1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Richten und Gerechtigkeit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von FIST, 28. Juni 2005.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Hugh ihr Lieben

    Darf man über andere Menschen richten? Diese Frage stellt sich mir immer wieder und ich komme immer nur auf eine Antwort : JA... manchmal ist das sogar notwendig...

    ich möchte mich erklähren

    Nehmen wir an, ein Mörder läuft durch die Strassen und bringt wahllos Menschen um... können wir nun einfach zuschauen und ihn machen lassen? Nein, denn wenn wir dies tun, erheben wir die Freiheit dieses Einzelnen Menschen über die Freiheit aller anderen, er lebt seine Freiheit aus, in dem Er die Freiheit anderer Nimmt. Also muss er, im Namen der Freiheit der anderen, in seiner Freiheit (zu töten) Engeschränkt werden, kurz, er braucht ein Richter, eine Instanz, die ihm das Töten von Menschen abspricht und ihn, falls er tötet, unschädlich für andere Menschen macht... kurz, er muss separiert werden, in ein Gefängniss geworfen...

    Um dies zu können, um überhaupt das Recht dazu zu haben, braucht es Gesetze, die auf einem allgemeinen Verständniss beruhen... Wir leben nun mal mit anderen Menschen zusammen, wir leben in einer Gesellschaft von Menschen... und wo immer mehrere Menschen zusammen sind, braucht es MAssstäbe, die allgemein annerkannt sind und von jedem freiwillg eingehalten, damit das Leben miteinander überhaupt möglich ist... Das ist eine absolute Notwendigkeit einer Gemeinschaft...

    Man stelle sich nur einmal Anarchie vor... in einer Anarchie gibt es keine gesetze, keine Instanz, die Rechte Wahrt. Was geschieht? ein "Starker" Mensch, der keine Skrpule hat, wird sich zum Despot erheben, wird die Anrachie (der Freiheit aller) umvormulieren zur seiner Freiheit auf die Kosten der Freiheit anderer... dazu wird er gewalt benützen...

    Und genau dies gilt es zu verhindern... also Braucht es Gesetze, braucht es einen legitminen Staat, der nicht selbstzweck ist, sondern das Leben der einzelnen Mitglieder dieses Staates zu schützen und zu wahren hat... dies immer Aufgrund eines nöher Gestellten, Moralischen Kodexes, eines Allgemeinverständnisses.
    Man wird mir wohl recht geben, das kein Mensch unfreiwilligerweise Erschossen werden will... das ist ein Kontext, dem die mehrheit Zustimmen wird, also muss es Gesetze geben, die einer Minderheit verbieten, jemand gegen seinen Willen zu töten... verstösst nun jemand gegen dieses Gesetz, verliehrt er aufgrund dieser Tat auch seinen Anspruch auf Freiheit... denn Freiheit ist nur Möglich, wenn man sich an einige Grundlegenden Gesetze hällt, Freiheit bewegt sich immer innerhalb eine Rahmens, und nur, wer die Freiheit der nächsten wahrt, hat ebenso das Recht, frei zu sein...

    Es ist also Zwingend notwendig, das man über Menschen richten kann, sovern sie gegen ein Gesetz verstossen haben... das dies möglich sein kann, braucht es eine Justiz, ein Vormuliertes Gesetz und ebenso Vormulierte Menschenrechte, man braucht eine Instanz, die in der Lage ist, das Recht des einzelnen zu schützen und das Unrecht eines andern zu strafen... Notwendig für eine Gerechtigkeit ist aber immer, dass
    a) Das Gesetz sich auf einen allgemeinen Kontext beruft, als darf den Menschen nicht aufgezwungen werden, sondern muss aus dem Moralverständniss der Menschen kommen,
    b) die Institution Justiz an das Gesetz gebunden ist und nur im Namen dieses Gesetzes Handlet... sie muss Obiektfiv sein und Fakten betrachten
    c) Im zweifel für den angeklagten

    in dem Sinne "Die Gesellschaft hat das Recht auf Selbstverteidigung, denn sie hat Nachkommen."

    In Agape, Iusticia et Sophia

    Pax

    FIST
     
  2. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    damit war ich niemals einverstanden.

    also was soll das.

    edit:

    ich richte nicht über andere, ich nehme sie an wie sie sind.
     
  3. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien

    ????????
     
  4. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    ????????????????????

    nö.

    ist nicht notwendig oder zwingend, dass ich über menschen richte, damit ich bin.
     
  5. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien

    ??????????????

    eine gemeinschaft ist ein zusammenschluss gleichwertiger, da gibt es keine masstäbe, weil eine gemeinschaft auf liebe basiert.

    das, was du meinst ist keine gemeinschaft, sondern tierhaltung.
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    hugh wyrm

    es geht nicht um dich... auch nicht um mich, sondern um Uns

    währe jeder Mensch alleine, vernab jedem anderen Mensch, so würde ich dir recht geben... aber das sind wir nicht (manche mägen leider sagen, andere sagen zum Glück)

    Freiheit im Rahmen

    Nun, wir haben nicht alle Rechte der Welt...

    "Unsere Freiheit endet da, wo die Feiheit des nächsten Beginnt"... ich weiss den Unrheber dieses Zitates nicht mehr - aber dieser Satz bringt genau auf den Punkt, warum Freiheit nicht absolut sein kann

    by FIST
     
  7. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    jemand der frei ist kommt gar nicht auf so komische ideen, anderen menschen schaden zu wollen

    der spricht dann eine andere sprache als "ich erfinde jetzt etwas, und dann bringe ich sie alle um".
     
  8. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    eben, darum habe ich gepostet.
     
  9. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hugh nochmals

    Tierhaltung währe es, wenn die Gesetze den Menschen aufgezwungen werden, Liebe ist es, wenn die Gesetze aus den Menschen selber kommen... und Freiheit ist es, wenn ein Mensch sich den gesetzen selber Unterwirft..

    Denn auch noch ein Schlauer spruch sit : Keine Pflichten, keine Rechte

    by FIST
     
  10. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Werbung:
    fist, mir wurden gesetzen aufgezwungen. ich habe nichts unterschrieben oder sonstwie mein einverständnis dazu gegeben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen