1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Religion als Community-Projekt

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von pan1234, 17. Juni 2015.

  1. pan1234

    pan1234 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Halli hallo,

    weiß jemand, ob es Religionen als Community-Projekte gibt. Für gewöhnlich werden Religionen immer von einzelnen bzw. von einer gleicher Gruppe von Menschen erschaffen bzw. gegründet.
    Im digitalen Zeitalter wäre es doch interessant, ob sich eine Community-Religion durchsetzen würde. Jeder könnte die Religion bzw. ihre Religionslehren durch Mitarbeit an einer Wiki-Community beeinflussen bzw. mitbeeinflussen. Der Inhalt der Religon würde dann nicht mehr von einer kleiner Gruppe von Menschen festgelegt, sondern von den Menschen, die sich an der Wiki-Community beteiligen.

    Spannend wäre dann natürlich, welche religiösen Positionen und Ansichten sich unter dem Wiki-Usern durchsetzen würden und vor allem, was in der bzw. der heiligen Online-Schrift der Community-Religion stehen würde.

    Was haltet Ihr davon?
    Gibt es schon ähnliche Projekte bzw. Religionen?
    Was haltet Ihr von einer Religion, an der sich jeder beteiligen kann?

    Wikipedia ist auch durch/ mit Hilfe eine große Gemeinschaft entstanden. ;)
     
  2. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.600
    Ort:
    Wien
    Nicht dass ich wüsste.

    Nachdem eine Religion ja ein ethisches Rahmenwerk der jeweiligen Gruppierung darstellt, wäre das Experiment sicherlich interessant, da es den aktuellen ethischen Stand der Gesellschaft widerspiegeln würde.

    Wäre ein spannendes Experiment. Allerdings glaube ich nicht, dass es auch tatsächlich funktionieren würde bzw. ein sinnvolles Ergebnis liefern würde.

    Die gibt es ja im Prinzip schon. Denn außerhalb des groben ethischen Rahmenwerkes einer Religion definiert jeder Mensch sowieso selber, wie er diese Religion leben möchte. Manche Ausprägungen sind hier stringenter und national getrieben, wie z.B. im Islam, manche freier und eher dem einzelnen Individuum überlassen.
    Betrachtet man z.B. die katholische Religion, dann werden von den 10 Geboten in unserer Gesellschaft durchschnittlich maximal 6 oder 7 tatsächlich gelebt, und die anderen eher freier ausgelegt.

    Wikipedia ist ein grosser Müllhaufen, wo sich jeder seine eigenen Interessen hineinschreibt, von Einzelpersonen über Firmen bis zu Organisationen (Lobbyarbeit). Es hat weder einen überprüften Wahrheitsgehalt, noch sind die Informationen die man findet notwendigerweise korrekt. Zum Teil sind sie veraltet.
     
  3. pan1234

    pan1234 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Wien
    Es wäre interessant, was der momentane, gesellschaftliche, ethische Stand ist. In so einem Projekt würden wir es wohl erfahren.
     
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.600
    Ort:
    Wien
    Jein. Denn bei einem kleinen Projekt würden sich auch eine ganze Menge Spaßvögel beteiligen, die das Projekt nicht ernst nehmen. Wäre zu bewerten, ob diese Menschen auch Teil der einzubeziehenden Community sind.

    Bei einem wirklich relevanten Projekt mit einer gewissen Signifikanz in der Gesellschaft würden sich Lobbys beteiligen, die bestehende Systeme vertreten und daher kein exaktes Bild des aktuellen ethischen Niveaus vermitteln würden.
     
  5. pan1234

    pan1234 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Wien
    Die Spaßvögel könnten ja nach einiger Zeit den Ernst hinter diesem Projekt erkennen und motiviert und ernsthaft mitmachen.

    Die Lobbys könnte man doch einfach ausschließen, in dem man kontrolliert, wer mitmacht bzw. postet. Ist einer von einer Lobby dabei, wird sein Nickname oder seine IP-Adresse gesperrt und aus ist es.
     
  6. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.600
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Das läuft aber auf Zensur hinaus. Primär ist eben mal zu klären, wie weit solche Menschen nicht auch Teil eines solchen Versuchs sind. Denn tatsächlich gibt es ja auch diese Menschengruppen - von katholischen Menschen mit dem entsprechenden ethischen Richtlinien als auch die Wissenschaftler mit einer meist eher geringen ethischen Basis.
     
  7. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    das wäre dann Keine Religion. Und ein sehr intelligentes Experiment.
    Hast schon wen?
    guter Gedanke. Und es zeigt sich, der momentane gesellschaftliche ethische Stand ist: nicht selbst denken. (Es greift jeder zum nächsten EsoDing/etc, um sich da festzuhalten. Nichts schützt besser vor der Realität.)
    Und das ist ein Problem.

    denk das nochmal durch. Denn Das System haben wir schon.

     
  8. Palo

    Palo Guest

    Für was ganz selbstverständliches.
     
  9. pan1234

    pan1234 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Super!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen