1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Relativ (scheissegal)

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Silesia, 5. April 2007.

  1. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Sobald man einmal im Leben vor dem Abgrund steht, weiss man plötzlich, dass alles relativ ist.
    Es ist relativ scheiss egal was das alltägliche Leben so beinhaltet.
    Plötzlich erkenne ich dass das alles ein Witz ist.

    Meine Tochter (3) hat vorgestern ohne vorherige Anzeichen ganz plötzlich einen Fieberkrampf erlitten.
    Hirnschäden treten "erst" nach 30min(!!!!) auf, meine Tochter war jedoch nach 5min blau im Gesicht, hat mit ihrem Körper gekämpft, die Augen überdreht und wurde dann bewusstlos. Zwischen 144 wählen, die Rettungssanitäter panisch aufklären, heulen und grenzenloser Panik habe ich es geschafft (hat sie es geschafft) wieder Luft zu holen!
    Nach einem fiebersenkenden Mittel und einer Nacht auf der Kinderklinik ist wieder alles in Ordnung... und sie fast schon wieder gesund.
    Bis auf meine Psyche.


    Melina ist mein Ausgangspunkt, die Überschrift meines Lebens.
    Von einer Sekunde auf die andere weiss man, wie gut es einem doch eigentlich geht.

    Nichts ist so unglaublich bedeutsam als mein (dein) Kind!
     
  2. bineken

    bineken Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    Lünen, Nähe Dortmund/NRW
    Liebe Silesia,

    Du stehst unter Schock! Und das nichts so bedeutsam ist wie Dein Kind versteht sich von selbst.

    Alles nur ein Augenblick - und trotzdem eine Ewigkeit...

    Ich weiss gar nicht, was ich sagen könnte um Dich zu trösten, aber ich fühle mit Dir.

    Liebe Grüße Bineken
     
  3. SandyEngel

    SandyEngel Guest


    wie schön, dass es deinem kind wieder gut geht!! ich freu mich für dich!!

    ich hab grad in einem anderen thread darüber geschrieben, wie schmerzhaft es ist, ein kind zu verlieren....ich habe vor etwas mehr als einem jahr meinen sohn verloren....

    DA RELATIVIERT SICH WIRKLICH ALLES IM LEBEN...wie recht du hast !!

    alles gute

    sandy
     
  4. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben soviel zu tragen, ich habe keine Zeit großartig unter Schock zu stehen.

    Das Problem kommt dann nachts, wenn ich mein Kind ums Leben ringend sehe.
    Es gibt nichts schöneres, als dann zu sehen, dass sie wieder gesund (vor allem fieberfrei) ist.
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Liebe Silesia,

    mein Mutterherz fühlt und leidet mit dir, meine Kleine ist auch 3 Jahre alt.
    Pump dich mal mit Rescue-Bachblüten voll - es sollte dann leichter werden.
    Fühl dich von mir ganz fest gehalten und getröstet!
     
  6. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Danke für eure Antworten, es ist sehr schön dass es diesen Austausch hier gibt.

    Ja, man kann mir alles antun, man kann mich foltern - aber meinem Kind darf nichts geschehen!
    Gott sei dank haben wir Zusatzversicherung und ich konnte auf einem Sonderklasse-Zimmer das gerade frei wurde (Kinderklinik ist am überlaufen) bei ihr bleiben und neben ihr schlafen.
     
  7. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    liebe silesia,

    ja, ich kann dich so gut verstehen ...
    und mit dir fühlen !!!

    als ich deine zeilen las, lief mir die gänsehaut über den rücken;
    es ist so- "tut mir an, was ihr wollt", aber lasst meine kinder gesund sein!

    wenn du hilfe - egal welcher art brauchst,
    bitte scheue dich nicht,
    dich an mich zu wenden !!!!!!

    ich nehme dich ganz liebevoll in den arm !!
    von ganzem herzen

    die lilaengel :liebe1:

    ....und einen liebevollen streichler an deine kleine tolle maus !!!!
     
  8. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Liebste Silesia,

    ja, es werden soo viele Dinge einfach egal und man erkennt, das viele Dinge net einfach normal sind!

    Fühl Dich mal ganz lieb gedrückt und gehalten! :trost:


    Gute Besserung an die süße Maus!
     
  9. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Auf jeden Fall schön zu hören, dass es der Kleinen gut geht! :)

    Liebe Grüße,

    543
     
  10. antenne29

    antenne29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    bei Hannover
    Werbung:
    Liebe Silesia

    Vor 19 Jahren habe ich das gleiche erlebt, allerdings bei Keuchhusten.

    Meiner Tochter ging es von Tag zu Tag besser und zur Schulmedizin gab ich ihr auf Anraten den selbst gemachten Zwiebelsaft...
    An diesem Abend wollte /mußte ich mir dringenst etwas abholen, was ich am nächsten Tag unbedingt brauchte.
    Ich war hin und her gerissen - geh ich - bleib ich - geh ich - bleib ich
    Wohlbemerkt meiner Tochter ging es wirklich gut, fast keinen Husten mehr seit 2 Tagen...
    Ich ging nicht, ETWAS hielt mich zu Hause...
    Dann bin ich ins Kinderzimmer, frag mich warum? - keine Ahnung

    Da saß meine Kleine blau angelaufen im Bett, rang nach Luft, war schweißnass
    Ich riss sie heraus, schlug ihr auf den Rücken - Nichts
    Ich schüttelte sie - Nichts
    Dann fiel mir ein Notfallgriff ein
    unter dem Brustbeinchen reindrücken und PLOPP

    Da kam ein Plocken Schleim&Co heraus, meine Güte,
    der hätte mich wohl auch erledigt...

    Das werde ich NIE vergessen! NIEMALS!!!

    Heute noch danke ich dem lieben Gott dafür, das er mich ins Kinderzimmer geschickt hat...

    Ich hätte anderes nicht ertragen!

    Ich fühle mit Dir und Gott möge Euch immer beschützen

    Deine Antenne
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen