1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Revolution!

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von venus-pluto, 12. Oktober 2010.

  1. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Ihrsens!

    Mich wundert es ja beinahe ein bisschen, dass zum Thema "Stuttgart 21" noch kein Thema aufgemacht wurde. Also mach ich's eben.

    Mir geht es ansich gar nicht so um den Bahnhofsneubau im Schwabenländle, umso mehr aber um die Menschen, die plötzlich aufstehen. Was iss'n los? Woher das Erwachen? Ich warte schon seit Jahren drauf, dass sich die Leute endlich mal erheben.

    Was heisst das aber, dass man sich selbst in Stuttgart schon aufbäumt (im wahrsten Sinne)? Die Lage ist schlimmer als geschönt, würde ich mal meinen. Den ganzen Zeitungsberichten kann ich nur noch perifär folgen, weil jeder eine eigene Meinung zum Thema vertritt. Die einen meinen, die Demokratie sei in Gefahr, die anderen sind der Meinung, das sei Demokratie, wenn sich die Bürger einmischen...dann doch wieder nicht. Gespannt ist die Lage allemal und das wird sich steigern. Mann und Frau geht wieder gerne auf die Straße.

    Wenn man sich auf Deutschlands Straßen umschaut, geht es derzeit um viel. Allem voram um die Frage nach der Demokratie mit all ihren Anhängseln. Gefolgt von sozial-politischen Themen wie Hartz4 oder das Bedingungslose Grundeinkommen...manchmal auch einfach nur so, um zu demonstrieren, dass es noch ein Volk gibt, dass vor lauter Wirtschaftswachstum nicht mehr sichtbar zu sein scheint.

    Jetzt versucht man in Berlin ein bisschen neue Ablenkungshetzte aufzubauen, in dem man den Ausländern unterstellt, sie würden Deutsche diskriminieren. "Da besteht dringender Diskussionsbedarf!". Aha, bei anderen und vorallem existenzielleren Themen und Problemen wohl nicht? Dafür gibt es ja Polizeiknüppel. Nur stellt sich die Polizei auch langsam quer. Und das ist ganz schlecht für den Staat.

    Langsam aber sicher hat das Volk die Verarsche mitbekommen und das spiegelt sich an den immensen Aufmärschen, die seltsamerweise ausgerechnet in Stuttgart stattfinden. Stuttgart beginnt ja schon langsam das "Wunder von Leipzig" zu toppen. Ich lese auf jeden Fall grad gerne alle Nachrichten und amüsiere mich köstlich über den Wandelgeist einiger Politiker. Ich bin davon überzeugt, dass dieser Wahnsinn gestoppt wird. Das Volk wird nicht mehr aufgeben. In der Masse auf gar keinen Fall mehr. Mal schauen, wie es um die Demokratie bestellt ist :)

    Astrologisch gibt es durchaus einiges an hartem Tobak. Thema "Kardinale Klimax". Dieser Umbruch, der jetzt stattfindet und noch einige Jahre, Jahrzehnte in Anspruch nehmen wird, wird Auswirkungen auf uns alle haben. Die wirklich ruhigen Zeiten sind vorbei. Und die hatten wir - geschichtlich gesehen - schon viel zu lange.

    Über eine spannende Diskussion wäre ich dankbar.

    LG. v-p
     
  2. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Das Blöde an Revolutionen ist die Leere danach. Wenn erst der Missstand entfernt ist, muss eine Alternative installiert werden und die sich bewehren. Geht aber nicht. Denn mensch ist träge und die Zeit heilt alle Wunden. Selbst jene, die Revolutionen geschlagen haben.

    Deshalb stehe ich bei aller Sympathie für die Stimme des Volkes der Masse skeptisch gegenüber, denn die Masse, der Mob, hat sich im Lauf der Geschichte selten aus eigenen Stücken formiert, wenn es nicht um banale Grundbedürfnisse gegangen war. Alle Revolutionen für 'höhere Ideale', von Lenin bis Mao, von der Bastille bis Havanna, sind im Lauf der Zeit vom Zeitgeist wieder überholt und nivelliert worden. Meist waren die resultierenden Umstände übler als die auslösenden. Was in der Folge Napoleon, Putin, Teng und mit etwas Pech einen Adepten Bushs begünstigte...

    Mir fallen nur drei Revolutionen ein, die nachhaltig wirkten - die aber von Medien getragen waren: das AKW freie Österreich, die staudammlose Hainburger Au und die MS Vorarlberg.

    Wobei die beiden ersteren seltsame Phyrrhussiege scheinen, denn nun importieren wir halt Pfui-Strom von den laschen Nachbarn, bei denen der Kanzler sein Bleiben nicht von einer Volksabstimmung abhängig gemacht hat.

    Also bleibt bloß die MS Vorarlberg - und damit die Frage, ob es irgendein Problem gelöst hat, jenes Schiff nicht nach dem ersten sozialistischen Präsidenten Österreichs zu nennen?

