1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Richtiges erden

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von jetzt, 6. September 2010.

  1. jetzt

    jetzt Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen :)
    wie erdet man sich ?
    Am besten und richtig, wenn man mit Visualisierungen so seine probleme hat.
    Wurzeln in die Erde wachsen zu lassen, bekomme ich nicht so gut hin.:rolleyes:
    Was könnte ich da machen?
     
  2. Mipa

    Mipa Guest

    Ich würde mich viel in der natur aufhalten und versuchen, mit den gedanken auch ganz dort zu sein. Den wind spüren und so wahrnehmen, verschiedene gerüche einatmen, geräusche...etc. Mir gehts so, dass beim seele-baumeln-lassen neue gedanken und impulse kommen, was für mich ein zeichen ist, dass ich wieder festen boden unter den füssen habe.
    Da ich mich für magie interessiere, fällt mir spontan noch das pentagramm-ritual ein. Musst mal darüber nachlesen....

    lieber gruss
    :)
     
  3. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Erden heisst,
    sich gut im Körper spüren und sich körperlich mit dem Boden verbunden wahrnehmen.

    Alles, was zu diesen Bewusstseinszuständen beiträgt, wirkt erdend:

    • Hände/Füße massieren
    • Hüpfen/Tanzen
    • Seinen eigenen Rücken spüren (vor allem für Sensitive DIE Übung schlechthin, im Kontakt mit anderen zugleich im Kontakt mich sich selbst zu sein!)
    • Singen (und dabei spüren, wie tief der Atem geht, wo im Körper die Töne spürbar sind, etc)
    • Mit den Händen in der Erde wühlen (zur Tarnung eignet sich Gartenarbeit ganz hervorragend)
    • Barfuß gehen
    • Beim Gehen mit den Fußsohlen den Untergrund spüren (geht auch mit Schuhen!)

    Prima zum wieder-erden nach Hirnakrobatik und Verirren in anderer Leute Befinden:

    Kaltes Wasser über die Hände laufen lassen
    Sich kräftig mit der flachen Hand abklopfen

    Prima unauffällig ist es, sich den Zeigefinger auf den Mund zu legen, Fingerspitze unterhalb der Nase, Fingerwurzel am Kinn und dort mit mäßigem Druck den Bereich zwischen Nasenspitze und Kinnmitte zu massieren.
    Das erdet nicht nur, das zentriert auch gut.

    ps


    Wenn das alles nicht hilft, bitte über mögliche Traumaspuren nachdenken und ggf professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.
    Es ist nämlich weder normal, noch irgendwie besonders, sondern einfach ein Ausdruck von extremer Wachsamkeit, sich im Kontakt mit Anderen leicht verloren zu gehen und schwer zu sich zurück zu finden.
     
  4. toxicbutterfly

    toxicbutterfly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    16
    befasse dich mit dem 1. chakra,
     
  5. Lavendel33

    Lavendel33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Zwischen Dortmund und Münster
    Hallo,
    Hier noch ein Tip.
    Stell Dich hin, die Knie leicht gebeugt. Stelle Dir vor wie aus deinen Fußsohlen Wurzeln wachsen. Fühle wie verwurzelt du mit der Erde wirst, die Fuße können sehr schwer werden, wie magnetisch am Boden haften. Ist aber nicht unangenehm!
    Stelle Dir dann vor, wie rotes Licht durch deine Fuße strömt, und sich dein 1. Chakra damit aufüllt.
    Mach dies solange, bis du das Gefühl hast, das Dein 1.Chakra aufgefüllt ist.
    Schüttel Dich einmal aus, vorallem die Füße, damit Du wieder im hier und Jetzt bist. Mann kann bei dieser Übung schön abdriften... :)

    Gruß
    Lavendel33
     
  6. Gabriel88

    Gabriel88 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    48
    Ort:
    (CH)
    Werbung:
    Wie schon gesagt den Kontakt zur Natur und die Themen des 1.Chakra. Diese beinhalten, ganz einfach gesagt: DEINE ''Beziehung'' zu DEINER Mutter Erde ! Liebst du Sie ? Wie fühlt sie sich an, ihr Wesen ? Bist du dir der ''Geschenke'' bewusst ? Weisst du dass sie für DICH da ist ?

    Ich persönlich brauche auch sehr viel Erdung und hatte früher nie genug. Heute geht das viel besser weil ich mir einfach BEWUSST bin das die Erde sehr liebevoll ist.. für mich da... ein Geschenk. Daraus resultierte auch MEINE Liebe und Respekt für sie. Und das ist für mich dann MEINE ERDUNG.

    Liebesgrüsse:umarmen:

    Gabriel
     
  7. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    Hopfentee erdet auch sehr gut !
     
  8. Tatzelwurm

    Tatzelwurm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Brannenburg
    Werbung:
    Interessant ist es auch dem nachzugehen, was einen ständig ungeerdet sein läßt.

    Eine weitere Erdungsübung zum ausprobieren: Falls Du die Zweipunktmethode / Quantenheilung beherrscht, kannst Du Dir Erdung drauf laden.

    Oder Du ziehst Dir gedanklich die Kraft der Mutter Erde über die Fußchakren in den Körper.

    Viel Erfolg!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen