1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

religiös/Spirituell?

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Ceru01, 17. Juni 2016.

  1. Ceru01

    Ceru01 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2016
    Beiträge:
    72
    Ort:
    graz
    Werbung:
    Oftmals höre ich
    „ich bin nicht religiös“ oder
    „ich bin nicht so spirituell“ –
    dann denke oder sage ich „gut so“.

    Denn wie Joseph Campbell sagte:
    Ich brauche keinen Glauben. Ich habe Erfahrungen.

    Jeder Mensch kann mit
    Rhythmus, Lieder, Rituale, Ausgelassenheit und
    Freude Kontakt mit dem Göttlichen aufnehmen –
    daher brauchen wir
    keine heiligen Bücher und
    niemanden der uns eine Lehre mitteilt –

    einfach bei einem Ritual
    in den Kreis treten und mitmachen,
    -singen- trommeln- tönen und
    die Energie spüren….

    Also sind besonders (aber nicht nur)
    nichtreligiöse und
    nichtspirituelle Personen willkommen und
    wie Victor Anderson (Gründer der Feri-Wicca-Tradition) sagte:
    Perceive first, believe later.

    In diesem Sinne komm zu uns! Und lass uns gemeinsam neue Wahrnehmungen, Erfahrungen und Erlebnisse erfahren…

    Gedanken von Ceru

    veröffentlicht auf www.reclaiming.at
     
    XVIIiz, Schattenweber und baumlibelle gefällt das.
  2. Schattenweber

    Schattenweber Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2016
    Beiträge:
    16
    Das ist eine Wahrheit, die du schön gesagt hast..und die auch Zweiflern zu denken geben dürfte :)
    Allerdings finde ich, dass nichtreligiöse und religiöse/nichtspirituelle und spirituelle Personen gleichermaßen willkommen sind.

    LG Schattenweber
     
    bodhi_ gefällt das.
  3. Ceru01

    Ceru01 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2016
    Beiträge:
    72
    Ort:
    graz
    Danke - (aber nicht nur) sollte auch heißten das spirituelle Personen willkommen sind.
    Den Text habe ich geschrieben weil viele Personen auf eine Einladung zum Stammtisch oder eine Feier auf www.reclaiming.at geantwortet haben "ich bin nicht religiös oder spirituell" -> sozusagen eine Antwort
    Anderereseits haben viele spirituelle/religiöse Personen oftmals bereits eine Praxis oder einen Glauben und daher besteht oftmals keine Zeit (oder Interesse) sich auf noch etwas anderes einzulassen.
     
  4. Schattenweber

    Schattenweber Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2016
    Beiträge:
    16
    Stimmt..wenn das als Antwort gemeint war, dann verstehe ich die Verdeutlichung auch :)
    Das ist dann schon traurig..ich finde das wichtigste bei Religion und Spiritualität ist es, etwas auszuprobieren und sich auf neues einzulassen /:

    LG Schattenweber
     
  5. Ceru01

    Ceru01 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2016
    Beiträge:
    72
    Ort:
    graz
    Ich finde das weder traurig noch gut - es ist so.

    Wichtig is es (besonders wenn man jung ist) zu suchen auf der Erde an unterschiedlichen Stellen graben und nachsehen ob man Wasser findet und wann ob das Wasser einem zusagt.
    Aber irgendwann hat man die richtige Quelle gefunden und man muss intensiver und mit mehr Anstrengung graben um richtig zu profitieren.
    Ich habe meine Richtung - tägliche Praxis mit Meditation, Visualisierungsübungen, Pentragrammarbeit - Jahreskreisfeste feiern, gemeinsam in der Gruppe üben - für anders bleibt da kaum Zeit.
    Außer hin und wieder probiere ich eine neue Methode aus (dazu muss ich aber kurz arbeitslos sein sonst geht es sich nicht aus).
     
    Schattenweber gefällt das.
  6. Schattenweber

    Schattenweber Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2016
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Wenn man so viel macht, stimmt das wohl..ich kann da ehrlich gesagt auch noch nicht wirklich mitreden, habe erst ein bisschen was ausprobiert und damit wohl erst an der Oberfläche gekratzt, wenn überhaupt. Ich wollte damit auch nicht sagen, dass es falsch ist bestimmte Übungen etc. regelmäßig zu machen und zu praktizieren und dafür nichts neues auszuprobieren, sondern wollte nur sagen dass man immer offen für neues sein soll.
     

Diese Seite empfehlen