    Nö, Revolutionen sind, bei allem romantischen Wir-Gefühl, das sie auszulösen imstande sind, langfristig gesehen bloß Ausreißer aus dem Einheitsbrei bürgerlicher Langeweile mit wenig relevanten Auswirkungen im Groden Gesamtbild. Vielleicht reichts wenigstens für einen Kinofilm?
     
  3. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    http://www.esoterikforum.at/threads/140842

    http://www.esoterikforum.at/threads/140500

    http://www.esoterikforum.at/threads/140883

    http://www.esoterikforum.at/threads/140844

    (Oder meinst du hier im Astroforum?)

    :winken5:
     
  4. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Huhu liebe v-p, :)

    Das isses ja, alle warten und wenn dann mal endlich was los geht, dann isses meist schon zu spät.

    Wie sang und singt doch unser schlauer Widder Herbert Grönemeyer: "wir warten immer zu lange, die Zeit rennt weg, wir müssen's angehn'".

    Wie meinst Du mit "selbst" in Stuttgart? Gerade in BaWü wurden die letzten Jahre einige Groß-Projekte auf regionaler Ebene von den Bürgern abgeblockt, weil sie hinsichtlich der Kosten verschaukelt werden/wurden. Grade im Schwabenländle, da weiß man, was Arbeit wert ist, aber auch was sie kostet und wenn ein Projekt doppelt so teuer werden soll, wie kalkuliert und dem Volk vorgegaukelt, dann ist es nicht verwunderlich, dass was los geht. Hier kann man rechnen und 1 und 1 zusammenzählen. Dieses Projekt hat ja auch nix mit Stuttgart zu tun, es wird als Europaprojekt gepriesen und somit ein Ausstieg als große Katastrophe gewertet. Bin gespannt, was da noch draus wird und welcher Rattenschwanz sich da ergibt.

    Ach, demonstriert haben die auch schon, als ich ein Kind war, kann mich gut an so manche Bewegung erinnern, von der ich nicht verstand, wozu sie gut sein sollte. Mit Demokratie hat das Stuttgart21-Gedöns auch wenig zu tun, sondern mit chronischer Dyskalkulie. Von unseren Kindern verlangen, sie sollen besser werden und selbst nicht rechnen können. :D Wenn sich aber jemand absichtlich und nachweißlich um Milliarden verrechnet, dann hat das nichts mit Demokratie oder nicht zu tun, sondern mit Betrug am Volk, am Steuerzahler, an eigentlich allen, die an so einem Projekt beteiligt sein wollen. Davon abgesehen, sind die Firmenpleiten nach fast jedem Großprojekt selten bemerkt worden. Viele werden in den Sumpf gezogen, nur damit anschließend irgendwo ein Prunkbau erstrahlt.

    Scheinbar wussten die Zeugen Jehovas schon vor Jahren den richtigen Weckruf zu platzieren, nur die wenigsten sind drauf angesprungen. "Erwachet". *gg*

    Oh ja, da ist auch viel Wahres dran, v-p. Bei uns werden die Grillplätze, die Schulhöfe, die Parks mit riesigen Klicken aus süd-östlichen Regionen "besetzt" und wenn sich eine kleine Gruppe Deutscher Anwohner dazusetzen möchte, dann wird nicht selten zugeschlagen, beleidigt und ja diskriminiert. Die Diskriminierung im eigenen Land findet statt, das ist Fakt! Sie findet aber wie so oft da statt, wo kleine Gruppen auf größere Treffen. Mehrheit siegt.

    Gutes Diskussionsthema: wir sind das Volk, wir sind der Staat, Polizisten sind auch Menschen und auch Mitbürger, sie haben auch eine Meinung zu bestimmten Themen usw... viiiiieeeeel Stoff für Diskussionen.

    Ich verstehe auch hier noch nicht, wieso du "ausgerechnet" Stuttgart so hervorhebst..???

    Demokratisch sind friedliche Demonstrationen erlaubt. Aber ich frage mich, wie blöd muss man sein, seinen minderjährigen Kindern zu erlauben, klassenweise an forderster Front zu stehen und rumzubrüllen wobei doch jeder weiß, dass diese jungen Leute nicht wirklich wissen, warum sie das tun und wogegen sie eigentlich sind (nicht dass sie dumm sind, aber das Bewusstsein reicht bei der Mehrheit noch nicht aus, um die Zusammenhänge zu erkennen). Jedenfalls braucht sich Papi dann nicht aufregen, wenn der 14jährige Kai mit blutender Nase von ner Demo nach Hause kommt.

    Ich halte nichts von Angst- und Panikmache. Die Zeiten sind wie sie sind und ich bin auch dafür, dass wir an ganz vielen Ecken aufwachen und uns nicht mehr verarschen lassen - wobei wir das ja selbst durch unser so sein wie wir sind, fördern. Ja, irgendwo muss angefangen werden aber gleichzeitig heißt es aufpassen, dass uns die Medien nicht gerade dann, wenn wir glauben aufzuwachen, am meisten manipulieren.

    Astrologisch haben wir mundan jeden Tag einen neuen Ausgangspunkt. So hart das klingt der Ball ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten. :thumbup:

    Liebe Grüße
    Martina
     
  5. magiclady

    magiclady Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    61
    :thumbup: Da sind wir dann schon 2.

    Der Hintergrund ist ja auch der, dass die Menschen im Schwabenländle ein gehorsames, folgsames Völkchen ist, sehr gesetzestreu.

    Schon lange murrt es im Hintergrund - einzelne Kämpfer waren erfolglos, weil er/sie letztendlich (trotz gleicher Meinung) alleine dastand. Keiner wagte es, offiziell den Mund aufzumachen oder aktiv zu werden.

    Das war schon zu Hartz IV-Härtezeiten sehr auffallend! Und auch zu anderen Zeiten.....

    Lange dachte ich, wieviel Leid, Ungerechtigkeit und unsinnigen Gesetzesfolgen bedarf es noch, bis sich ein Volk gemeinsam erhebt!

    Überall erheben sich die Menschen, nur hier wird von Friede, Freude Eierkuchen gesprochen, obwohl gar nix so war, wie man tat!

    Es hat in der Tat sehr lange gedauert, bis sich hier solche Massen erheben!
     
  6. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    ob durch revolution oder nicht: eine zinsfreie gesellschaft gehört durchgesetzt!

    stuttgart 21.... naja, das ist alles andere als ein revolutionäres thema:rolleyes:
     
  7. Freigeist2012

    Freigeist2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.539
    Bei Stuttgart 21 gehts ums Geld, mit um und bei 5 Mrd.
    Da stehen die Leute auf, mich wunderts doch sehr.
    Denn kaum einer meckert, wenn jemand 100 Mio Euro bekommt damit sein furz zukünftig nach Kaviar riecht.
    Meines erachtens sind das vollidioten, wer den fortschritt durch Gelder beschränkt, beschränkt sich selbst.


    Die Leute meckern wenn 55 Mrd in ein neuen Foschungsreaktor invenstiert werden, schreien aber immer nach den neuesten Techniken am besten eine um sich den Arsch nicht selbst abzuwischen.
    Predigen naturschutz und laufen zur Rechtsantragsstelle wenn nachbars Äpfel auf den Rasen fallen. Über Hartz4 schimpfen aber mit Gerichtlichen entscheidungen arbeitsplätze lähmen oder komplett nichtig machen und erwirken lieber das eine Fabrik in China gebaut wird damit bei Ihnen nicht die Mittagsruhe gestört ist.
    Wo liegt da die Problembewältigung?

    Revolution naja, aber dann muss sie auch einen guten Grund haben sowie Militärisch geplant und ausgerüstet sein um die Regierung zu stürzen und ihre treuen anhäger wenn es sein muss zu vernichten.
    Alles andere sind Spielplatzrangeleien um Autorität die in den Nachrichten schallen.
    Ich glaube eine Revolution aufgrund von Halbwissen das durch die Medien verbreitet wird ohne eigentliche Frage nach dem sinn und fortbestehen, kann nicht gut sein.
    Revolution ist auch eine Herzensangelegenheit die in der Politik keinen Platz gefunden hat.

    ich denke Pluto im Steinbock, leitet das ende der spaßgesellschaft Schütze ein und zieht klare Grenzen, bei denen es durchaus mächtig krachen kann.

    Freischnauze
     
  8. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.041
    Ja, seh ich auch so. Gleichzeitig ist Uranus, bis März 2011 rückläufig, ins Zeichen Fische gelaufen und rumort dort noch ziemlich ungeordnet und ziellos. Wenn Uranus dann im März auf 0° Widder kommt, könnte die Protestwelle nochmal richtig losgehen. Uranus auf 0° Widder haben wir schließlich nicht alle Tage :D und das ist eine Konstellation, die für absoluten Neubeginn, für Aktionismus und Kampfgeist steht.

    Stuttgart 21 ist das Symptom einer kranken Demokratie, in der das Volk nur noch Stimmvieh ist um danach das Maul zu halten und die Lobbypolitik abzunicken. Die Ironie dabei ist doch, dass der gemeine Steuerzahler die Zeche zahlen muss und sich die Lobbyisten bei diesen überdimensionierten Großprojekten die Taschen voll machen.
    Die Missachtung des Volkswillen stößt allmählich immer mehr Menschen sauer auf und ich bin sicher, dass sich in den nächsten Jahren eine neue Form demokratischer Mitbestimmung etablieren wird.

    lg
    Gabi
     
  9. daten

    daten Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    1
    Das ist keine Ablenkung und auch keine Hetze sondern Realität. Kenne selbst etliche Deutsche die von Migranten gemobbt oder angegriffen wurden.

    Selbst die Ministerin Schröder wurde nach eigener Aussage mehrmals von moslemischen Migranten als "deutsche Schlampe" beschimpft.
     
  10. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    :thumbup: am 27.3.2011 wird abgerechnet!!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen