1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

riesiger Käfer

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von monja0676, 24. September 2014.

  1. monja0676

    monja0676 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    1.068
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    kann mir jemand bei diesem Traum weiterhelfen.

    Ich war mit zwei Freundinnen unterwegs, und es sieht so aus als wären wir bei einem Tierevent, wie Pferde und Schlittenhunde. Ich hatte eine weiße Bluse an die ein wenig geöffnet war und plötzlich spürte ich etwas auf meine Brust aufschlagen, aber nur leicht. Als ich es wegwischen wollte, schrien meine Freundinnen nicht und schlugen meine Hand weg. Diese waren erschrocken als sie das Tier sahen das auf meiner Brust saß, für mich war es kein schmerz sondern eher nur schwer. Doch wie gesagt meine Freundinnen sagten mir das ich zu einen Arzt muss, denn wenn ich es weg tun wollte würde es sich viel tiefer in mir verbeißen. Es schien so als würden meine Freundinnen dieses Tier kennen, und es als nichts gutes sehen, aber ich sah es nicht. So suchten wir einen Arzt und ich ging mit dem Hals sehr gestreckt doch trotzdem gebeugt mit dem Körper. Kurz vor dem Arzt ich sah ihm gerade spürte ich wie dieser Tier zu meinem Hals krabbelte, da ich von meinen Freundinnen wusste das es sich verbeißt, wollte ich es natürlich nicht zu meinem Hals lassen und packte es mit der Hand und zog es weg. Als ich es vor mir hielt erschrak ich, es war ca. 40cm große aber ich hatte das Gefühl als es an mir saugte, das es nur klein war, weil ich es nur zwischen Brust und Hals spürte. Es war schwarz sah aus wie eine Fliege hatte auch schwarze Flügel die vom Kopf bis zum Schwanz gingen, ein schwarzer Kopf mit fühler die sich einsaugten. Ich hatte Angst vor diesen Tier, ließ es nicht los hielt es und wurde munter.
    lg
    monja
     
  2. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.158
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Hallo monja:)
    Ich wage mal eine interpretation:
    Ich gestehe, dass ich explizit über käfer - und grosse noch dazu - nichts wusste. Ich kramte erst einmal in meinem spinnen- und ameisen-wissen und stiess dann aber doch auf infos zu käfern.
    Insekten träume können eine belastung anzeigen, etwas, was dich bedrückt. Je diffuser die tierchen vorhanden sind, bzw. wenn sie sogar aus dem körper kriechen, ist die belastung schon recht umfassend.
    Bei dir ist nun ein käfer zwischen hals und brust gelandet, der sich auch primär dort aufhält, dir aber schwer vorkommt, dich belastet. Lustig ist, dass deine freundinnen dich davon abhalten, den Käfer zu entfernen mit der begründung, er würde sich sonst bei dir festsaugen. Käfer liefern gemäss meiner infos auch hinweise zu oberflächlichen freundschaften, bzw. können darauf aufmerksam machen. Wie stehst du zu den beiden traum-freundinnen?

    Es gibt in deinem gefühl (kleines tier) scheinbar eine diskrepanz zu deinem erleben (40cm grosses tier). Das könnte darauf hindeuten, dass du die belastung nicht adäquat einschätzt, vielleicht eine täuschung vorliegt.
    Letztlich entfernst du das tier und hältst es fest. Ich würde das positiv werten.:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2014
  3. monja0676

    monja0676 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    1.068
    Werbung:
    Hallo Mipa,

    also dieser Käfer ist auf mich zugeflogen, so auf die Art wie ein kleines Insekt das man nicht sieht, ich spürte nur das etwas auf meine Brust stieß, und es saugte sich in die Brust, weg tat ich es als es zum saugen aufhörte und zum Hals krichte, Angst das ich dadurch ersticken wenn es sich am Hals festsaugen würde.
    Und Freundinnen ehrlich gesagt habe ich keine mehr, ich bin sehr isoliert durch meine Krankheit. Und bin irgendwie ein Eremitin geworden, und wenn ich so nachdenke will ich es gar nicht anders, als eine Eremitin zu sein. Aber du hast recht, ich bin jetzt 47 Jahre alt und Freundinnen haben mich immer enttäuscht in jeglicher Hinsicht. Ich wollte deswegen mehr über diesen Traum wissen, weil ich die Engel um Rat fragte, obwohl ich da eigentlich auch schon negativ eingestellt bin, doch trotzdem stirbt die Hoffnung zu letzt und ich dachte sie wollten mir etwas durch diesen Traum sagen. Vielleicht habe ich mich irgendwie von diesen Verletzungen befreit, als ich dieses Tier entfernte und es war deswegen so groß, weil sich viel Kummer angesammelt hat. Obwohl ich mir dies nicht wirklich vorstellen kann, denn vertrauen kann ich nicht mehr, und will ich auch nicht mehr.
    Vielen Dank, ich finde du hast eine sehr gute intepretation gefunden.
    lg
    monja
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen