1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

rettet die tiere vor der kirche

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von beere, 22. Dezember 2010.

  1. beere

    beere Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.330
    Werbung:
    http://www.tierschutznews.ch/menschen/menschen/3510--rettet-die-tiere-vor-der-kirche.html

    Zitat
    " Für mich ist das Leben eines Lamms nicht weniger wertvoll als das Leben eines Menschen. Und ich würde niemals um des menschlichen Körpers willen einem Lamm das Leben nehmen wollen. Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit. "
    Mahatma Gandhi.



    lg. beere
     
  2. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.223
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Beere,
    ein schwieriges Thema. Ich sehe das im Grunde auch so, kann mich aber noch nicht so richtig dazu entschließen, vegetarisch oder sogar vegan zu leben. Vielleicht komme ich noch dahin.
    Aber auch, wenn man ein Tier essen möchte, kann ich es um Verzeihung bitten und ihm danken, dass es zu meiner Ernährung beigetragen hat. Das haben die Menschen, wenn sie früher jagten, auch getan. Denn auch fleischfressende Tiere sind ja nicht grausam zu nennen, sie jagen, um zu essen und zu überleben. Was bei uns grausam ist, ist die Massentierhaltung, diese Tatsache macht mir sehr zu schaffen, dass Tiere zu einer Nutzsache degradiert werden.
    lg Siriuskind
     
  3. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    naja, Gandhi soll mal ruhig sein...der hatte genug Unglück gebracht.
    Aber zum Thema: ich seh das wie Siriuskind,man muss den Tieren ein gutes artgerechtes Leben bieten. Das vorherige Leid vor der Tötung muss abgeschafft werden, und der Konsum von Tieren sollte reduziert werden.
    Wäre es überhaupt möglich, 8 milliarden Menschen nur von Grünzeug zu ernähren, ohne dass da wieder was ins Ungleichgewicht gerät? Ich weiss es nicht....

    Mir persönlich gehts vor allem darum, WIE die Tiere behandelt werden.

    Zum Threadtitel, der richtigerweise lauten müsste:
    Rettet die ganze Welt vor der Kirche!!
     
  4. Lydia

    Lydia Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    189
    wie meine eigenen Worte, vielen Dank :thumbup:
     
  5. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Vorher oder nachher? ;)
     
  6. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    . . . . :)
     
  7. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.223
    Ort:
    Niedersachsen
    Vorher UND nachher:D
     
  8. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Aus obigem Zitat:
    Dass die Kirche der falsche Ort für ein Engagement zugunsten der Tiere ist, musste auch die ehemalige Pfarrerin und Gründerin des Vereins AKUT e.V., Christa Blanke, erkennen. 15 Jahre setzte sie sich innerhalb der Kirche für die Rechte der Tiere ein, kritisierte die Ausrichtung der Kirche auf den Menschen und forderte von ihr klare Stellungnahmen gegen die Ausbeutung und Missachtung von Tieren. Als sich jedoch die Haltung der Kirche nicht änderte, zog die engagierte Theologin im Jahr 2000 die Konsequenzen und trat aus der Kirche aus.

    Christa Blanke hat meinen höchsten Respekt.
    Nicht nur, dass sie 15 Jahre versucht hat in der Kirche etwas für Tiere zu bewirken, um dann ob der Scheinheiligkeit der Kirchenvertreter auszutreten,
    Sie hat auch den Verein Animals Angels gegründet, der unglaubliches (Gutes) für die Tiere leistet.
     
  9. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Hat glaub ich schon mal jemand geschrieben: Das "spirituelle" Alibi für Tiere töten...
     
  10. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Werbung:
    Ist der Islam auch eine Kirche ? Das Judentum ? etc...
    Die meisten "Kirchen", die ich kenne, sind ignorant gegenüber Tieren...
    oder tragen dogmatisch zu deren Leid bei.

    Rettet die ganze Welt vor den Religionen!!! und deren Institutionen!!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen