1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rettung der Menschheit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von WithoutName, 26. Dezember 2014.

  1. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.165
    Werbung:
    Es ergab sich in einem anderen Thread, gehörte dort aber nicht zum Thema, daher hier nochmal.

    Warum "muss" die Menschheit gerettet werden, wer will das? "Gott" oder das Ego? :D

    Hier der Text aus dem anderen Thread:

    Ich werfe jetzt einfach mal eine Frage in den Raum...ohne Hintergedanken...einfach nur mal eure Sicht.
    Warum ist es euch so wichtig, die Menschheit zu erhalten? Ich kann verstehen, dass man seine liebsten beschützen will, man möchte dass es ihnen gut geht, dass sie nicht leiden und natürlich möchte auch man selbst nicht so eine krasse Katastrophe miterleben...alles nachvollziehbar.
    Aber warum allgemein die Menschen? Haltet ihr sie für wichtig, für das Universum? Sind sie unverzichtbar? Wer braucht die Menschen? Was ist, wenn der Mensch verschwindet und etwas NEUES entsteht, was auch immer das sein könnte?
    Mein Gefühl ist so, dass so lange die Menschen existieren, sie vernünftig, liebevoll und gut mit sich und mit anderen Lebewesen umgehen sollten, aber wenn es sie eines Tages nicht mehr gibt, dann bereitet mir das keine Sorge, wenn der menschliche Körper doch eh nur eine Hülle ist, für eine Seele um Erfahrungen zu machen. Ist die Seele raus, ist es einfach nur vergleichbar mit einer Handpuppe, in der keine Hand mehr steckt. Mir macht ein eventuelles Ende der Menschheit keine Angst, höchstens, wie das Ende verlaufen könnte, aber darüber denke ich nicht wirklich nach.
     
  2. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.797
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Also bei aller Entwicklung - ich kann mit dem Gedanken einfach nicht umgehen ....
    Also mit dem Ende ja- aber mir machen eher so Gedanken Sorgen , wenn es um das Wie geht ... Also ich möchte nicht, dass es einen riesen katastrophalen Wumms gibt, weil ich mir das schrecklich für meine Kinder u auch für die, die ich liebe inklusive mich , vorstelle.

    In mir ist da so eine Hoffnung, dass der Mensch doch eig viel Potential hat um zu reifen... Um wirklich zu reifen... Wir stecken noch in den Kinder/Teenieschuhen....

    Ob wir nötig sind- who knows..... Aber wir könnten sicherlich noch vieles entdecken und reifen... Und dieses Wunder das wir sind mal anerkennen und achten lernen. Sich selbst zu zerstören ist ja wohl erst Recht keine Leistung!
     
  3. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.159
    Ort:
    VGZ
    Dem "Ego" ist das Meiste scheißegal, daher kann das "Ego" auch nicht mitreden, in der Beantwortung solcher Thematik.
     
  4. cheerokee

    cheerokee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    waldviertel raabs
    toll das diesesn Thread eröffnet hast - war schon am Überlegen .
    ich sag mal die Menschheit wäre Unverzichtbar - aber es soll nich tsein das die Rasse Mensch Ausstirbt. es gibt nichts verwerfliches seine Familie und Hab und Gut zu schützen . wir steuern sicher auf eine Katastrophe zu die Auswirkungen sind nicht vorsehbar . Wir zerstören unsere Mutter Erde Beuten sie aus Quälen und Misshandeln Tiere, ohne über unser Handeln nach zu Denken die frage ist auch die sich m,ir persönlich stellt möchte ich überhaupt Überleben ? Vor Jahren wurde mir schon geraten zu Hamstern .......... mehr darf ich nicht Sagen

    lg Cheerojkee
     
    GrauerWolf gefällt das.
  5. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Vor was retten?
     
  6. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.165
    Werbung:
    Ich glaube irgendwie nicht an einen großen Wumms. Also schon, aber nicht so, wie ihn viele erwarten. Der große Knall, den viele "Erahnen" ist sicher nicht so wörtlich zu nehmen, im Sinne von roher Gewalt. Das ist so wie mit Worten, die völlig anders interpretiert werden, als sie gemeint sind, genauso wird ein Gefühl, was man wahrnimmt falsch gedeutet, weil da einfach eine Schutzfunktion des Verstandes zwischen funkt.
    Das ist so wie mit den provokanten Texten, die hier manchmal geschrieben werden. Was springt darauf an und deutet in die Wörter "Gewalt" hinein?

    Kleines Beispiel, um zu verdeutlichen, was ich meine.

    Ich sage etwas und schreibe dazu *bam, in dein Gesicht*....dann wird es immer Menschen geben, die daraus lesen, dass ich jemandem mit der Hand ins Gesicht schlage und dann wird es jene geben, die verstehen, dass es heißt, dass ich gerade mit Worten "zugeschlagen" habe, das ich Wunde Punkte treffe, die aber nur eines zerstören, Selbstlügen und nicht den Menschen an sich. Ich hoffe man versteht, was ich sagen will. :confused::D
     
    Damour gefällt das.
  7. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.165
    Eines ist dem Ego nicht egal...das Ego selbst! ;) Das will definitiv überleben.
     
    Emillia gefällt das.
  8. cheerokee

    cheerokee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    waldviertel raabs
    Na ich glaub auch nicht an den grossen Knall, aber Denk mal so , es gibt immer mehr Arbeitslose das Essen wird imme rweniger ( Ernteausfälle ) oder die wenigsten können sich es sich leisten Essen zu Kaufen , das Wohnen wird immer Teurer- kurz gesagt die Armut steigt - und zu was kann es dann führen ? , Plündreungen ; mord Diebstahl usw.... dies s ind hier jetzt nur wenig aufgezählte Argumente

    lg cheerokee
     
  9. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.797
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Hm...

    Wenn ich immer in Angst lebe ... Dann verpass ich das Jetzt.
    Ich habe soviel Zeit verpasst, weil ich Angst vor diesem hatte, jenem hatte ...
    Und dabei passierte vor allem folgendes : ich habe nicht mein ganzes Potential verwirklicht ...

    Wollen wir immer so weiterleben?
    Während die einen hamstern, Sich also fürchten, handeln andere im blinden Aktionismus ....

    Gibt es wirklich keine andere Möglichkeit ?
     
    WithoutName gefällt das.
  10. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    8.165
    Werbung:
    Ja, die Frage finde ich auch interessant.

    Also ich habe nicht das Gefühl das überleben zu wollen.

    Ein guter Anreiz ist das Video, was @maiila neulich gepostet hat. Daraus war deutlich zu erkennen, dass das Universum einfach funktioniert, es läuft, da habe ich nicht das Bedürfnis gegen zu steuern.
     
    cheerokee gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen