1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Retro

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Eisfee62, 4. Dezember 2011.

  1. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Wie war es damals,als wir noch Kinder waren? War die Zeit anders,schöner,einfacher mit weniger und doch irgendwie mehr? Ich erinnere mich oft,immer dann wenn mich meine Kinder Fragen,für sie erscheint einiges unvorstellbar,die Zeit so ohne Handy,Computer und so..

    Als ich klein war,musste ich fast jeden Sonntag vor dem Mittagsessen in eine Kneipe gehen,mit Krug voll mit kaltem Wasser und habe für mein Vater gezapftes Bierchen geholt,es waren immer sehr viele Kinder da..Der Boden vor dem Eingang war immer sehr nass,weil wir das Wasser dort ausgeschüttet haben. Ähnlich habe ich auch die Milch geholt,wenn die Milchkanne voll war,drehten wir es immer,niemals haben wir etwas verschüttet,naja am Anfang schon,:).bevor es abgeschafft wurde und dann die Milch im Schlauchbeutel auf den Markt kam..Es gab auch eine Limonade,die war so was von perfekt,diesen Geschmack vermisse ich immer noch,es schmeckte nach Erdbeeren....Dann sammelten wir immer Altpapier,Kastanien für dem Förster, und auch alt Eisen, das gaben wir ab und ein wenig Geld haben wir dafür auch bekommen..
     
  2. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.001
    Damals..........

    Gerne denke ich an die Zeit meiner Kindheit in unserem kleinen Dorf zurück.

    Telefon und Fernsehapparat hatten wir noch nicht, aber das erste Auto in unserem Dorf.
    Es war ein Erlebnis, gleich einer Weltreise, wenn wir mit den Eltern in die Stadt (30 km) fahren durften.

    Wenn Opa ab und zu 10 Pfennig spendierte konnte ich beim Bäcker 10 Bonbons, aus dem großen Bonbonglas kaufen.

    Später, als ich etwa 11 -14 Jahre alt war hab ich beim Bauern für 20 Pfennig pro Tag Kartoffeln gelesen, damit ich mir ab und zu die BRAVO kaufen konnte.

    Über alles was nicht alltäglich war hab ich mich riesig gefreut, wie zu Weihnachten eine Puppenstube oder Kaufmannsladen, 1 Mark von Onkel oder Tante, jedes Jahr zur Kirch-weih ein neues Kleid usw.

    In meiner Erinnerung war es eine Zeit voller Vorfreude, Freude und Zufriedenheit.
     
  3. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    ich bin auch in den achtzigern ohne computer handy fernsehen aufgewachsen ... ich war in meiner kindheit gerne und viel in der natur und hab alles mögliche gebastelt (basteln ist da eher ein hilfsausdruck)... :D
     
  4. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.142
    wollte grad sagen - neiderfüllt - und mit tränen in den augen - wie schön doch eure kinderwelt.

    nein nein - da gab es schon auch schönes.

    ihr erinnert mich daran, es wieder hervorzukramen.

    fällt schwer - gebe ich zu.
    irgendwie ist auch immer der negative beigeschmack mitgemischt.

    ich versuche es mal.

    wir haben ganz in der nähe des wiener wurstelpraters gelebt.
    mit den großeltern durfte ich da hingehen - und sie waren auch sehr spendabel.
    wirklich interessiert hat mich nur die geisterbahn.

    ich hatte schreckliche angst - aber dennoch wollte ich nur geisterbahn fahren.

    tja - durfte ich auch.........

    und so habe ich gelernt, dass geister bloß menschen sind, deren job es ist, ein wenig angst und schrecken zu verbreiten..........

    war doch total positiv. :)
     
  5. Caroline

    Caroline Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    1.366
    Ich wurde 1982 geboren und hab gerade noch den Umschwung mitbekommen. In meiner Kindheit gab es auf einmal Videorekorder, Cd Player etc. und alles ging so schnell dahin irgendwie. Kaum gab es dies, gab es schon das. Die Menschen werden immer mehr kaufen animiert. Ich bin jetzt 29 und mir reicht es auch schon langsam. Ich hab mich Monate lang gesträubt ein Touchscreenhandy zu kaufen. Iphone nein danke. Jetzt hab ich es doch getan. Aber nur aus dem Grund, weil ich unterwegs die E-Mails meiner Kunden empfangen möchte.

    Genau das stört mich aber. Reagiert man nicht innerhalb von 5 Minuten ist der Auftrag weg. Möchte man einen Job, muss man sich um 8 uhr morgens bewerben. Diese Schnellebigkeit nervt mich. Ich hab in dne 80igern noch mitbekommen, dass man sich Briefe schreibt. Und das man Zeit hatte, darauf zu reagieren. Vor allem konnte man nachdenken. Heute wird man nur noch Reizüberflutet und zu Entscheidungen gedrängt. Möchtest du das Haus, bring mir bis heute Abend das Geld, sonst kriegt es der nächste. Man wird teilweise schon von der eigenen Gesellschaft erpresst. Traurig eigentlich ;(

    Ich fand sie auf jeden Fall einfacher. Sicher ich hatte Glück und auch meine Eltern, dass sie die Kriege nicht mitbekommen haben. Kriege und schreckliche Krankheiten waren mitunter nicht lustig. Aber trotzdem glaub ich, die Leute waren glücklicher, weil sie das Leben noch geschätzt haben.

    Wir hatten damals noch ein Wählscheibentelefon ;) mit Viertelanschluss. Wir mussten uns das Telefon mit 4 Leuten teilen. Heute hat jeder 4 Handys. :rolleyes: Ich erinnere mich an Weihnachten. Es war damals so schön. Ich holte mir fast jeden Tag eine Schokobanane vom Stand ;) Am Heilen Abend war ich bei meiner Tante und meine Mutter hat den Baum geschmückt. Dann wartete ich weiter in meinem Zimmer und schaute Märchen und Pipi Langstrumpf. Meine Kindheit war herrlich und werde sie niemals missen. Obwohl mir mein Vater alles gekauft und geschenkt hat. Ich erinnere mich eher an die Abenteuer, nicht an mein Spielzeug. Zelten im Garten, Mutter, Vater Kind im Garten spielen. Radfahren, das eine Schrebergartenhexenhaus. Frisch geduscht bei über 30 Grad um 8 Uhr Abend schlafen gehen müssen. Am nächsten morgen aufstehen und die Ferien weiter geniessen. Das Ringelspiel in Meidling. Bei jeder Fahrt bekamen wir eine Tröte ;)

    Sicher hatte ich in meiner Kindheit schon viel mehr, als manche andere hier. Weil ihr noch in einer anderen Generation aufgewachsen seit. Aber das Materielle interessiert mich jetzt im Nachhinein kaum. Muss das schlimm, wenn die Kinder von heute in einigen Jahren daran denken, wie sie Tag und Nacht vor dem Internet sassen. :rolleyes:
     
  6. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Juhu, der Wurschtelprater. Die Pforte zum Himmel. Hier gibts einfach alles, was der einfache Mensch braucht, zum glücklich sein. :banane:

    Schöner wars eigentlich nur noch bei den Flagtürmen im Augarten. Da war ich bis zum 6. Lebensjahr.

    Ansonsten hab ich mich gern am alten Überschwemmungsgebiet herum getrieben, da gab es jede Menge hohes Gras und Bombentrichter.

    Ein stillgelegtes E-Werk im 2. Bezirk war eine Zeitlang mein Hauptquartier. Ich war damals Chef einer UFO Forschungsstation, musste jedoch wegen Equipmentmangel schließen. Die Leidenschaft war da, aber leider kein Investor.

    Beim Einsturz der alten Reichsbrücke war ich zwar schon 16 aber ein Schreck war das trotzdem. Bin irgendwie unruhig geworden im Schlaf und aufgewacht. Dann schau ich beim Fenster raus, Blick auf die Brücke und auf einmal seh ich, wie dieses Bauteil in die Knie geht. Ich dachte, ich träume das nur. War ja irgendwie verwachsen mit dem Bauwerk, weil ich fast jeden Tag rüber gegangen oder gefahren bin.

    Schuldig fühlte ich mich deswegen allerdings nie. Auch nicht verantwortlich. :D
     
  7. Caroline

    Caroline Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    1.366
    Der Prater hat mir irgendwie nie gefallen. Seit ich im Disneyland war schon gar nicht.
     
  8. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    Ähnliches wollte ich heute Nachmittag schon schreiben, habs dann aber doch gelassen.

    Ich hab das Thema schon seit geraumer Zeit mit meinem 12 jährigem Mädel. Ich saß dann gestern irgendwann nur noch hier und lies mal einen Stoßseufzer los: "Mensch, ich wünschte mir so manches mal die 70er und 80ger Jahre zurück. Da war ja in meiner Region höchstens das Gerangel wer ne Lewis-Jeans hatte und die passende Jeansjacke dazu!"

    Kein Handy, keine PC's ... apropo PC ... jaaaaaaaaa, da so um 1986 rum hatte ich damals mit meinem Freund den ersten PC selber gebaut ... damals noch die berüchtigten C64 mit Floppy. Bausatz konnte man bei Conrad bestellen, dann war es billiger. Und Programme noch selber eintippen ... nicht den Luxus den wir heute haben.

    Ja und mein Töchterchen, meine Güte, ich kanns langsam echt nimmer ab. Zuerst liegt sie einem in den Ohren, es muss ein neues Handy her. Wieso, kaputt? "Ja neeeeeeeee, weißt Du die Franzi hat ..." ... ja, gibts nicht. Ja, dann verliert das Mädel halt das Handy.

    Dann genörgle wegen einem Nintendo, erst das 2er, dann das 3er ... dann bitte schön eine PS3. Jetzt Terzt sie rum, sie will nen "I-Pott". Ne Freundin hat ihr einen Geschenkt, der reicht nicht aus, weil der nicht ins Internet gehen kann, sondern nur Musik hören. Aha. Ja und dann meinte sie, dass ja der I-Pott, der ins Internet geht, dass das ja nix kostet. Aha ... ja, diesen Anbieter will ich kennenlernen.

    Ich hab ich dann gesagt, sie kann ja mal anfangen zu sparen, sie gewöhnt sich dann mal an die Preise. Ja, mag sein, dass ich jetzt böse bin. Aber mir reicht das irgendwie.

    Von ihren Wünschen habe ich nichts erfüllt, weil überzogen und aus gutem Grunde. Sie hat nen vollausgestatteten PC, mit allem drum und dran. Seit 3 Tagen jetzt auch noch nen neuen Prozessor, einen 3 GHZ. Und mit dem PC hat sie mehr Möglichkeiten als z.B. mit nem Lappi (oder Handy oder I-Pott oder vielleicht demnächst doch die Mikrowelle die einkaufen geht), der es jetzt auch noch sein soll. Aha, und dann wieder wie vor 2 Wochen ne Tasse Tee über die Tastatur kippen? Neee, lass mal gut sein.

    Da hatte sie ihren Vadder dann monatelang bekniet, dass er ihr einen ollen Nintendo DS kauft ... und was ist? Er liegt irgendwo inner Ecke rum, weils ja wieder der falsche ist, er kann ja net ins Internet.

    Also irgendwie komm ich mit diesen "Größenwahnsinnigen" Wünschen der Teenies nimmer mit. Ich seh's nicht ein und kaufen kann ich's eh nicht. Ich komm da massiv an meine inneren Grenzen, weil ich überhaupt nicht materialistisch veranlagt bin.

    Da denke ich oftmals an meine Kindheit ... hatten wir alles nicht.

    Da ging es im Sommer in die Weinberge zum Zelten in den Sommerferien. Abends mit Gitarre am Lagerfeuer sitzend mit Stockbrot überm Feuer.

    Im Herbst waren wir Kinder immer mit bei, wenn die Traubenernte soweit war. Das war dann als schon Tradition ... ich habe im Herbst Geburtstag und da gab es dann immer selbstgemachten Zwiebelkuchen und "neuen" Wein dazu.

    Oder meine Tante hatte im Garten sehr viele Apfelbäume und ihr Sohn eben zur Erntezeit Geburtstag. Na Tantchen nicht doof ... macht ein Spiel ohne Grenzen mit den Kindern ... wer die meisten Äpfel aufgelesen hat. Na, da war der Garten ruck zuck von allen Äpfeln befreit und der nächste Apfelsaft gesichert.

    Ja, das waren noch schöne Zeiten irgendwie.

    :umarmen: [​IMG]
     
  9. Caroline

    Caroline Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    1.366
    Das klingt schon nach Stress, wenn ich das alles nur lese. Ich hab noch keine Kinder und überlege schon lange, ob es überhaupt gut wäre. Ich will nicht, dass ein Kind aufwachsen muss, in diesem Konsumwahn. Am Ende hat es Schulden ohne Ende und keinen Job ;( in 20 Jahren wird es wohl nicht besser sein.

    Ich hatte damals den 1. Nintendo. Ich vermisse ihn. Ich vermisse die einfache Grafik, den Piebton. Das war noch aufregend, schön. Ich hasse das ganze 3 D und HD und was weiß was es noch alles gibt. Mein Antenneneingang am TV is gerade kaputt, deswegen muss ich über den Videorekorder gucken. Schlechtes Bild mit rauschen, aber ich fühl mich irgendwie zu Hause ;) Mein ersten PC bekam ich mit 11/12 oder so damals. Ich war so stolz darauf. Heute wachsen Dreijährige damit auf ;(

    Ich mach ja derzeit wieder Promotion im Handel. Bei Lego um genau zu sein. Gestern fragt mich einer. Warum gibt es kein Lego für Mädchen? Mein Gott. Ich hab mit dem Lego gespielt, das da war. Für was braucht man ein extra Lego für Mädchen? Die Eltern drängen ihre Kinder ja schon richtig in ihre Rollen. Das gefällt mir auch nicht wirklich.

    Dann gibt es Passwortagebücher, elektronische Bücher von Ravensburger. Mp3, Internet, Computer. Es gibt kaum noch Spielzeug, wozu man das Internet net braucht. Wo leben wir bitte?
     
  10. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    Werbung:
    na vielleicht mit rosa und pinken bausteinen ... lego für mädels :D

    ich sehs irgendwie auch ein wenig bedenklich wenn die klein-kinder mit handy, computer, fernsehen groß werden ....
    die wachsen ja schon mehr in einer virtuellen realität auf ... wobei doch die natur ansich nahezu unendlich entdeckt werden kann - also ich war gern draußen sozusagen

    wobei wenn mans genau nimmt .... hab ich mir als kind auch eine virtuelle realität geschaffen am/im sandkasten ... aber diese entsprang meinen ideen und wurden mir nicht von massenmedien vorgesetzt

    ich weiß auch nicht wie sich das längerfristig auswirkt
    kann wer sagen was die sozialen kompetenzen angeht ... werden die dadurch gefördert ... oder verkümmern sie eher ?

    grüße liebe
    daway
     

Diese Seite empfehlen