1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reisetagebuch - 1. Versuch

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Saturphine, 19. Februar 2013.

  1. Saturphine

    Saturphine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2013
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo,

    wie Ihr sehen könnt, bin ich neu hier. Ich interessiere mich schon länger für das Thema Spiritualität und alles, was damit so zu tun hat und bin interessiert am Austausch mit Menschen, denen es ebenfalls so geht. Ich muss dazu sagen, dass ich mich beim Thema AKE noch in der Anfangsphase befinde und eine "richtige" Astralreise bedauerlicherweise noch nicht zustande bekommen habe. Ich dachte, dass ich euch einfach mal aus meinem "Astralreisetagebuch" etwas rauskopiere:

    Keine Ahnung mehr, wann genau der 1. Reiseversuch stattfand, aber es muss in etwa Anfang des 2012er-Sommers gewesen sein.
    Ebenso sind mir die Rahmenbedingungen leider nicht mehr greifbar (ob ich zufrieden war, genervt, etc)...
    Ich weiß nur, dass ich mich zum Mittagsschlaf hinlegte (mit Schlafbrille) und mich zu der Zeit gerade nicht in einer aktiven "Ich will jetzt unbedingt reisen"-Phase befand. Ich schlief irgendwann ganz normal ein - kann nicht lange gewesen sein, bis ich halbliegend auf der linken Seite geistig wieder erwachte, ohne meinen physischen Körper zu fühlen. Ich hörte die Kinder auf dem Spielplatz mit meinen physischen Ohren und plötzlich fiel mir das Astralreisen ein und ich dachte, dass ich es ja mal versuchen könnte, mich unphysisch im Bett aufzusetzen. Ich schwingte also meinen unphysischen Körper in eine Sitzposition. In diesem Moment fühlte es sich tatsächlich erst für eine Millisekunde so an, als würde ich mich aufsetzen, dann jedoch erloschen die Kinderstimmen vom Spielplatz und wurden durch ein lautes Rauschen und Druckgefühl auf den Ohren ersetzt. Statt mich aufgesetzt zu haben hatte ich nun aber das Gefühl, mit dem Torso in meinem Bettoberteil zu hängen, ziemlich weit nach hinten gebeugt. Es fühlte sich alles sehr schleuderig an, ich bekam eine entsetzliche Gänsehaut und ich ließ alles erstmal zu und geschehen. Auf einmal hörte ich Stimmen, vom Klang her ziemlich verzerrt, die von gefühlt "rechts oben" kamen. Es wurde alles noch viel gruseliger für mich und gänsehautiger, da ich vom Gefühl her wirklich 0 Unterschied in der Klarheit und Wachheit des Geistes zum vorherigen, "normalen" Rumliegen zu diesem nun komischen, aber genauso realistischen Zustand feststellen konnte. Es war quasi kein Übergang, kein "Wegdämmern" oder gar Einschlafen/Träumen... es fühlte sich alles "gleich wach" an... Ich lauschte den Stimmen ein paar Sekunden, während ich mich fürchterlich gruselte und gleichzeitig freute, dass es tatsächlich zu funktionieren scheint. Es kam mir nicht vor, als ob die Stimmen mit mir sprächen, eher als wäre ich in eine bestehende Unterhaltung hereingeplatzt. Irgendwann ließ der Überraschungseffekt nach und ich bekam Angst, weshalb ich mir dachte, dass ich jetzt lieber wieder ganz in den Körper zurück will. Die Gedankenrealität nahm ihren Lauf und ich "erwachte" in meinem Körper - wieder, ohne einen Übergang in Wachheit/Klarheit zu haben. Ich stand auf, war begeistert und geschockt zugleich.


    Ich hatte danach noch 2 ähnliche Erlebnisse fast gleicher Art - nur, dass ich es seitdem nicht mehr "bis zu den Stimmen" geschafft habe. Obwohl ich sehr fasziniert und überzeugt davon bin, dass es funktioniert, ist es mir, sobald dieser Zustand kommt, plötzlich wieder unheimlich und ich werde dadurch irritiert und wieder vollständig in meinen physischen Körper zurückbefördert. Im Wachzustand bin ich mir meist sicher, dass ich bereit dafür bin und nehme mir vor, keine Furcht zu haben - habe mich ja auch schon ausgiebig mit der Thematik auseinandergesetzt - doch sobald es dann jedoch mal wieder soweit ist, dass ich die Chance zu einem Austritt habe, ist dies leider bisher immer ganz schnell vergessen gewesen. Muss wahrscheinlich noch weiter üben und mehr Erfahrungen dieser Art sammeln. Allerdings habe ich nur selten die Chance auf einen Austritt, bisher kam es in den letzten ca. 8 Monaten nur 3x dazu. Alle Versuche, absichtlich eine Astralreise zu induzieren, schlugen bisher fehl - Meditation und Entspannungsübungen endeten meist im Einschlafen oder darin, dass ich mich zu sehr versteife und irgendwann nur noch genervt bin, weil nichts funktioniert. Also muss ich wohl auf weitere zufällige Chancen warten :)

    Liebe Grüße
     
  2. Tagschwärmer

    Tagschwärmer Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    70
    Hey Saturphine!
    Vielen Dank für diesen sehr bereichernden Beitrag!

    Ich denke es wird viele, und mich auch, wieder "neu" motivieren.

    Ich wünsche dir viel Glück :)

    LG
     
  3. Saturphine

    Saturphine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2013
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Da ich nicht extra ein neues Thema aufmachen wollte, dachte ich, dass ich es einfach mal hier mit reinpacke.

    Eine kleine Meinungsumfrage
    - Wie ist eure Sicht der Dinge bzgl. Astralwesen? Was glaubt ihr, wer genau sie sind? Einfach nur menschliche Seelen (quasi wie Du und ich) oder eventuell auch (teilw.) höhere Wesenheiten wie Götter/Göttinnen, Verstorbene oder gar Dämonen/Engel?
    - Seid ihr gläubig? Und wenn ja, wie bringt ihr das Thema Astralreisen in Einklang/Zusammenhang mit Eurer Religion? An was glaubt ihr?
    - Denkt ihr, dass das Astralreisen etwas Natürliches (in unseren Breitengraden in Vergessenheit geratenes, Verlerntes) ist?
    - Seid ihr welchen begegnet? Wenn ja, könnt ihr ja mal berichten.
     
  4. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    Irgendwie hat mich ne kleine Schwingung bis zu diesem Posting geführt, keine ahnung wieso, aber ich dachte mir dann antworte ich mal. :D

    Erst mal find ichs gut wenn du deine Erlebnisse hier mit aufschreibst. das tun leider nur wenige Menschen , dabei ist es aber immer wieder interessant, was jeder so erlebt, der sich mit dem Thema befasst.

    Wenn man skeptisch ist, denkt man ja häufig, dass "das Gehirn einen Streich spielt" nur diese Gefühle wie du sie hahttest, der Druck in den ohren und das laute Rauschen z.b. haben sehr viele Astralreisende. Eigentlich ist es einer der besten Beweise, dass es tatsächlich keine Illusion ist. ;)
     
  5. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Es gibt alles mögliche. Aber es kann auch Show dabei sein und Prüfungen.
    Wichtig ist, dass man keine Angst vor Dämonen haben sollte, denn das ist ja so die typisch christliche Haltung. Ganz schlecht wenn man das macht, weil man grundsätzlich immer mit Ängsten konfrontiert wird. ;)

    Ich glaube an alles und bin alles / nichts. also recht wertneutral.
    je neutraler man rangeht, desto mehr kann man über die Welt im ganzen verstehen. Geht man subjektiver ran, dann wird man wiederum gezielte Erlebnisse haben, die mit bestimmten Themen zu tun haben.

    Es ist der versteckte zugang zum Jenseits. Versteckt nicht in dem Sinne, dass man ihn nicht finden darf. Sondern eher, dass es einem überlassen ist, ihn zu finden. Denn eine wichtige Regel lautet, das Geheimnis um das Jenseits ist freiwiliger Natur. Deshalb vermeiden Skeptiker auch immer jegliche eigene Erfahrungen mit Astralreisen, weil sie dann überzeugt werden würden. ;)


    Bei mir sind es Verstorbene gewesen und wahrscheinlich alte Freunde, die ich evtl nicht aus diesem Leben kenne.


    Ach ja und du kannst nicht immer die Astralreisen erzwingen, denn dir wird auch manchmal dabei geholfen. Wie du wahrscheinlich ja festgestellt hast.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen