1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

riesiger wolfshund(???)

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von klamunkel, 23. Juni 2007.

  1. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    Werbung:
    hallo ihr lieben :)

    ich hoffe ihr könnt mich ein wenig zu meinem traum letzter nacht inspirieren :)

    und zwar folgendes:

    letzte nacht schlief ich bei meiner mutter. ich wurde wach und dachte eigentlich dass ich bei mir zu hause bin. ob das nun jetzt vor oder nach dem traum war weiß ich nicht mehr.

    jedenfalls träumte ich ich sei in der nacht bei mir zu hause aufgestanden. wahrscheinlich um auf die toiltte zu gehen :)dontknow:)

    ich ging aus meinem dunkle schlafzimmer in den flur, wobei ich einen kleinen raum durchqeeren musste (den es in wirklichkeit nicht gibt, so eine art zwischenraum). ich stand im flur und wollte das licht anmachen. da bemerkte ich, dass das licht nicht funktionierte und ih total im dunklen stand. vor mir hörte ich geräusche, gestöhn oder so. ih dachte mir, huch, da ist ja was/wer., schnell licht anmachen!!! also ging ih die enigen schritte ins schlafzimmer zurück und machte dort das licht an. da sah ich, dass im flur ein riesiger wolfshund stand. ich weiß nicht genau ob wolf oder hund :dontknow:
    angst hatte ich ja shon. zunächst versuchte ich ihn irgendwie zu vertreiben, aber das ging nicht. da nahm ich aus dem schlafzimmer einen besen. den besenstil stecjkte ich diesem "wesen" queer in den mund und so hatte ich etwas wie ne leihe oder so... so hab ich es auch aus der wohnungstü rausbekommen und die tür geschlossen. draußen regnete es und er war auch plötzlich nicht mehr so groß. ich shloss die tür. öffnete sie aber nochmal, irgendwie bekam ich auch mitleid. aber ich schloss die tür abermals...

    ein seltsamer traum, oder???


    einige nächte zuvor träumte ich, dass ich selbst ein wolf/hund sei und in einem dunklen wald jagen wollte. ich suchte nach einem reh oder so. erwischte dann aber ein anderes hunde oder wolfähnliches tier in einem rudel. ich stürzte mich darauf und hatte mitleid. gleichzeitig dachte ich mir aber dass es eben so sein muss. die anderen tiere des rudels meines opfertieres schlufen(???) mit steinen auf das tier ein, damit es schneller stirbt...

    seltsame träume...

    aber was hat dieses wesen zu bedeuten???

    vlg, klamunkel :)
     
  2. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    heute nacht hab ich wieder sehr intensiv geträumt... von männern, die plötzlich wie vom erdboden verschwunden waren...

    meine träume sind so in tensiv, kann denn niemand etwas dazu sagen? :confused:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. monja0676
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    394

Diese Seite empfehlen