1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Religionsführer

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Urajup, 14. März 2013.

  1. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.288
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Hi Foris!

    Ich stelle mir - aus gegebenem Anlass - die Frage, ob die Menschheit im 21-ten Jahrhundert überhaupt noch religiöse Oberhäupter braucht? Brauchen wir den Dalai Lama, den Papst oder ähnliche Institutionen? Was entbehren wir, wenn sie nicht mehr da wären? Brauchen wir noch immer einzelne Religionsführer, die uns sagen, was moralisch wertvoll ist und was nicht? Und was sagt es über uns aus, wenn wir jemandem vertrauen, der unsere ethischen Ansichten (fremd-)bestimmt?

    Was meint ihr?

    Liebe Grüße
    Urajup
     
  2. jupi

    jupi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.447
    Ort:
    planetio
    ganz einfach urajupp---der /sie haben die ja das "rad ab"brauch all das nicht mehr ..im 21.jahrhundert..geschweige elitischulen.uvm..und wer konservativ erzogen na,gut sorry aber MIR brauch keiner niemals etwas versuchen "überzustülpen" und Religionsführer gleich gar nicht...;)
     
  3. flori776

    flori776 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    948
    Ort:
    salzburg
    ich sage das brauchen wir, und zwar sehr dringend, ich möchte sogar sagen es ist lebenswichtig. eine moralische instanz ist sowohl bei uns, und noch viel mehr in anderen teilen der welt wichtig, unverzichtbar.
    die meisten vergessen, das es uns in mitteleuropa unverhältnismäßig und überraschend gut geht im vergleich zur übrigen welt.
    wer glaubt ohne auszukommen benimmt sich meinermeinung wie ein aufmüpfiges kind, das glaubt alleine zurecht zu kommen, vergisst aber, dass die eltern fürs essen sorgen, ein warmes zimmer bereitstellen und die miete dafür bezahlen.
    mfg
     
  4. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.288
    Ort:
    Achtern Diek
    Das hieße aber, dass die Gläubigen sich immer noch im Kinderstadium befinden und sich noch immer nicht abgenabelt haben, was eigenverantwortliche Moral und Ethik anbelangt.

    Warum müssen wir uns - als einzelne Menschen - der moralischen Ethik einer übergeordneten Institution beugen? Dürfen wir denn nie erwachsen werden?

    LG
     
  5. Kinnaree

    Kinnaree Guest


    Meine Antwort darauf: solange "wir" (wer auch immer das dann jeweils sein mag) sie noch suchen, finden, wählen, filmen, erwarten, bejubeln...

    ... :) solange brauchen wir sie offensichtlich noch. :)

    Wenn "wir" sie einmal nicht mehr brauchen werden, dann wird sich das ganz von selbst einfach aufhören.

    Denkichmirdazu
    Kinnaree
     
  6. jupi

    jupi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.447
    Ort:
    planetio
    Werbung:
    flori776 wenn die "aufmüfpigen"kinder all das in die wiege gelegt bekommen vom elternhaus gehen später die kinder ihren eigen weg..und bedarf keinen
    Religionsführer..der gibt den kindern kein dach über den kopf,geschweige essen,trinken...usw.lediglich gebote..und die wären was?
    eigenliebe,nächstenliebe...und nun...was ist ein religionsführer---kirche,sekte,
    vereinsleben,kaffeeklatsch...:confused:
     
  7. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.288
    Ort:
    Achtern Diek
    Und meinst Du, dass diese "Ersatzeltern" ein Vakuum füllen, eine Art Sehnsucht stillen müssen? Wenn dies so wäre, dann hätten wir Menschen nämlich immer ein "goldenes Kalb", welches wir oder einige oder auch viele einfach brauchen, um sich "ganz" zu fühlen.......:rolleyes:


    LG
     
  8. flori776

    flori776 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    948
    Ort:
    salzburg
    sicher darfst du das. und es wird auch von vielen gelebt, setzt aber ein sehr stabiles umfeld und sehr gebildete und friedliche leute voraus, und wenn du ehrlich bist geht es in manchen bereichen auch bei uns gar nicht so friedlich zu.
    und wer dann sagt brauchen wir nicht(nicht mehr) oder sogar haben wir nie gebraucht, kommt für mich in die nähe von überheblichkeit und hochmut.
    hinter den kulissen passiert viel, wenn´s den leuten zu gut geht wird das vergessen.
    mfg
     
  9. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795


    Naja, wenn ich mein Auto genauso gut reparieren kann wie ein Mechaniker der den ganzen Tag nichts anderes tut, dann bin ich auch dafür daß Automechaniker abgeschafft werden.
     
  10. flori776

    flori776 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    948
    Ort:
    salzburg
    Werbung:
    das dürfen und sollen sie ja sogar.
    die kirche ist das elternhaus, das spätere leben der kinder die praxis. viele werden wieder eltern, die es verstanden haben und das glück hatten es richtig beigebracht zu bekommen werden den, der es beigebracht hat nicht vergessen.
    mfg
     

Diese Seite empfehlen