1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Restless Legs Syndrom

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von MissSilke, 23. Oktober 2008.

  1. MissSilke

    MissSilke Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    Ich hatte gerade ein Gespräch mit meinem Vater, der sehr aufgebracht ist weil sein Arzt bei ihm festgestellt hat, dass er das Restless Legs Syndrom hat. Er ist jetzt frustriert, und ich glaube er hat eigentlich auch Angst. In seiner Jugend war er sehr sportlich und er hält sehr an seiner Gesundheit, zumindest im Prinzip. Ich würde ihn gerne beruhigen und deshalb würde ich mich über ein paar Erfahrungen mit dieser Krankheit freuen. :danke:
     
  2. Xullop

    Xullop Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    205
    Aloha.


    Danke für dieses Thema!
    Deinem Vater wünsche ich alles Gute!


    X
     
  3. LizzyMal

    LizzyMal Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    hier hilft nach einiger Zeit Autogenes Training.
    Muß erlernt und regelmäßig angewandt werden.
    Dann sollte es eine gute Beserung bringen.

    LG Liz
     
  4. Cheryl

    Cheryl Guest

    Hallo!
    Wichtig wäre es herauszufinden, warum Dein Vater das RLS entwickelt hat.
    Auffällig ist, dass Menschen mit "Zappelbeinen" oft einen niederen Eisenspiegel haben. Auch Vitamine der B-Gruppe können fehlen.
    Zudem ist an eine Belastung mit Schwermetallen (Amalgam...) zu denken (das wirkt sich oft verheerend auf das Nervensystem aus).
    Und natürlich sollte man auch die seelische Ebene berücksichtigen - was lässt ihn denn so unruhig sein?
    Ich würde mich nicht einfach mit der Diagnose abfertigen lassen, sondern nach der Ursache forschen, nach der sich dann die Behandlung richtet.
    Liebe Grüsse
    Cheryl
     
  5. JuergenMei

    JuergenMei Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    136
    Es gibt keinen Grund für zu viel Aufregung. Mein Bruder hatte auch RLS. Er hat Tabletten genommen die ihm wirklich geholfen haben. Er hat noch ein paar Methoden probiert, wobei das autogene Training die Einzige war bei der er das Gefühl hatte, dass sie ihm geholfen hat. Aber die Tabletten waren das wichtigste in seiner Therapie. Ich werde ihn fragen was er sonnst noch so probiert hat, aber inzwischen habe ich diese Links für dich gefunden: Restless-legs, restless-legs-syndrom2, Fragen u. Antworten zu RLS , Therapien und Patienteninformationen . Ich glaube das beste ist er probiert mehreres aus und sieht was in seinem Fall wirkt, denn es kann immer unterschiedlich sein, je nach Körper.

    Viel Glück! :zauberer1
     
  6. MissSilke

    MissSilke Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    Vielen Dank für eure Antworten! :kiss4:

    Ich habe meinem Vater auch mehr Informationen gegeben und er scheint jetzt eigentlich beruhigt zu sein. Er wird verschiedenes ausprobieren und ich hoffe, dass es dann besser wird. Wenn ihr noch Ideen habt, sind sie immer noch willkommen :rolleyes:
     
  7. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    ich hab auch rls und anfangs war ich damit wirklich mehr als unglücklich.
    mein arzt hat mir johanniskrautöl verschrieben zur äusserlichen anwendung (gibts in der apotheke oder drogerie für etwa 3 euro) und pflanzliches schlafmittel.
    letzteres nehme ich jedoch nicht, da ich strickt gegen solche mittel bin, wenn es nicht wirklich sein muss. egal ob pflanzlich oder nicht.
    rituale im tagesablauf sind sehr wichtig.
    ruhephasen, vorallem 1-2 stunden bevor man ins bett geht.
    ich geh oft abends ne runde spazieren und merke wie gut mir das tut, nicht nur den beinen.

    restless legs sind mE auch immer ein zeichen dafür, dass man etwas in bewegung versetzen soll....innerlich betrachtet, auf einer anderen ebene.
    stagnation ist nicht förderlich für unser leben, weil alles in bwegeung ist.

    ansonsten hilft evtl yoga, tai chi, qi gong, autogenes training, meditation.
    mehr körperbewusstsein entwickeln.

    ach ja und ich war lange vegetarierin. in der zeit in der ich es stark hatte, bekamm ich auf einmal solch derb egelüste auf fleisch.
    zuvor hat mich das alles angewidert.
    rls geht auch oft mit eisenmangel einher und eiweißmangel.
    also auch ernährung mal checken.

    alles liebe
    hamied:umarmen:
     
  8. löner65

    löner65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    1
    hallo zusammen,

    ich leide seit ca. 8 jahren unter dem rls und bin dringend auf der suche nach einem therapeuten, der mir autosuggestives training nahebringen kann. ich ernähre mich gesund, habe vor dem zu bett gehen meine ruhephasen und dennoch riesige probleme mit dem schlafen. medikamente habe ich auch genommen (cabaseril und madopar) da diese mittel aber in der parkinsonbehandlung eingesetzt werden, sind sie mit entsprechenden nebenwirkungen ausgestattet, auf die ich unbedingt verzichten will. der dauernde schlafentzug durch zigfachess umdrehen in der nacht ist jedoch wie eine folter und macht einen total fertig. neulich ist mir jedoch folgendes passiert, was mich nun stutzig macht. ich lag bei bekannten neulich im gästezimmer auf einer matratze am boden und mein hund, der sonst nicht im bett schlafen darf hatte sich ünber meine beine gelegt. mein unterbewußtsein hat mir wohl zugefunkt, dass ich mich nicht bewegen darf, um meinen Hund nicht zu wecken und siehe da, ich habe geschlafen ohne das gefühl mich ständig umdrehen zu müssen. das war seit jahren eine sehr erholsame nacht. ich kann aber doch nicht meinen hund nun jede nacht auf meinen beinen schlafen lassen ;-) es muss also einen schalter in meinem kopf geben der das rls sozusagen ausschalten kann. kann mir jemand erfahrung mit autosuggestiven training. bin wirklich verzweifelt auf der suche, da ich mich wirklich wie ein wrack fühle und mich depressionen plagen.

    wünsche allen rls geschädigten ruhige nächte
    löner65
     
  9. snoopelius

    snoopelius Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Wien
    Ich würde es mal in einer Schmerzambulanz in einem örtlichen Krankenhaus versuchen. Da ich auch Schlafstörungen habe weil ich an Fibromyalgie leide, bekam ich Antidepressiva gegen die mich anfangs wehrte und nicht einnahm, am Wochenende stellte ich fest, dass ich durchgeschlafen hatte auf diese Tabletten.

    Wenn man ständig um die Nachtruhe gebracht wird, ist es in Ordnung zu solchen Tabletten zu greifen bzw. vielleicht gibt es in der Schmerzambulanz ja auch Akupunktur, könnte auch hilfreich sein.

    lg
    Snoopelius
     
  10. Arowana0195

    Arowana0195 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo auch von meiner Seite aus .
    Bei mir wurde das Restless Syndrom vor einem halben Jahr fest gestellt.
    Ich (45 J.) wusste bis dato noch nicht mal was das ist.
    Ich habe nun viel darüber gelesen und mir so meine gedanken gemacht.
    Ich habe für mich eine Lösung gefunden die zwar nicht einleuchtet mir aber hilft.
    Meine Frau und Ich waren bei Bekannten auf besuch und haben auf einen Luft Gästebett mehrere Tage geschlafen .Sie war es die mich darauf aufmerksam gemacht hat das Ich in dieser zeit nicht im Bett getanzt habe.Als wir wieder zuhause waren habe Ich unser Ehebett auf den Dachboden verbannt und uns ein solches Gästebett auf gestellt.
    Dies ist nun schon Drei Monate her und Ich muss sagen Ich schlafe ruhig und ohne Tanzende Beine die Nacht durch.Wie gesagt absurt aber mir hilft es .
    Gruß
    Michael
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Annee
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.402

Diese Seite empfehlen