1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rentenchaos oder Chaosrenten?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 25. September 2012.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Die Regiereung hat absolut kein Konzept, wie die Rente im Zukunft aussehen kann. Einzige Konzept: spätere Eintrittsalter und zusätzliche Rentenkürzungen. Heute schon beträgt eine durchscnittliche Rente für jemand der 2011 in Rente ging, bloss 680 €. Und das ist ein Vollrente mit 45 Beitragsjahren. Es ist eine Frechheit...

    Das problem aber ist, dass auch die sog. "Oposition" (SPD un dGrüne) auch keine Lösung für eine auskömmlich Rente vorlegen kann und will...Es ist eine Frechheit, wenn sie Rente mit 67 fordern oder wenn sie das Rentenniveo von derzeit 49% auf 41% zu senken gedenken. Die bemte bekommen eine Rente von 70% des letzten Verdienstes[/ und die "Herrn" Abfgeordnete besitzen die Frechheit, für der Bevölerung nur 49% zugesten. Das ist selbstgemachte Altersarmut pur. Einzig richtige Weg wäre vom umlagefinazierte Rente abtzurücken uind steuerfinazierte Rente einzuführen. Die heutige beiträge sollte eingefroren werden und in die allgmein Steueraufkommen einfliessen. es müsste festgeschriben werden, dass eine Mindestrente in der höe des grundsichereun gezahlt werden mus.Ausserdem müsste fetgeschrieben werden, dass alle Jahre die Rente um die Teerrungsrate erhöht wird. das wäre einigermassen sozial.



    Shimon
     
  2. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Wenn ich in Rente gehe, werde ich nach heutigem Stand 365,19 Euro Rente bekommen. Mehr konnte ich mir nicht leisten...
    Selbständige haben diesbezüglich die Arschkarte.
     
  3. Dumm

    Dumm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2012
    Beiträge:
    3.256
    Hallo Shimon
    Gehe ich richtig in der Annahme, dass Du Dich nicht verschrieben hast bei dem Wort "Teerrrungsrate"?
    Sie gehören wirklich geteert und gefedert und ab in den BACH
     
  4. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.268
    Ort:
    wasserkante
    letztens wurde gesagt, dass selbst wer heute einen nettoverdienst von über 2000,-€ hat , später allein von der rente nicht leben kann.
    das würde ja bedeuten, dass die mehrheit in altersarmut geht. vielleicht sollte man dann auswandern in ein land, wo die lebenserhaltungskosten nicht so hoch sind, solange man noch kann.
    shimon1938 ,dich betrifft das aber nicht, du bekommst doch schon rente ?
     
  5. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Tja, nu kommt die Ernüchterung.

    Hört man eigentlich den Politikern nicht zu ??? Wenn die davon faseln, zukünftig würde die Rente in Höhe des Hartz4 Satzes liegen. Hört da keiner zu ?!

    Und nu blankes Entsetzen. Tja, es ist nun mal so langsam so, auch 45 Jahre lohnen sich nicht mehr und je höher man das Renteneintrittsalter schraubt, um so weniger gibt es Rente, weil die wenigsten das Renteneintrittsalter schaffen. Mit 58 arbeitslos, geht es mit 60 in Rente, ohne wenn und aber. Mit derzeit knapp 7 Jahre Verlust.

    Kann man gar nicht mehr, geht es in die Frühverrentung, was bei der Hälfte der derzeitigen Durchschnittsrente liegt.

    Geschaffen von der derzeitigen Regierung und es gibt kein Gegenmittel mehr dagegen. Tja, man fand es ja so toll, Hartzern alles aufzuerlegen, Billiglohn, umsonst, 1 Euro. Was im gesamten das Lohnniveau runtergezogen hat. Genauso die Streichung aller Vergünstigungen für Arbeiter, z.B. Kündigungsschutz um schneller Leute auf die Straße setzen zu können, um sie durch billigere Arbeitskräfte zu ersetzen. Auch ein Punkt, was die Solidargemeinschaft zurückgedreht hat.

    Aber es ist ja so toll im Sozialen zu Sparen. Noch eins drauf und hier noch was wegnehmen, merkt ja keiner.

    Bzw. es wird erst gemerkt, wenn es schon zu spät ist. Es ist nicht mehr zurückzudrehen, da Gewinnoptimierung und Zuzugewinn im Vordergrund standen und die Bevölkerung es noch toll fanden ....... denn sie fanden es toll, ansonsten, hätten sie woanders ihr Kreuz gemacht.

    Und nu wieder ein neues Thema, was gar nicht da ist ;) ........ zur Ablenkung ...... könnten sonst zu viele aufwachen und das wollen wir doch gar nicht :rolleyes:
     
  6. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Werbung:
    Die Rechnung geht anders, verliere mit 55 deinen Job mit über 2000 € Netto und stelle dir vor, du bekommst dann keinen Job mehr. Was bleibt dir dann von diesem ach so tollem Nettoverdienst ?, wieviele Beitragsjahre gehen dir flöten ?

    Und je höher das Eintrittsalter geschraubt wird, um so höher wird die Differenz, der Verlust der Beitragsjahre.

    Und nu schaue dir mal an, wer noch bis 67 arbeitet ...... tja, Schreibtischtäter können es schaffen. Und nu Überraschung, unsere Regierung denkt an, das Renteneintrittsalter noch höher zu setzen ...... pure Einsparung.
     
  7. Aprology

    Aprology Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    941
    Ort:
    AT
    mit 55 zu gehen geht ja noch....... leider kriegen viele mit 40 keinen Job mehr und ja, wenn man liest dass durchschnittlich 1300 btto für Vollzeit angeboten werden, lohnt sich arbeiten auch nicht.
    Die Herren Politiker habens auch nicht geschnallt dass nur gut verdienende Bürger die Wirtschaft ankurbeln.

    lg
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD



    ja, ich bekomme schon rente...aber dieses thema, betrifft mich auch soweit,dass meien rente nur minimal steigt, aber die strom und gaspreise steigen schon... netto wird meine rente auch immer weniger... ausserdem ich finde, das man draüber reden soll, was da eine sauerei im gange ist...


    shimon
     
  9. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Soweit mir bekannt ist, beziehst du deine Rente aus Österreich. Also unterliegt sie den österreichischen Gesetzen.
    Aber egal.

    Was aber sollen die Politiker in DE, deiner Meinung nach, tun?

    Wie sehen deine konkreten Lösungsvorschläge aus?
     
  10. Dumm

    Dumm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2012
    Beiträge:
    3.256
    Werbung:
    @crossfire
    Die Politiker sollen ruhig so weiter herumwurschteln.
    Der TAUSCHHANDEL wird wieder ganz gross herauskommen bei nornalsterblichen Menschen.:D
     

Diese Seite empfehlen