1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

riesen Pferd... reiten???

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sonnenstern26, 5. September 2007.

  1. Sonnenstern26

    Sonnenstern26 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Guten Morgen liebe Foris??

    Was bedeutet es wenn man auf einen sehr sehr großen Pferd oben sitzt und runtersieht, das Pferd ist mehr gestanden als gegangen. War ein sehr kurzer Traum bin danach auch gleich aufgewacht!!

    Könnte das vielleicht zeigen dass ich nicht zu hoch hinaus sollte, da momentan Stillstand im meinem Leben herrscht???? Im Traumdeutungslexikon hab ich nix gefunden???

    LG Eure Sonnenstern26
     
  2. Samjna

    Samjna Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    94
  3. Sonnenstern26

    Sonnenstern26 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Österreich
    Guten Morgen!!!

    Danke für diese Tipps, hab sehr gut damit was anfangen können...!

    VLG Sonnenstern26 :liebe1:
     
  4. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Das Pferd ist das Höhere Selbst. Super, dass es dich so problemlos oben sitzen lässt. Irgendwann wird es nicht mehr herumstehen, sondern dich zu neuen Ufern tragen.
    Viel Glück!

    (Dass du nicht zu hoch hinaus wollen willst, ist vielleicht falsche Selbstunterschätzung, weil mit dem Höheren Selbst kommst du viel höher hinauf als du es dir jemals ahnen lässt. Andererseits sind das eher interne Dinge, in der externen Welt hast du vielleicht Recht, wenn du es etwas lockerer angehst...)
     
  5. Sonnenstern26

    Sonnenstern26 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Österreich
    Hello!! Danke erstmal für Deine Deutung... :liebe1:

    ... echt?? Ist ja interessant!!! Und was bedeutet das jetzt?? Das sich mir mein Höheres Selbst offenbart hat? Und ich mehr Selbstvertrauen erlangen sollte?! Hab ich das jetzt richtig verstanden...? :)

    Und wie darf ich das mit der externen und internen Welt verstehen? Ist die interne Welt meine persönliche Einstellung??

    Habe ihn letzter Zeit überhaupt so komische Träume, aber erst seit ein paar Tagen, heute z.B. hab ich von Küken geträumt, Enten mit Küken in einem wunderschönen Garten mit einem wunderschönen Teich mit hellem glasklarem Wasser und dann ging ich wo rein, da war ein Fest und ich hab dann Schokoschnitten und anderes Tortenzeug gegessen und dann ging ich in ein anderes Zimmer, da lag meine Grossmutter die aber schon verstorben ist und sie lag da krank im Bett und sagte etwas zu mir, aber ich weiß jetzt nicht mehr was...???

    Alles irgendwie komisch...??!!

    DANKE nochmal für deinen Hinweis & LG Sonnenstern26



     
  6. Funkelelfchen

    Funkelelfchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    486
    Ort:
    Bayern/Münchner Umland
    Werbung:
    Pferde stehen auch fürs Gefühlsleben. Vielleicht ist bei dir ja da auch was im Umsprung.

    ganz ganz liebe Lichtgrüßlis
    Mellilein
     
  7. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Mit der internen Welt hab ich das gemeint, was in dir so vorgeht, und die externe ist die Materie da draußen. Ich wollte nur sagen, das Höhere Selbst ist etwas in dir drin, und es ist nicht unbedingt gesagt, dass damit jetzt gleich auch Veränderungen in bezug zur Außenwelt kommen. (Also hoch hinaus solltest du in dir auf jeden Fall wollen, ob das in der Außenwelt auch gut ist, hängt von vielen anderen Faktoren ab, unter anderem auch wie die Gesellschaft gerade drauf ist.)

    Das mit dem Ententraum ist schon komisch. Enten stehen nämlich auch für das Höhere Selbst, und zwar weil sie schwimmen, gehen, und fliegen können, also sehr weit gefächerte Fähigkeiten haben, wie das Höhere Selbst eben auch. (Und das Pferd steht deswegen dafür, weil es dich trägt, also der Reiter ist das Ich, und das Pferd das Gehirn, grob gesprochen.)

    Das Wasser ist das Unbewusste, hell ist es, und klar, wunderschön.

    Essen heißt, du hast etwas aus dem Unbewussten zu dir genommen, also neue Schaltkreise integriert, also dein Bewusstsein wächst und nimmt Nahrung auf. (Schokolade, weil sie dunkel ist, hat vielleicht etwas mit dem Schatten zu tun, also verdrängten Persönlichkeitsteilen, die zwar gut sind, wo du aber mal gelernt hast, sie als negativ zu betrachten.)

    Die Großmutter weiß ich nicht genau, vielleicht muss sie nochmal sterben, also in dir drin, damit du weiter freier werden kannst. (Kann sein, dass es diese selbe Großmutter ist, die in dir diesen Schatten von oben hervorgerufen hat, indem sie dir irgendwas einredete, es sei schlecht, aber in Wirklichkeit ist es gut, und ein natürlicher Teil von dir.)

    ?
     
  8. Sonnenstern26

    Sonnenstern26 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Österreich
    Guten Morgen ihr Lieben!!

    @Funkeelfchen: auch Dir Danke für Deinen Hinweis! Ja ich denke schon dass bei mir was im Umsprung ist, ich denke es liegt an meiner Einstellung zu gewissen Dingen, die ich jetzt vielleicht in einem anderen Licht sehe als bisher. Kann gut möglich sein.

     
  9. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Mein Sonnenstern,
    (sag ich jetzt als Vertreter der anderen Sterne, weil du ja einer von uns bist, liebe sonne),
    das mit dem Schatten ist ein bisschen diffizil. Natürlich glauben wir, was uns in der Kindheit beigebracht wurde, sei gut, weil es schon viele Jahrzehnte in unserem Gehirn ist, und ein Teil von uns geworden ist. Nur, ob dieser Teil so gut zu unseren genetischen Anlagen passt, ist stets zu bezweifeln. In deinem Fall weiß ich es auch nicht, aber zukünftige Träume werden sich damit auseinandersetzen und Licht in die Sache bringen.

    Warum man so Phasen hat, wo man besser träumt, und dann wieder weniger... Das hat am ehesten mit systemimmanenten Prozessen im Gehirn zu tun. Da gibt es auch sehr langwierige, die Wochen oder Monate dauern, und da kann auch mal eine Phase dabei sein, wo die Träume anders sind als in anderen Phasen. Das Gehirn ist in ständiger Entwicklung, das ganze Leben lang, und da gibt es halt manchmal Wachstumsschübe, manchmal Phasen der Konsolidierung, die fast stagnativ ausschauen, und manchmal auch chaotische Phasen von Übergängen, alles mögliche. Es wäre zu oberflächlich, das alles auf Einflüsse der Außenwelt abzuschieben, es sind meist Vorgänge im Innern.

    Freu mich, dass dir das höhere Selbst so gut gefällt. Wenn du es dich tragen lässt, wird es dich schon bald in ganz neue Gefilde tragen...
    (Keine Prophezeiung, sondern das Aufzeigen einer Möglichkeit, bzw. ein Vorschlag.)
     
  10. Sonnenstern26

    Sonnenstern26 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo Sternenspiel!! :liebe1:

    Vielen lieben Dank für die Erklärung. Das hilft so einiges klarer zu sehen bzw. zu verstehen.

    Kennst Dich wirklich sehr gut in der Materie aus!

    Danke nochmal dafür!!

    LG Sonnenstern
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen