
    Eure Ullili:rolleyes:
     
  8. Lilly2

    Lilly2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    21
    Da fällt mir auch gerade was ein.. ein Freund von mir hat bei ner Lebensberatung angerufen, seine Freundin hatte ihn verlassen und sollte irgendwas was er der Ex Freundin sagen wollte aufschreiben und den Zettel unter die Schreibtischlampe lesen, ne weiße Kerze anzünden und noch irgendwas, komm gerade nicht mehr drauf. Ich habe mich damals halbtodgelacht, er ist eigentlich überhaupt nicht der Typ für so etwas und in seiner Not hat er dann "alles" gemacht, weil man weiß ja nie ;-) Ich denke wenn man sich da selber total bescheuert vorkommt, dann sollte man es lassen, aber wenn es irgendeinen Sinn hat für sich selber, man dann besser Abschied nehmen kann oder so, dann ist das schon ok. Aber bei der Besagten Telefondame war es dann so das er das ganze ne Viertelstunde da liegen lassen sollte und dann ist doch logo nochmal anrufen bei der 0190 Nummer ;-)
    Lilly
     
  9. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    das ist ja mal eine interessante Frage.
    Ich hab da auch so meine Vorstellungen...

    Was das tägliche Leben betrifft, was besonders meine Kinder betrifft, halte ich gewisse Rituale für sehr wichtig, zum Beispiel wie schon erwähnt wurde das Buch zum Einschlafen oder allein schon morgens das Frühstück...wir beginnen den Tag schon mit diesem kleinen Ritual und es ist uns gar nicht so recht bewusst.

    Was die Esoterik oder Magie anbelangt, habe ich allerdings eine etwas andere Meinung.
    Magische Rituale sollte jeder für sich so gestalten, wie er sich damit wohlfühlt. Ich meine, es gibt ja massig Bücher mit Ritualanleitungen, das find ich nicht gut. Ich habe meine eigenen Rituale und sie "wirken" immer. Wenn ich ein "vorgefertigtes" machen müsste, würde ich mich nicht gut fühlen dabei und das ist ja auch nicht Sinn der Sache.
    Beim Reiki ist es etwas anders. Als ich Reiki 1 gemacht habe, lief es ja auch nach gewissen Ritualen ab, die bei den meisten Reikilehrern in etwa gleich sind. Natürlich nicht vollkommen gleich, aber es gibt schon viele Gemeinsamkeiten. Wenn ich eine Reiki-Behandlung gebe, gehe ich so vor, wie ich es vor der Einweihung gelernt habe. Das ist dann zwar nicht ganz mein eigenes Ritual, aber es gehört schon zu mir.

    Ich glaube, Rituale helfen wirklich nur dann, wenn man sich gut und wohl fühlt dabei - dann ist auch Energie vorhanden, mit der man arbeiten kann.

    In so fern...
    alles Liebe
    Astralengel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen