1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

religion

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Visitor, 16. April 2002.

  1. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    17.235
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Quod erat sabotandum.
    :D
     
  2. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Barbarus hic ergo sum, quia non
    intellegor ulli...

    :D:D:D
     
  3. Violetta

    Violetta Guest

    Hallo Sabine!!;)

    Mal ne Frage zwischen durch. Wie redest du zu Gott???

    liebe grüße Vio
     
  4. Visitor

    Visitor Guest

    situs vie latain isaba cains!

    is das wichtig WIE man zu gott spricht? ist es wichtig zu beweisen, dass es einen gott gibt?

    warum verschwenden wir unsere zeit damit?

    liebe grüße
    :o
     
  5. Geboldar

    Geboldar Guest

    Und warum kann ich kein Latain? :cool:

    Geboldar:D
     
  6. alwin

    alwin Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Berlin und anderswo
    Werbung:
    Jeder liest die Texte der Bibel entsprechend seiner
    bisherigen gemachten Entwicklung, die auf den
    vergangenen Erdenleben begründet ist. Ich finde es
    erfreulich, dass die hier gemachten Aussagen zeigen,
    dass es einen gewissen Konsens der Erkenntnisse gibt,
    die sich zumindest unbewusst angleichen. Dass von Gott
    in einer gewissen Scheu gesprochen wird, unterstreicht
    keineswegs, dass keiner an Gott glaubt, sondern höchstens,
    dass wir Menschen eine gewisse Ehrfurcht vor Gott und
    dem göttlichen Dasein haben. Ich selbst, glaube an Gott,
    obwohl ich ihm noch nicht bewusst gegenüberstehen konnte,
    aber was ich sehen durfte, war ein Wesen, das für mich
    sehr wohl bereits einen göttlichen Einschlag in sich trug.
    Dennoch bin ich nicht in der Lage, mir Gott vorzustellen,
    da das, was Gott repräsentiert, weit über mein
    gegenständliches Fassungsvermögen hinausgeht.
    Was den Tod betrifft, so spielt sich dieser weit unterhalb
    eines göttlichen Daseins ab, und es ist doch bereits
    vielen Menschen gegeben, sich dem sehr bewusst
    gegenüberzustellen und eigene Erkenntnisse daraus zu
    ziehen. Jeder Tod kehrt die im Leben gemachten
    Erlebnisse und Erkenntnisse in das nächste Erdenleben
    um, soweit diese ungelöste karmische Bezüge in sich
    tragen. Das zu erkennen ist das Ziel jeder esoterischen
    Anschauung.
    Viele Grüsse von Alwin
     
  7. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Hallo Sabine,

    es gibt in zwischen viele Bücher von Neale Donald Walsch.

    Der vierter in seine Trilogie heißt "Freundschaft mit Gott" und war in 1999 zu erst auf Englisch als "Friendship with God" herausgegeben. Ich war zur dieser Zeit viel in die USA und deswegen habe gerade vor mir ein von Neale Donald Walsch persönlich signierte Exemplar davon legen. Ich finde es sehr schön zu lesen. Es gibt dieses Buch jetzt auch auf Deutsch als Taschenbuch.

    Wir haben auch die "Zeremonie die Rosen" aus Buch 3 für unsere Hochzeit am 8. Juli 2000 verwendet. Was darin steht hat uns beide sehr viel bedeutet und war sehr schön verwenden zu können.

    Liebe Grüße, John
    :)
     
  8. Hi Visitor,
    der Satz steht also in der Bibel. Der ist ja echt nicht schlecht! Nun hat John O. natürlich recht, dass jeder die Bibelsätze (oder auch andere) entsprechend seiner Erfahrung interpretiert.

    Also, ich lese aus dem Satz folgendes heraus (und damit ist es gewiss meine und keine Christen- Interpretation:
    Verdränge nicht den Tod, denke darüber nach, was es mit ihm auf sich hat.
    Nun, ich tue das und habe mittlerweile dazu ein Zwischenergebnis abgelegt: Ist auch hier im Forum zu finden:
    "Gibt es ein Leben nach dem Tod? Logische Ableitung" (Sei mir nicht böse, aber ich habe keine Lust, das alles noch mal abzuschreiben...)
    Ich suche Leute, die sich auch darüber Gedanken machen, und bin neugierig auf das, was die zu sagen haben...:)

    Liebe Grüße,
    Gisbert:winken5:
     
  9. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    :D

    Seit dem Visistor Geburtstag hatte, ist er irgendwie verschwunden.

    Wie Gott, der am 8. Tag das Bier schuf, und er ward nicht mehr gesehen..........
     
  10. Werbung:
    Oje! Wenn ich bedenke, dass nach der Theorie der Zeugen Jehovas - und was weiß ich nach wessen noch - der 7. Tag immer noch läuft, und demnach das Bier noch nicht erschaffen ist, dann möchte ich nicht wissen, was das für eine Suppe war, die ich bisher immer gesoffen hab´.... :(

    Grüße von
    Gisbert
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden